Wasserhaushalt in Nordostniedersachen – Wassernutzung und -management in der Praxis
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2018)
Wasser in ausreichender Menge für die Trinkwasserversorgung und die Nahrungsmittelproduktion ist der entscheidende Faktor für die Erdbevölkerung. Deutschland, besonders Niedersachsen, ist reich an Grund- und Oberflächenwasser, dennoch gibt es in Nordostniedersachsen Grundwasserkörper deren Wasserhaushalt angespannt ist. Vorgestellt werden drei Projekte, die entlastend wirken.

Kommunale Wasserdienstleistung in trockenen TĂĽchern
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2018)
Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung mĂĽssen langfristig sicher sein. Dies erfordert die Bewertung und Steuerung von Gefahrenpotenzialen und Risiken. Daher wurde ein Nachhaltigkeitscontrolling fĂĽr siedlungswasserwirtschaftliche Systeme entwickelt.

Aktuelle Herausforderungen der Wasserversorgung im Bereich Menge und GĂĽte
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2018)
Niedersachsens Trinkwasserversorgern sollte es eigentlich gut gehen: Das wasserreiche Bundesland verfügt über ausreichend Ressourcen, um seine Bevölkerung mit Trinkwasser zu versorgen.

Geoelektrische Langzeitbeobachtungen mit dem Messsystem SAMOS zur Erfassung von Salzwasserintrusionen auf Borkum
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2018)
Grundlage fĂĽr die Versorgung der Nordseeinsel Borkum mit Trinkwasser ist eine unterhalb der Insel gelegene SĂĽĂźwasserlinse.

Neue GroĂźfilter fĂĽr die Trinkwasserversorgung in Duisburg
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2018)
Die Stadtwerke Duisburg AG betreibt zur Versorgung des südlichen Duisburger Stadtgebietes die Wasserwerke Bockum und Wittlaer mit insgesamt vier Gewinnungsanlagen; die nördlichen Stadtteile hingegen werden über einen Fremdwasserbezug versorgt.

Phosphordynamik und Austragspfade in einem Norddeutschen Tieflandeinzugsgebiet
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2018)
Im Zeitraum 1990 – 2010 sanken die Konzentrationen des gelösten reaktiven Phosphors sowie des Gesamtphosphors signifikant im Einzugsgebiet der Warnow (ca. 3.000 km2). Dabei sind aktuell ansteigende Trends des Gesamtphosphors zu beobachten. Der gelöste reaktive Phosphor und der partikuläre Phosphor gelangen über unterschiedliche Transportpfade in Oberflächengewässer.

Ganzheitliche Strategie gefordert: Verbände üben Kritik an der EG-Trinkwasserrichtlinie
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2018)
Anlässlich der IFAT forderten der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) und der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., den bisherigen Regelungsrahmen der EG-Trinkwasserrichtlinie zur Trinkwasserqualität und Überwachung aufrechtzuerhalten.

Die Trinkwassertalsperre Wadi Dayqah im Oman – Erfahrungen aus Planung, Bau und Betrieb
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2018)
Das Sultanat Oman gehört zu den semiariden Gebieten der Erde. Das Talsperrenprojekt beinhaltet eine 75 m hohe Staumauer aus Walzbeton (RCC), einen 50 m hohen Steinschüttdamm, eine 100 km lange Wasserleitung und eine Wasseraufbereitungsanlage.

SanierungsmaĂźnahmen an der Herbringhauser Talsperre 2000 bis 2017
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2018)
Die Herbringhauser Talsperre ist eine nach dem Intze-Prinzip errichtete Bruchsteinstaumauer. Sie versorgt die BĂĽrger Wuppertals seit 1902 mit Trinkwasser.

Neubau eines Trinkwasserspeichers sowie einer Druckerhöhungsanlage
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2018)
Nachdem an einem ihrer Tiefsammelbehälter ein nicht unerheblicher Sanierungsbedarf diagnostiziert worden war, entschied sich die niedersächsische Stadt Melle zur Erstellung eines Neubaus – auch vor dem Hintergrund, dass eine angestrebte Erhöhung des Nutzvolumens auf dem Bestandsgrundstück nicht möglich war. Der Neubau wurde kostensparend als Fertigteilbehälter ausgeführt und konnte innerhalb eines Jahres fertiggestellt und in das Netz eingebunden werden.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?