SedimentqualitĂ€t – Ein Teilaspekt aus dem integrierten EU-Life Projekt „LiLa – Living Lahn“
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2019)
Das integrierte EU Life Projekt „LiLa – Living Lahn“ vereint naturschutzfachliche, regulatorische und gesellschaftspolitische Fragestellungen rund um den Fluss Lahn. Auf Basis eines Sedimentkatasters soll ein, die ĂŒbrigen im Projekt geplanten Maßnahmen begleitendes, Sedimentmanagementkonzept und -monitoring erstellt und durchgefĂŒhrt werden.

3-D-Visualisierung von vorhandenen Staubauwerken zur holistischen Planung und Überwachung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2019)
Seit mehreren Jahren nutzt der Wasserverband Eifel-Rur in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Aachen moderne Erfassungstechnologien des Vermessungswesens. Mittels Laserscanning konnten z. B. 3-D-OberflĂ€chenmodelle fĂŒr verschiedene Talsperren erstellt werden. Um ein vollstĂ€ndiges 3-D-Modell zur holistischen Planung und Überwachung zu erhalten, ist eine Erfassung der in den Sperrbauwerken liegenden und z. T. beengten Kontrollgang- sowie Stollensysteme erforderlich. An der Urfttalsperre konnten hierzu das Picture-Matching sowie verschiedene Scansysteme vergleichend eingesetzt und einer kritischen Bewertung unterzogen werden.

Dam Monitoring 4.0
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (5/2019)
Industrie 4.0 beschreibt den Letzten von vier Schritten der technischen Entwicklung im industriellen Bereich vom Anfang der Industrialisierung bis heute und prognostiziert hieraus eine Zukunft. Dam Monitoring 4.0 fĂŒhrt zur Verzahnung der BauwerksĂŒberwachung ĂŒber moderne Informations- und Kommunikationstechnik mit vernetzten Systemen. Mit ihrer Hilfe soll eine weitest möglich automatisierte und selbstorganisierte BauwerksĂŒberwachung möglich werden. Die Prinzipien sind Vernetzung, Informationstransparenz, technische Assistenz und dezentrale Entscheidungen.

NĂ€hrstoffmanagement von organischen DĂŒngemitteln in Wassereinzugsgebieten
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2018)
Die Stickstoff-Nachlieferung aus organischen DĂŒngern ist schwer zu kalkulieren und kann zu erhöhten Herbst-Nitratwerten im Boden fĂŒhren. Zunehmende Importe organischer DĂŒnger erfordern in wasser-sensiblen Gebieten eine umfassende PrĂŒfung vor der DĂŒngung. In SĂŒdhessen wird eine NĂ€hrstoffbörse mit flĂ€chenbezogenem Management und kooperativem Ansatz getestet.

Überwachung der vertikalen StabilitĂ€t der Stauanlage SchrĂ€h im WĂ€gital
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Im Rahmen des Ingenieurvermessungspraktikums werden Überwachungsmessungen an der Talsperre SchrĂ€h (WĂ€gitalersee, Innerthal, Schweiz) durchgefĂŒhrt.

Beitrag der BauwerksĂŒberwachung zur vertieften ÜberprĂŒfung aller Stauanlagen der Saalekaskade
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Zwischen 2014 und 2016 wurden zehn ThĂŒringer Stauanlagen der Vattenfall Wasserkraft GmbH einer vertieften ÜberprĂŒfung unterzogen. In diesem Zusammenhang musste die ZuverlĂ€ssigkeit von insgesamt fĂŒnf StaudĂ€mmen, acht Staumauern und weiteren Massivbauwerken auf Basis der Ergebnisse der BauwerksĂŒberwachung eingeschĂ€tzt werden. Diese Leistung wurde durch einen externen Dienstleister erbracht. Der Beitrag beschreibt die aufeinander aufbauenden Prozessschritte und gibt einen Überblick ĂŒber die Ergebnisse.

BIM-Anwendung zur TalsperrenĂŒberwachung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Im folgenden Artikel werden Möglichkeiten des BIM (Building Information Modeling) zur TalsperrenĂŒberwachung aufzeigt. HierfĂŒr wurde ein 3-D-Modell einer Gewichtsstaumauer erstellt und mit Messdaten verknĂŒpft. ZusĂ€tzlich wurden Formulare zur Sichtinspektion, Fotodokumentation und Wartungsarbeiten erstellt, deren Bearbeitungsinhalte von Tablets automatisch auf die Platform hochgeladen und mit dem grafischen Modell verknĂŒpft werden. Durch die ZusammenfĂŒhrung dieser Information konnten Synergien erzeugt und das VerstĂ€ndnis zum Verhalten der Talsperre verbessert werden.

IoT- und Sensor-Web-Technologien fĂŒr das Echtzeitmonitoring von Wasserbauwerken
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Automatisierte Systeme zur EchtzeitĂŒberwachung von (Wasser-) Bauwerken sind kostenintensiv und hĂ€ufig angepasste Einzellösungen.

StauanlagenĂŒberwachung mittels EnBW-Messdaten-App und Sensoren
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Im Zuge der Prozessverbesserung und Digitalisierung hat die EnBW Energie Baden-WĂŒrttemberg AG die Erfassung der per Hand gemessenen Bauwerksmessdaten ihrer Stauanlagen auf eine teilauto-matisierte Eingabe mittels selbst entwickelter Messdaten-App fĂŒr das Apple iPad umgestellt. Die EnBW-Messdaten-App erfĂŒllt die restriktiven Vorgaben der Konzernsicherheit. DarĂŒber hinaus ist auch gewĂ€hrleistet, dass keine Personendaten nachvollziehbar sind. Nach fast zwei Jahren Einsatz ist die Datenablage nun einheitlich vorhanden und die Daten sind schneller verfĂŒgbar.

Behördliche Talsperrenaufsicht – ist sie erforderlich?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2018)
Der Betrieb und die Unterhaltung von Talsperren erfolgt durch Einsatz von qualifiziertem Personal mit hoher Fachkompetenz. Ist da noch eine behördliche Aufsicht erforderlich?

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?