Ein Thema mit vielen Facetten: Die Sammlung von Altkleidern in Deutschland
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (10/2023)
Der Vorgang ist allt√§glich und banal: Container f√ľr die Altkleidersammlung sollen im √∂ffentlichen Stra√üenraum aufgestellt werden. Man k√∂nnte meinen, die hiermit zusammenh√§ngenden Rechtsfragen, namentlich des Stra√üen- aber auch des Vergabe- und Wettbewerbsrechts, werfen keine besonderen Probleme auf.

Erkenntnisse f√ľr die Abfallentsorgung aus der Flutkatastrophe im Ahrtal
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2023)
Vom 12. bis zum 19. Juli 2021 verursachte das Tief Bernd in mehreren Regionen Deutschlands schwere Niederschl√§ge. Besonders betroffen war die Region in Westdeutschland zwischen Hagen, Wuppertal, Euskirchen und vor allem das s√ľdlich angrenzende Ahrtal im Landkreis Ahrweiler im Norden von Rheinland-Pfalz.

Untersuchung des Verhaltens von Beuteln aus biologisch abbaubaren Kunststoffen in der Kompostierungsanlage Neum√ľnster
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2023)
Abbauversuche mit als kompostierbar zertifizierten Bioabfallsammelbeuteln wurden in einer Kompostierungsanlage mit Haupt- und Nachrotte √ľber einen Zeitraum von bis zu sechs Wochen durchgef√ľhrt. Aussagen zum Beutelabbau wurden √ľber die verbliebenen Makro-, Meso- und Mikropartikel getroffen. Der Praxisversuch wurde mit Laboruntersuchungen zur Beutelcharakteristik und zum Abbauverhalten im anaeroben Milieu erg√§nzt. Dar√ľber hinaus wurde die aktuelle Situation der Bioabfallsammlung in deutschen Kommunen bewertet und Schlussfolgerungen f√ľr den Einsatz von BAK-Beuteln in der Praxis der Bioabfallsammlung gezogen.

DINplus ‚Äď Neue Anforderungen an kompostierbare Bioabfallsammelbeutel und Konsequenzen f√ľr die Praxis
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2023)
Viele Haushalte entsorgen weiterhin Teile ihrer Bioabf√§lle √ľber die Restm√ľlltonne, weil die separate Sammlung als unsauber empfunden wird. Als L√∂sung werden neben Papierbeuteln auch feuchtigkeitsresistente Kunststoffbeutel angeboten, die als ‚Äěkompostierbar‚Äú zertifiziert sind. Eine Reihe von Kommunen haben mit solchen Beuteln gute Erfahrungen gemacht, in vielen √∂rE werden sie aber auch abgelehnt ‚Äď es wird bef√ľrchtet, dass die B√ľrger sie mit herk√∂mmlichen Kunststoffbeuteln verwechseln und in den Verwertungsanlagen der biologische Abbau zu lange dauert. Als Antwort auf diese Bef√ľrchtungen sind in der novellierten Bioabfallverordnung konkrete Regelungen formuliert worden. Nachfolgend werden aktuelle Entwicklungen zu diesem Thema beschrieben.

Aktion Biotonne Deutschland
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2023)
Die Aktion Biotonne Deutschland ist ein Netzwerk nationaler, regionaler und lokaler Akteure, die gemeinsam zur Biotonne kommunizieren. Seit 2016 f√ľhrt die Initiative j√§hrlich Kampagnen unter der Dachmarke ‚ÄěAktion Biotonne Deutschland‚Äú durch. Die nationalen Partner kommunizieren dabei √ľber bundesweite Medien, die teilnehmenden Kommunen und Abfallwirtschaftsbetriebe setzen die Kampagne vor Ort um ‚Äď unterst√ľtzt vom Projektb√ľro Aktion Biotonne Deutschland. Die diesj√§hrige Aktion ist die BIOTONNEN-CHALLENGE 2023, eine Kampagne f√ľr weniger Fremdstoffe. Inwieweit sich die Fremdstoffquote √§ndert, wird mit der ‚ÄěChargenanalyse‚Äú der Bundesg√ľtegemeinschaft Kompost BGK gemessen.

