Rechtliche Vorgaben der D√ľngeverordnung beim Komposteinsatz
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Die D√ľngeverordnung von 2017 enth√§lt viele Neuregelungen f√ľr den Einsatz von Kompost.

Die Förderung der Altlastenforschung im UFG-Regime
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Altlastensanierung erfolgt √ľblicherweise ohne gro√üe √∂ffentliche Aufmerksamkeit, was durchaus im Sinn von Altlastenbesitzern und -sanierern ist. Bei den betroffenen Stakeholdern gibt es jedoch das klare Bekenntnis, alle Altlasten innerhalb von 30 Jahren zu sanieren. Im Vergleich zur Anzahl der bisher sanierten Altlasten stellt dies eine vielfach gr√∂√üere Aufgabe dar zu deren Erledigung entsprechende Werkzeuge entwickelt werden m√ľssen.

Konsequenzen der deutschen TA Luft 2017 und D√ľngeverordnung auf biologische Abfallbehandlungsanlagen
© Wasteconsult international (5/2017)
Konsequenzen der Novellierung der TA Luft auf Bau und Betrieb von biologischen Abfallbehandlungsanlagen werden erl√§utert. Die Emissionsparameter umfassen Geruch, Ammoniak und organische Stoffe. Es werden zuk√ľnftige Emissionswerte diskutiert. Neuerungen in der D√ľngeverordnung haben Auswirkungen auf: D√ľngeplanung, Ausbringungsverluste, Sperrfristen, Herbstd√ľngung, N-Obergrenze, Phosphor, Gew√§sser.

Entscheidungshilfe zur Planung der Fr√ľhjahrsd√ľngung in der Landwirtschaft
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (3/2017)
Auf das Timing kommt es an: D√ľnge mittel sollten in der Landwirtschaft immer m√∂glich zeitnah am sogenannten Vegetationsbeginn ausgebracht werden. Wird hingegen zu fr√ľh ged√ľngt, so nimmt nicht nur die Effizienz des eingesetzten D√ľngers erheblich ab: Die Kulturpflanzen nehmen diesen nur bedingt oder gar nicht auf, ein Eintrag in das Grundwasser oder nahegelegene Oberfl√§chengew√§sser kann die Folge sein. Vor diesem Hintergrund vermittelt der nachfolgende Beitrag einen √úberblick √ľber die richtige zeitliche Platzierung der D√ľngungen mithilfe einer einfachen Internet-Anwendung.

Die relevanten technischen Aspekte im neuen Altlastensanierungsgesetz
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2016)
Das geplante neue Altlastensanierungsgesetz enth√§lt unter anderem Bestimmungen betreffend die Erfassung und Beurteilung von Altablagerungen und Altstandorten sowie Bestimmungen betreffend die Durchf√ľhrung von Altlastenma√ünahmen. Im Beitrag werden diese Bestimmungen erl√§utert.

Verwendung von Tunnelausbruchmaterial ‚Äď Die neue Richtlinie der √Ėsterreichischen Bautechnik Vereinigung
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2016)
Der uneingeschr√§nkte Zugang zu Sand-, Kies- und Lagerst√§tten f√ľr Industrieminerale wird durch vielseitige Oberfl√§chennutzung und restriktiver werdende Umweltauflagen zuk√ľnftig erschwert m√∂glich sein.

Novelle des Altlastensanierungsgesetzes ‚Äď Entscheidungshilfen
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2016)
In diesem Beitrag werden Arbeitshilfen ‚Äď sogenannte Entscheidungshilfen ‚Äď vorgestellt, die zurzeit vom Umweltbundesamt im Auftrag des Bundesministeriums f√ľr Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) in Zusammenhang mit den Entw√ľrfen zu einer Novelle des Altlastensanierungsgesetzes (‚ÄěALSAG neu‚Äú) erstellt werden.

Die Sicherheitsleistung f√ľr Sicherungsma√ünahmen der Altlastensanierung nach ¬ß 10 Abs. 1 S. 2 BBodSchG
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (10/2016)
Die Beh√∂rde kann im Fall der Durchf√ľhrung von Sicherungsma√ünahmen gem√§√ü ¬ß 10 Abs. 1 S. 2 BBodSchG Sicherheitsleistung verlangen. Voraussetzungen, die Art der Bestellung und vor allem die H√∂he der Sicherheitsleistungen sind im Bodenschutzrecht weiter nicht geregelt. Ziel des Beitrages ist es, den Regelungshintergrund n√§her zu untersuchen und Anwendungsvoraussetzungen, Festsetzungsm√∂glichkeiten sowie Restriktionen des Instruments der Sicherheitsleistung zu beschreiben. Neben den spezifischen Problemlagen bei Sicherungsma√ünahmen der Altlastensanierung werden hierzu Anleihen aus anderen Sicherheitsleistungen des Umweltrechts verwendet, um L√∂sungen zu entwickeln. Diese sind im Spannungsfeld zwischen berechtigten Sicherungsinteressen einerseits und der Gefahr der √úbersicherung andererseits zu finden.

Zur Abgrenzung von Bodenschutzrecht und Abfallrecht
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (10/2016)
In einem Beschluss vom 26.7.2016 hat das Bundesverwaltungsgericht einige √ľber den Einzelfall hinaus bedeutsame Fragen zu den Anwendungsbereichen des Bodenschutz- und Abfallrechts h√∂chstrichterlich gekl√§rt. Dies betrifft zum einen die Auslegung der durch das Kreislaufwirtschaftsgesetz neu eingef√ľhrten Bereichsausnahme f√ľr B√∂den in situ (¬ß 2 Abs. 2 Nr. 10 KrWG), zum anderen das Verh√§ltnis zwischen dem Bodenschutzrecht und ¬ß 40 KrWG bei der Stilllegung illegaler Deponien. Der Beschluss d√ľrfte zu einer gr√∂√üeren Rechtssicherheit bei der Abgrenzung beider Rechtsgebiete f√ľhren und k√ľnftig die Beantwortung der Fragen erleichtern, welche beh√∂rdlichen Ma√ünahmen in Betracht kommen, an welche Voraussetzungen sie gekn√ľpft sind und gegen welchen Personenkreis sie gerichtet werden k√∂nnen.

Das vereinfachte Genehmigungsverfahren von sog. Grundstoffen in der Verordnung (EU) Nr. 1107/2009
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (8/2016)
Wie werden die Rechte von Zulassungsinhabern gesch√ľtzt?

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?