Rechtsfragen zur Mantelverordnung (Teil 2)
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (10/2023)
Wie ist die Untersuchungspflicht f√ľr nicht aufbereitetes Bodenmaterial zu erf√ľllen?

Die Gr√ľne Architektur der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) 2023 ‚Äď ein Zwischenschritt
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (6/2023)
Die europ√§ische Landwirtschaft ist seit den 1950er-Jahren durch eine starke Intensivierung gekennzeichnet. Intensivierung umfasst den verst√§rkten Einsatz von Produktionsmitteln wie Maschinen, D√ľnge- und Pflanzenschutzmitteln, Beregnungssystemen sowie von neuen Pflanzen- und Tierzuchtlinien. Durch die Intensivierung sollte die Produktion von Agrarprodukten erh√∂ht und damit die Ern√§hrung der Bev√∂lkerung gesichert werden. Nicht umsonst wird die Sicherung der Versorgung der Bev√∂lkerung bis heute in Art. 39 AEUV als eines derHauptziele der europ√§ischen Gemeinsamen Agrarpolitik genannt. Diese Intensivierung widerspricht den Zielen einer nachhaltigen Landwirtschaft. Der Grundsatz der Nachhaltigkeit wird zwar wissenschaftsgeschichtlich zutreffend dem Forstrecht und seinem Begr√ľnder Hans Carl von Carlowitz im 17. Jahrhundert zugeschrieben

Mottenpapier im Giftschrank
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (5/2022)
Das ‚ÄěSelbstbedienungsverbot‚Äú der Biozidrechts-Durchf√ľhrungsverordnung als EU-rechtswidriges faktisches Verkaufsverbot

Pflanzen-Biostimulanzien: Die ‚ÄěNeuen‚Äú zur Gesunderhaltung von Nutzpflanzen in der Anwender-Toolbox
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (5/2022)
Sofern Produkte Inhaltsstoffe enthalten, die nicht nur in einer Produktgruppe Verwendung finden, werden h√§ufig die Begriffe ‚ÄěDual-Use-Produkte‚Äú (Produktemit doppeltemVerwendungszweck) bzw. ‚ÄěMultiple-Use-Produkte‚Äú (Produkte mit mehrfachem Verwendungszweck) gebraucht.9 Damit soll wohl darauf hingewiesen werden, dass ein Inhaltsstoff bei Verwendung in unterschiedlichen Produktgruppen seine (Neben-)Effekte nicht verliert.

Zur Rechtsprechung des EuGH im Umweltrecht im Jahr 2021
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (5/2022)
Die in der diesj√§hrigen√úbersicht √ľber die umweltrechtliche Rechtsprechung des EuGH ber√ľcksichtigten Urteile aus dem Jahr 2021 betreffen folgende Themata: Umweltprinzipien (II.), Umweltinformation (III.), Gerichtlicher Zugang (IV.), Gew√§sserschutzrecht (V.), Luftreinhaltung (VI.), Naturschutzrecht (VII.), Klimaschutzrecht (VIII.) und Abfallrecht (IX.).

Stand der d√ľngerechtlichen Regelungen und Auswirkungen auf den Einsatz von Komposten und G√§rresten in der Landwirtschaft
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Die KOM fordert, dass Deutschland die D√ľngung f√ľr Stickstoff in den gef√§hrdeten Gebieten signifikant einschr√§nkt. Dabei darf diese Einschr√§nkung nicht zu einer Verlagerung und damit zu einer Intensivierung in den ‚Äěnicht‚Äú-gef√§hrdeten Gebieten f√ľhren.

Partizipation betroffener Akteursgruppen zur Minderung der Nitratbelastung des Grundwassers
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2020)
Die Nitratwerte im deutschen Grundwasser sind vielerorts seit √ľber 20 Jahren erh√∂ht. Die EU-Kommission beurteilte entsprechende Gesetzesnovellen der vergangenen Jahre mehrfach als unzureichend. Vorgestellt werden Untersuchungsergebnisse dazu, unter welchen Voraussetzungen kleine partizipative Gremien lokal zu einer Einhaltung der Nitratgrenzwerte in ihrer jeweiligen Region beitragen k√∂nnen.

Aktives Flächenmanagement zur Vorbereitung von Fließgewässerrenaturierung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2020)
Ma√ünahmen zur Renaturierung von Flie√ügew√§ssern ben√∂tigen Fl√§chen, die im Regelfall Nutzungen zugef√ľhrt sind. Vorausschauendes Fl√§chenmanagement sowie Kooperation und partizipatives Vorgehen sind hier notwendig, um die Belange der Grundst√ľckseigent√ľmer aufgreifen zu k√∂nnen und die ben√∂tigten Fl√§chen verf√ľgbar zu machen. Am Beispiel vom Vorpommern wird dieses prospektive und stategische Fl√§chenmanagement vorgestellt.

Die ersten Schritte sind gemacht
© Rhombos Verlag (3/2019)
Das Phosphatreycling zeigt den Königsweg zu einer nachhaltigen Phosphorversorgung auf

Rechtliche Vorgaben der D√ľngeverordnung beim Komposteinsatz
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Die D√ľngeverordnung von 2017 enth√§lt viele Neuregelungen f√ľr den Einsatz von Kompost.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?