D√ľngemittel & Biokunststoffe aus Schwarzwasser und K√ľchenabf√§llen f√ľr eine zukunftsf√§hige Landwirtschaft
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2023)
Rohstoffknappheit, Preisexplosionen, Wasserknappheit, endliche Ressourcen ‚Äď das sind aktuelle Stichworte, die unsere Gesellschaft vor gro√üe Herausforderungen stellen. Im Rahmen der F√∂rderlinie ‚ÄěAgrarsysteme der Zukunft‚Äú f√∂rdert das Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF) das Projekt RUN.

Genese von KVA-Flugaschen: Neue Einblicke mittels thermodynamischer Modellierung
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Um die Schwermetallr√ľckgewinnung aus KVA-Flugaschen zu optimieren, sind detaillierte Kenntnisse √ľber die geochemischen Eigenschaften und insbesondere √ľber die Bindungsformen der Schwermetalle von gro√üer Bedeutung. Erkenntnisse einer fr√ľheren Studie zeigen, dass die Charakterisierung der sehr feink√∂rnigen Aschen, insbesondere f√ľr Schwermetalle mit geringen Konzentrationen (Cu, Pb, Cd), mit konventionellen Methoden (XRD, SEM) an ihre Grenzen st√∂√üt. Daher wird in dieser Folgestudie thermodynamische Modellierung als erg√§nzenden Ansatz verwendet, um Informationen √ľber die vorhandenen und thermodynamisch stabilen Schwermetallbindungsformen entlang des Rauchgask√ľhlpfades zu erhalten.

Automatisierte Sortierung von Restm√ľll ‚Äď Erhebung von Wertstoffstr√∂men an einer gro√ütechnischen Anlage
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Die automatisierte Sortierung von Abf√§llen, das sogenannte Abfall-Splitting, ist eine Methode, bei welcher unterschiedliche Wertstoffe vor einer weiteren Behandlung r√ľckgewonnen warden (Cimpan et al. 2015). Als weitere Behandlung sind solchen Splitting- Anlagen oft Abfallverbrennungsanlagen nachgeschalten (Fitzgerald & Pretz 2013). Diese Kombination aus automatisierter Aufbereitung und anschlie√üender Verbrennung hat mehrere Vorteile. Selbst in der einfachsten Ausf√ľhrung einer Sortieranlage werden ungewollte und sperrige St√∂rstoffe reduziert und entfernt, welche zu potentiellen Anlagenstillst√§nden bzw. St√∂rungen f√ľhren k√∂nnten.

Digi-Cycle: Jeder (Sammel)beitrag zählt
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Das Problem ist bekannt: Obwohl √Ėsterreich prinzipiell als Vorreiter in Abfallwirtschaft gilt, gibt es bei der Abfalltrennung noch Luft nach oben. Insbesondere bei Kunststoffverpackungen ergeben sich durch die Vorgaben des EU-Kreislaufwirtschaftspaketes kurzfristige Herausforderungen: Nur rund 25 % der Kunststoffverpackungen werden aktuell recycelt, bis 2025 ist hier eine Verdoppelung vorgeschrieben.

Verbesserung der Sammelqualität biogener Abfälle
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2022)
Der Kunststoffanfall in biogenen Abf√§llen gef√§hrdet immer mehr die Verwertung biogener Abf√§lle zu Kompost als D√ľnger und Bodenverbesserer, die eine tragende S√§ule der modernen Kreislaufwirtschaft ist. Beschwerden √ľber den sichtbaren Kunststoffgehalt in Kompost nehmen stark zu. Als Folge davon sinken die Vermarktungserl√∂se f√ľr Kompost, wodurch die √úbergabekosten der Kommunen an die Kompostierer steigen und R√ľckweisungen zu stark st√∂rstoffbehafteter Chargen an die Kommunen erfolgen. In der Steiermark haben beispielsweise einzelne Kompostierer ihre √úbernahmevertr√§ge mit Kommunen aufgrund der hohen St√∂rstoffbelastungen gek√ľndigt. Fallweise m√ľssen sich die Kommunen zumindest verpflichten, aussortierte Kunststoffe vom Kompostierer zur√ľckzunehmen, was zus√§tzlich steigende Kosten verursacht.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

ecovio¬ģ -
Erster Kunststoff der
BASF auf Basis nach-
wachsender Rohstoffe

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll