Softwarebasiertes Management von Landschaftspflegeholz zur energetischen Verwertung
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Das vom hessischen Umweltministerium gef√∂rderte Modellvorhaben ‚ÄěHolzige Biomasse im Werra-Mei√üner-Kreis‚Äú ist nach Beendigung der Konzeptphase im Sommer 2018 in die dreij√§hrige Umsetzungsphase gestartet. Die holzigen Biomassen, die dabei im Fokus stehen, sind bislang im Werra-Mei√üner-Kreis (WMK) ungenutzte Holzsortimente, die entweder dem Bereich der Landschaftspflege (z. B. Hecken, Feldgeh√∂lze, Streuobstwiesen, Verbuschungsfl√§chen, Flie√ügew√§sserbegleith√∂lzer) oder dem Bereich des Bioabfalls (holziges Gr√ľngut) zuzuordnen sind.

Mechanische Abfallbehandlungsanlage der Zukunft
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2020)
Um die Digitalisierung in den Abfallbehandlungsanlagen vorantreiben zu k√∂nnen, muss zun√§chst ein tieferes Verst√§ndnis √ľber das Verhalten von Abfallbehandlungsmaschinen als auch √ľber das zu verarbeitende Material erlangt werden. Die Kenntnis wie sich Maschinen und Stoffstr√∂me gegenseitig beeinflussen, ist eine notwendige Voraussetzung zur sensorischen √úberwachung dieser, und in weiterer Folge zur dynamischen Steuerung dieser Abfallbehandlungsanlagen.

Auf dem Weg zum Recycling 4.0
© Rhombos Verlag (12/2019)
Die Erfordernisse und M√∂glichkeiten f√ľr eine Digitalisierung der Kreislaufwirtschaft lassen umfassende Neuerungen f√ľr diesen Wachstumsmarkt erwarten

empto® ‚ÄďIhr digitaler Abfallassistent
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
empto® ist Ihr digitaler Abfallassistent. Auf www.empto.de kann man alle Entsorgungsvorg√§nge digital verwalten ‚Äď egal wie viele Abfallarten, Entsorger und Standorte ein Betrieb hat. Die Kommunikation und Abwicklung der Gesch√§fte zwischen Gewerbetreibenden und Entsorgern erfolgt online ‚Äď einfach, transparent und rechtssicher. Auftragsstatus, Zertifikate, Rechnungen, Gutschriften und Leistungsnachweise k√∂nnen jederzeit auf der Plattform empto® eingesehen werden, ob unterwegs oder vom B√ľro aus.

Symbiotische Partnerschaft gesucht: Allein die Nutzung von Branchen-Software hat mit ‚Äědigitaler Transformation‚Äú nicht viel zu tun
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
‚ÄěDigitale Transformation‚Äú ist ein derzeit h√§ufig zu lesender Begriff. Dank Medien und Werbema√ünahmen zahlreicher IT-Unternehmen, die dieses Thema propagieren, gibt es mittlerweile kaum eine Branche, die nicht versucht, diesen Begriff f√ľr sich zu nutzen.

Umgang mit der GWDB+D
© Universit√§t Stuttgart - ISWA (3/2018)
Deponien der Klassen I und II geh√∂ren zu den Bauwerken, die h√§ufig √ľber mehrere Generationen betrieben und/oder betreut werden. Um m√∂gliche Emissionen √ľber die Pfade Boden, Wasser und Luft zu verhindern, oder zumindest weitestgehend zu verringern, m√ľssen sie mit einer umfangreichen Infrastruktur ausgestattet werden. Neben √úberwachungseinrichtungen werden vor, w√§hrend und nach der aktiven Betriebszeit z.B. Entw√§sserungs- und gegebenenfalls Entgasungseinrichtungen gebaut und unterhalten.

Big Brother in der Abfallwirtschaft ‚Äď Anwendungsbeispiele f√ľr GIS und BIM
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2016)
Die Wahrnehmung von geografischen Informationssystemen und Building Information Modeling bewegt sich im Spannungsfeld zwischen ‚Äěpraktischem Werkzeug‚Äú und ‚ÄěBig Brother‚Äú als Synonym f√ľr unerw√ľnschte √úberwachung. Die folgenden Ausf√ľhrungen zu den Grundlagen und Anwendungsm√∂glichkeiten dieser Systeme sollen das Potential dieser Technologien hervorstreichen, einen Ausblick auf m√∂gliche Weiterentwicklungen in der Zukunft bieten und die Wahrnehmung dieser Werkzeuge in ein positives Licht r√ľcken.

Abfallwirtschaft 2.0 ‚Äď Ein neues Modell digitaler Innovation f√ľr die Entsorgungswirtschaft
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2016)
Die Digitalisierung wird als die vierte industrielle Revolution gehandelt und bietet auch f√ľr die Abfallwirtschaft neue M√∂glichkeiten. Gleichzeitig werden dadurch aber auch neue Anforderungen seitens der Endkunden gestellt.

Elektronisches Datenmanagement in der Umwelt und Abfallwirtschaft ‚Äď Fluch oder Segen?
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2016)
Das Elektronische Datenmanagement in der Umwelt und Abfallwirtschaft (kurz EDM) ist ein zentrales Instrument in der √∂sterreichischen Abfallwirtschaft, um rechtliche Verpflichtungen seitens der Unternehmen und zust√§ndigen Beh√∂rden erf√ľllen zu k√∂nnen.

Tourenplanung und Telematik ‚Äď Chancen, Technik, Umsetzung, Kosten
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2016)
Die Telematik begleitet uns heute bereits an vielen Stellen im privaten als auch beruflichen Alltag, ohne dass wir dies immer bewusst wahrnehmen. Auch in der Abfallwirtschaft sind die m√∂glichen Einsatzbereiche vielf√§ltig. Die entsorgungspflichtigen Kommunen gehen mit diesen M√∂glichkeiten sehr unterschiedlich professionell um. Einen √úberblick √ľber die m√∂glichen Anwendungsbereiche gibt die nachfolgende √úbersicht.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?