Ressourcenschutz und Abfallwirtschaft: Aktuelle Projekte wie z.B. Potentiale der Vorbereitung zur Wiederverwendung
© Eigenbeiträge der Autoren (2/2019)
Ein effizienter Umgang mit Ressourcen bietet ökonomische und ökologische Vorteile. Im vorliegenden Beitrag von Michael Richter, LMR i.R., werden der 7-Punkte-Plan, aktuelle Herausforderungen und Projekte in Bayern im Bereich Ressourceneffizienz thematisiert.

Travelling Conference 2018 - Impressionen √ľber die Abfallwirtschaft in S√ľdkorea, Vietnam und Australien
© Rhombos Verlag (12/2018)
Wie L√§nder mit ihren Abf√§llen umgehen, h√§ngt nicht nur von der Wirtschaftskraft eines Landes ab. Selbst in einem reichen Land wie Australien werden unbehandelte Abf√§lle einfach deponiert. Im Rahmen der Travelling Conference, einer vom Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF) gef√∂rderten Vortragsreihe, besuchten Fachleute die L√§nder S√ľdkorea, Vietnam und Australien, um mit Experten vor Ort Fragestellungen aus der Abfallwirtschaft zu diskutieren. Zu den Schwerpunktthemen z√§hlte die Steigerung der Ressourceneffizienz im Spannungsfeld von √∂konomischen und umweltpolitischen Interessen.

Qualit√§t von Sieb√ľberl√§ufen aus Kompostierungsanlagen und Verwertungsoptionen
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Vor dem Hintergrund zunehmender Siebrestmengen und steigender Entsorgungskosten in Biogutbehandlungsanlagen wurden Sortieranalysen von Siebresten aus verschiedenen Anlagen sowie eine Befragung von Anlagenbetreibern durchgef√ľhrt.

Biologisch abbaubare Werkstoffe (BAW) und Mikrokunststoffe ‚Äď Problem oder L√∂sung?
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Zertifiziert biologisch abbaubare Werkstoffe (BAW) werden aufgrund ihrer chemischen Struktur in industriellen Kompostieranlagen vollst√§ndig durch nat√ľrlich vorkommende Mikroorganismen zu Kohlendioxid und Biomasse abgebaut. Durch den vollst√§ndigen biologischen Abbau verbleibt kein Mikroplastik im Kompost. Der Einsatz von BAW-Beuteln kann zu einer Verringerung der Fehlwurfrate beitragen, da weniger nicht-abbaubare, konventionelle Beutel zur Sammlung von organischen Abf√§llen im Haushalt verwendet werden. Somit leisten BAW einen Beitrag bei der Vermeidung von Mikroplastikpartikeln im Kompost.

Vom Land ins Meer ‚Äď Modell zur Erfassung landbasierter Kunststoffabf√§lle
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Im Auftrag der BKV GmbH wurde das Modell ‚ÄěVom Land ins Meer ‚Äď Modell zur Erfassung landbasierter Kunststoffabf√§lle‚Äú entwickelt. Dieses Modell erfasst erstmals systematisch Eintr√§ge von nicht ordnungsgem√§√ü entsorgten Kunststoffabf√§llen aus Deutschland, die in die Nordsee, die Ostsee und das Schwarze Meer gelangen. Dabei werden alle Eintragspfade und -quellen ber√ľcksichtigt. Unterschieden wird zwischen Eintr√§gen von Mikro- und Makroplastik.

Aufwertung von Biogas durch Power-to-Gas mit mikrobiologischer Methanisierung - Erste Erfahrungen mit der Pilotanlage in Altenstadt, Bayern
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Die Bioabfallverg√§rungsanlage der √Ėko-Power GmbH verwertet in acht Fermentern t√§glich 130 m¬≥ Abfall. Dieser setzt sich aus K√ľchen- und Kantinenabf√§llen sowie Produktionsabf√§llen aus Molkereien und weiteren Marktabf√§llen zusammen.

R√ľckgewinnung von Zn und Pb aus Flugasche-Eluaten einer MVA - Erste Ergebnisse
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Das FLUWA-Verfahren ist ein neuer Ansatz zur R√ľckgewinnung von Schwermetallen aus Flugaschen. In der MVA Ingolstadt wird das Verfahren zur Behandlung der Abfallstr√∂me bereits verwendet. Allerding findet derzeit keine Verwertung der R√ľckst√§nde statt, da die Salz- und Wassergehalte sowie die problematische Konsistenz dies verhindert.

Unternehmensbefragung zum Thema Abfallwirtschaft 4.0
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Im Rahmen des Projektes ReWaste4.0 wurde eine Online Befragung von Unternehmen aus der Abfallwirtschafts- und Entsorgungsbranche zum Thema Abfallwirtschaft 4.0 durchgef√ľhrt.

Recycling and Recovery of Waste 4.0 - ReWaste4.0
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Im Rahmen der sechsten Ausschreibung f√ľr die K-Projekte des Kompetenzzentrum- Programms COMET wurden insgesamt 23 Antr√§ge eingereicht. Gef√∂rdert werden acht neue Projekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 43 Mio. Euro von Bund, L√§ndern und beteiligten Organisationen.

Lebensmittelabfallvermeidung in der Landwirtschaft
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Bereits in der landwirtschaftlichen Produktion fallen Ernteverluste bzw. Lebensmittelabf√§lle an. Dies hat sehr unterschiedliche Gr√ľnde, die von Bodenund Witterungsverh√§ltnissen (wenig bis nicht beeinflussbar) √ľber Erntetechnik und ‚Äď methode (beeinflussbar) bis hin zu Handelsvorgaben und Marketingstandards reichen und eine wesentliche Einschr√§nkung darstellen (Schmied et al. 2017).

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum B√ľrger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy

Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig