Digitalisierung f√ľr Gew√§sserschutz
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2019)
Das Thema Mikroplastik gewinnt zunehmend an Bedeutung. Entsprechend wissenschaftlicher Erkenntnisse fokussiert das Unternehmen HST Systemtechnik darauf, den Neueintrag von Mikroplastik aus Binnengew√§ssern √ľber Fl√ľsse, H√§fen und K√ľstengew√§sser zu verringern ‚Äď mit digitalisierten und intelligenten Rechen.

√Ėlhavariebek√§mpfung auf Gew√§ssern durch Einsatz holzfaserbasierter √Ėlbinder
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2019)
Vorgestellt wird ein Havariebek√§mpfungssystem, dass eine schnelle √Ėlbeseitigung bei ung√ľnstigen Wetterbedingungen und in Flachwassergebieten erm√∂glicht. Kern der Entwicklung bilden schwimmf√§hige holzfaserbasierte √Ėlbinder, die per Flugzeug oder Schiff ausgebracht und mit Netzsperren wieder aufgenommen werden k√∂nnen.

Kunststoffeintrag in die Umwelt ‚Äď Millionen von Mikro- und Makroplastikteilen verschmutzen die Umwelt
© DGAW - Deutsche Gesellschaft f√ľr Abfallwirtschaft e.V. (10/2018)
Eine alarmierende Zahl: Der Plastikm√ľll im Meer bel√§uft sich auf acht Millionen Tonnen im Jahr. Nach einer Studie des Helmholtz-Zentrum f√ľr Umweltforschung leiten weltweit zehn Fl√ľsse 90 Prozent des Plastikm√ľlls ins Meer. Acht davon befinden sich in Asien, zwei in Afrika, keiner in Europa. Der schlimmste Verschmutzer ist der Jangtse, der im ostchinesischen Meer m√ľndet, bevor er Megast√§dte wie Chongqing und Shanghai passiert. Platz zwei belegt der Indus, der ins Pakistan ins Arabische Meer m√ľndet. In Afrika z√§hlen der Nil und der Niger zur gr√∂√üten Quelle von Plastikm√ľll.

Munition im Meer ‚Äď auf dem Weg zu einer guten L√∂sung?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2018)
In den deutschen Meeresgew√§ssern befinden sich auch mehr als 70¬†Jahre nach dem zweiten Weltkrieg noch √ľber 1,6¬†Mio.¬†t konventionelle und mehr als 5.000¬†t chemischer Munition.

Sanierung saurer Seen und schadstoffhaltiger Schlämme mittels CO2-Injektion
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2012)
Im Rahmen der Bearbeitung des Projektes ‚ÄěSchwimmender Bioreaktor‚Äú stellt die F√∂rdereinrichtung des Bioreaktors, welche als Druckluftheber (Mammutpumpe) konzipiert ist, ein zentrales Element dar. Vor diesem Hintergrund wurde die eigenst√§ndige praktische Erprobung der Mam-mutpumpe ohne Kombination mit weiteren Elementen des ‚ÄěSchwimmenden Bioreaktors‚Äú zur mechanisch-biologischen Behandlung von Sedimenten angestrebt. Diese Arbeiten erm√∂glichen eine Auswahl und Pr√§zisierung der verschiedenen Bemessungsgleichungen von Mammutpum-pen f√ľr den Anwendungsfall des ‚ÄěSchwimmenden Bioreaktors‚Äú.

Neueste Entwicklungen in der Haftung f√ľr √Ėlverschmutzungssch√§den
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (7/2009)
Der EuGH und das ‚ÄěPolluter Pays‚Äú Principle

Umwelthaftung trotz genehmigungskonformen Anlagenbetriebes
© TK Verlag - Fachverlag f√ľr Kreislaufwirtschaft (6/2009)
F√ľr den Betrieb einer Abfallverbrennungsanlage hat der Betreiber seit jeher einzustehen und mithin f√ľr Sch√§den an Individualrechtsg√ľtern, die durch den Betrieb widerrechtlich verschuldet werden, Schadensersatz zu leisten, sich gegen√ľber der Beh√∂rde oder auch strafrechtlich zu verantworten. Durch das Umweltschadensgesetz [2] wird das bestehende Haftungs system nun um einen verschuldensunabh√§ngigen √∂ffentlich-rechtlichen Haftungstatbestand erweitert, der die Vermeidung und den Ausgleich √∂kologischer Sch√§den erfasst.

Umweltauswirkungen von Meeresenergieanlagen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2009)
Die m√∂glichen Umweltauswirkungen von Meeresenergieanlagen sind derzeit ein wichtiges Thema, da sie in der fr√ľhen Entwicklungsphase den z√ľgigen Ausbau der Technologie nachhaltig beintr√§chtigen k√∂nnten. Die Erfahrungen vor allem aus der Windenergie sowie ein derzeit fehlendes Verst√§ndnis der m√∂glichen Umweltauswirkungen vor allem von Gezeitenstrom- und Wellenenergieparks legen einen kurzfristigen Handlungsbedarf auf internationaler Ebene nah. Diese Situation wird im Hinblick auf die m√∂glicherweise bedeutendsten Technologiezweige, die Wellen- und Gezeitenstromanlagen, im folgenden Beitrag n√§her erl√§utert.

Neues aus der Rechtsprechung
© Rhombos Verlag (9/2008)
Bundesverwaltungsgericht zur Alternativenpr√ľfung und Drittschutz von Grenz- und Kontrollwerten / EuGH zur Auslegung der AbfRRL

Feine Perspektiven - Membran-Technologien
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2008)
Ob in der Wasseraufbereitung, Abwasserbehandlung, Wertstoff-R√ľckgewinnung oder zur Schlie√üung von Prozess-Kreisl√§ufen ‚Äď die Einsatzm√∂glichkeiten f√ľr technische Membranen sind vielf√§ltig und ihre technologischen M√∂glichkeiten l√§ngst noch nicht ausgereizt. Nicht zuletzt deshalb z√§hlen sie zu den Umwelt-Technologien mit noch enormen Innovations- und Wachstumspotenzialen.

 1  2 >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?