ZuckmĂŒckenlarven in Wasserversorgungssystemen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2023)
BegĂŒnstigt durch den Klimawandel und mehr NĂ€hrstoffe sind ZuckmĂŒckenlarven hĂ€ufiger in Trinkwasserleitungen vorhanden. ZuckmĂŒckenlarven stellen hauptsĂ€chlich ein Ă€sthetisches Imageproblem fĂŒr den Wasserbetreiber dar. Randbedingungen wie Fließgeschwindigkeit innerhalb von Trinkwasserleitungen mĂŒssen kontrolliert werden.

Ereignisanalyse Hochwasser im Juni 2013 in Sachsen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2023)
Neben den StarkniederschlĂ€gen im Mai und im Juni war eine Ursache fĂŒr das flĂ€chendeckende Hochwasser im Juni 2013 in Sachsen, dass bis Ende Mai in den Flussgebieten so hohe Bodenfeuchtewerte vorlagen, wie sie seit Beginn der Messungen 1962 noch nicht beobachtet wurden.

Umgang mit Daten im Katastrophenfall
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2023)
Wo befinden sich Opfer? Welche BrĂŒcken sind zerstört? Welche Gebiete sind ĂŒberflutet? Welche KrankenhĂ€user sind vom Stromnetz abgeschnitten? WĂ€hrend einer Katastrophe gibt es eine Vielzahl von Fragen. Zur effektiven BewĂ€ltigung von Naturkatastrophen sind aktuelle und verlĂ€ssliche Daten von entscheidender Bedeutung. Dabei spielt die Art der Naturkatastrophe zunĂ€chst nur eine untergeordnete Rolle.

Autonomous Vehicles in der Hydrometrie - Ein Erfahrungsbericht
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (8/2023)
VerlĂ€ssliche hydrometrische Messungen bilden in der Regel die Grundvoraussetzung fĂŒr wasserwirtschaftliche sowie wasserbauliche Bemessungsaufgaben und dienen außerdem der Beurteilung ökologischer Entwicklungen. Je umfangreicher und verlĂ€sslicher ein erhobener Datensatz ist, desto prĂ€ziser und ressourcenschonender können Bemessungswerte ermittelt und Bewirtschaftungsregeln erstellt werden. Morgenschweis weist darauf hin, dass es fĂŒr eine zukunftsweisende Wasserbewirtschaftung unerlĂ€sslich ist, ĂŒber möglichst zuverlĂ€ssige DatensĂ€tze zu verfĂŒgen.

Numerische Ad-hoc-Simulation des Versagens des AquaDom Berlin
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2023)
In den frĂŒhen Morgenstunden des 16. Dezember 2022 versagte der AquaDom Berlin und verursachte SchĂ€den in Millionenhöhe. Dieses Ereignis wird hier genutzt, um die FlexibilitĂ€t und grafische QualitĂ€t heutiger numerischer Methoden zu demonstrieren.

BfG-Projekt Smart Fish Counter: Automatisierte Bewertung von Art, GrĂ¶ĂŸe und Migrationsverhalten durch KĂŒnstliche Intelligenz
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2023)
Die Herstellung der DurchgĂ€ngigkeit zur Erreichung der Ziele der WRRL nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) § 34 an den Bundeswasserstraßen (BWaStr) ist seit dem Jahr 2010 neue gesetzliche Verpflichtung und hoch prioritĂ€re Aufgabe der Wasserstraßenschifffahrtverwaltung (WSV). Die Bundesanstalt fĂŒr GewĂ€sserkunde (BfG) und die Bundesanstalt fĂŒr Wasserbau (BAW) sind zudem in alle Planungen und Schritte der WSV zur ökologischen DurchgĂ€ngigkeit einzubeziehen. Sie gewĂ€hrleisten die Fachberatung hinsichtlich ökologischer, hydraulischer und verfahrenstechnischer Fragestellungen.

GrenzĂŒberschreitender Wassertransfer aus der Meerwasserentsalzung im Nahen Osten
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (8/2022)
Dieser Beitrag setzt sich mit der Deckung der prognostizierten SĂŒĂŸwasserdefizite in Jordanien und PalĂ€stina durch Meerwasserentsalzung am Mittelmeer und Roten Meer sowie Wassertransfer zu den regionalen Bedarfszentren auseinander. Vorgestellt werden alternative Wasserproduktions- und -transferstrategien, die nach einem innovativen methodischen Konzept entwickelt wurden. Es wird gezeigt, dass der sich anbahnenden regionalen Wasserkrise durch grenzĂŒberschreitenden Transfer von entsalztem Meerwasser und Kombination mehrerer Wassertransfervorhaben Einhalt geboten werden kann.

Optische Methoden ermöglichen neuen Blaualgen-Schnelltest
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (12/2021)
VerfĂ€rbt sich im Sommer das Wasser in Badeseen und Teichen grĂŒn, dann handelt es sich dabei oft um Blaualgen. Diese können fĂŒr Mensch und Tier gefĂ€hrliche Gifte in sich tragen, so dass immer wieder GewĂ€sser von den Behörden schon vorsorglich gesperrt werden mĂŒssen. Ein Physiker- und Physikerinnenteam arbeitet an der Leibniz UniversitĂ€t Hannover an einem Schnelltest, um die giftigen Blaualgen schon vor Ort sicher von den harmlosen zu unterscheiden. Damit können die Kosten fĂŒr Wasseruntersuchungen gesenkt und unnötige GewĂ€ssersperrungen vermieden werden.

Feinrechen - Grenzen der Kirschmer- Gleichung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2021)
Die Berechnung des Stauhöhenverlusts an Feinrechen in kommunalen KlĂ€ranlagen basiert seit Jahrzenten auf der von Otto Kirschmer 1925 entwickelten Gleichung. In der Praxis zeigt sich bei Anwendung dieser fĂŒr Wasserkraftanlagen konzipierten Gleichung auf Feinrechen, dass sich die berechneten und gemessenen Werte z. T. erheblich unterscheiden. Unter Zuhilfenahme von ĂŒber 900 Experimenten wurden in der Herleitung der Kirschmer-Gleichung die dafĂŒr verantwortlichen Annahmen, welche in heutigen KlĂ€ranlagen oft nicht zulĂ€ssig sind, identifiziert.

Bemessungsempfehlungen fĂŒr den Fischschutz mit Horizontalrechen-Bypass-Systemen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (10/2021)
Obwohl Horizontalrechen-Bypass-Systeme (HBR-BS) dem Stand der Technik fĂŒr den Fischschutz und Fischabstieg entsprechen und in den letzten Jahren an vielen europĂ€ischen Wasserkraftanlagen installiert wurden, gibt es immer noch diverse WissenslĂŒcken bezĂŒglich der Hydraulik, den betrieblichen Aspekten und des Fischverhaltens. Aus diesem Grund wurden an der Versuchsanstalt fĂŒr Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie (VAW) der ETH ZĂŒrich umfangreiche hydraulische und ethohydraulische Untersuchungen durchgefĂŒhrt. In diesem Beitrag werden die wichtigsten Forschungsresultate der ethohydraulischen Versuche prĂ€sentiert und wichtige Bemessungsempfehlungen zusammengefasst.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?