Sanierung und Ert√ľchtigung der Stauanlage Kibling
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2018)
Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Konzeption, Planung und Realisierung der Ert√ľchtigung und Sanierung der Stauanlage Kibling sowie deren Steuerung.

Infrastruktur der Siedlungswasserwirtschaft ‚Äď Herausforderungen und Perspektiven
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (1/2018)
Der Ausbau der Infrastruktur der Siedlungswasserwirtschaft ist in Deutschland nahezu abgeschlossen. Alterung und Verschlei√ü, aber auch neue Herausforderungen, wie demographischer Wandel, Klimawandel oder die Anforderung nach Ressourceneffizienz, erfordern stetige Investitionen und stellen hohe Anspr√ľche an Ingenieure. Sie m√ľssen erprobte genauso wie neue Technologien sowie Planungsverfahren entwickeln und anwenden, um den komplexen Anforderungen nachhaltig gerecht zu werden.

Anforderungen an Wasserversorger und Abwasserentsorger gemäß DVGW-Merkblatt W 1060 bzw. DWA-Merkblatt M 1060
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2018)
Im Mai 2017 hat das Bundesamt f√ľr Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den gemeinsam von DVGW und der Deutschen Vereinigung f√ľr Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) entwickelten branchenspezifischen Sicherheitsstandard Wasser/Abwasser (B3S) genehmigt.

Die Sanierung der Penkuner Seenkette
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2017)
F√ľr die aus sieben Seen bestehende Penkuner Seenkette wurde eine Bewirtschaftungsvorplanung erstellt. √úber erste Ergebnisse der Umsetzung wird berichtet.

Landschaftsökologische und technische Aspekte bei Bau und Unterhaltung von Deichen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2017)
Deiche weisen einen eigenst√§ndigen √∂kologischen Wert auf. Dies ist bei zulassungsfreien oder -pflichtigen Bau- und Unterhaltungsma√ünahmen zu beachten. Ein √úberblick hier√ľber wird gegeben.

Wasserwirtschaftliche Planung durch Private in √Ėsterreich
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
Die wasserwirtschaftlichen Rahmenpläne sind ein Bottom-up-Planungsinstrument des österreichischen Rechts, durch das Private aktiv zur wasserwirtschaftlichen Planung beitragen können.

Darstellung und Kommunikation von hydrologischen Kenngrößen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
In der Wasserwirtschaft sind Kennzahlen als Bemessungsgr√∂√üen, Grenzwerte oder Benchmark die Eingangsgr√∂√üe f√ľr Entscheidungen.

Leitfaden f√ľr die Optimierung bei der Flie√ügew√§sserentwicklungsplanung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
Über 80 % der Fließgewässer erreichen die seit dem Jahr 2000 geltenden Ziele der Wasserrahmenrichtlinie nicht.

Wasser Berlin International 2017
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2017)
Bericht √ľber Wasser Berlin international 2017

Zwei Chemiestandorte werden verbunden ‚Äď neuer Rohrd√ľker unter dem Rhein bei Leverkusen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (5/2017)
Zur Verbindung der Chemiestandorte Leverkusen und Dormagen entsteht zurzeit eine neue Rohr-Fernleitungstrasse in einem Betond√ľker-Bauwerk unter dem Rhein.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Abwasserreinigung
Forschung bei Fraunhofer:
Hybridreaktor zur effektiven
anaeroben Abwasserreinigung