Recyclingpotentiale in der Bauindustrie
© Lehrstuhl fĂŒr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der MontanuniversitĂ€t Leoben (11/2020)
Ressourcenverknappung, Mangel an Deponievolumen, ImportabhĂ€ngigkeit, sowie vorschreitender Urbanisierungsgrad, welcher diese Problematiken zunehmend ver-stĂ€rkt, sind derzeitige Problemstellungen, auf welche das Bauwesen einen immensen Einfluss hat. So ist der Bausektor beispielsweise fĂŒr 60 % der weltweiten Rohstoffgewinnung (Bribian et al. 2011), sowie 40 % der verursachten CO2-Emissionen verantwortlich (WGBC 2016).

Forschungskolleg Verbund.NRW - InterdisziplinÀre Forschung zur Ressourceneffizienz von Verbundwerkstoffen
© Lehrstuhl fĂŒr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der MontanuniversitĂ€t Leoben (11/2020)
Verbundwerkstoffe und -konstruktionen können aufgrund der Kombination von verschiedenen Materialien und Werkstoffeigenschaften komplexe funktionale, ökonomische und ökologische Anforderungen erfĂŒllen und werden im Bauwesen zunehmend eingesetzt.

Herstellung flĂŒssiger Rohstoffe aus hochkalorischen AbfĂ€llen als Grundstoffe fĂŒr die Chemieindustrie
© Witzenhausen-Institut fĂŒr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
Das Team von RECENSO hat ein Verfahren zur industriellen Anwendung gebracht, mit dem sich diverse, wie auch gemischte kohlenstoffhaltige Einsatzmaterialien in flĂŒssige und universell verwendbare Kohlenwasserstoffgemische umwandeln lassen. Diese können dann als Grundstoffe fĂŒr vielfĂ€ltige neue Produkte genutzt werden.

Glas ist besser als Sand: Feinstfiltration durch Glaskugeln mit Vorteilen bei der 4. Reinigungsstufe
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2018)
Wenn KlĂ€ranlagen im Rahmen der 4. Reinigungsstufe Mikroplastik, Medikamente und Hormone entfernen wollen, greifen sie auf unterschiedliche Methoden zurĂŒck. Ein erprobtes Verfahren ist die Ozonung und Filtration mittels Sandfilter.

Filterautomaten bewÀhren sich im Dauereinsatz: RauchgaswÀsche arbeitet rund um die Uhr
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2018)
Die von der Currenta GmbH am Chempark-Standort Leverkusen betriebenen Sonderabfallverbrennungsanlagen unterliegen den Vorgaben der 17. BImSchV und verfĂŒgen deshalb ĂŒber eine RauchgaswĂ€sche. Bis 2017 sorgten zwei Kammerfilterpressen fĂŒr die saubere Trennung von Filtermaterial und Waschwasser. Seitdem sind Filterautomaten der Aquachem GmbH im Einsatz, die vor allem kostengĂŒnstiger arbeiten.

Granit in der Mikrowelle: Hartes Gestein lÀsst sich mit elektromagnetischen Wellen zerstören
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2018)
Der konventionelle Abbau von mineralischem Gestein ist sehr energieintensiv. Wissenschaftler der UniversitĂ€t Leoben forschen an Methoden, auch extrem hartes Material wie Granit mit Mikrowellen deutlich energiesparender aufspalten zu können. Die Ergebnisse sind sehr vielversprechend – auch und gerade fĂŒr das Baustoffrecycling.

Das meiste ist Verpackung: Das ,Stoffstrombild Kunststoffe‘ ist ein Werk mit vielen Schattierungen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2018)
Die aktuelle Studie ,Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017‘ prĂ€sentiert Daten zur Erzeugung, Verarbeitung und Verwertung von Kunststoff. Die Erhebung, an der VerbĂ€nde und Unternehmen der gesamten Kunststoffwertschöpfungskette beteiligt waren, leistet so einen wichtigen Beitrag fĂŒr die aktuelle Circular-Economy-Diskussion. Sie zeigt aber auch die Defizite.

Neues Leben fĂŒr den Kunststoff: Ökodesign und Absatz der Recyclingprodukte sind wichtige Faktoren
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2018)
Das Recycling von Kunststoff schont gegenĂŒber der Neuproduktion Ressourcen und spart viel CO2 ein. So reduziert die Verwendung von recyceltem PET ĂŒber 75 Prozent der CO2-Emissionen im Vergleich zu PET-Neuware. Der Umweltschutz beginnt bereits beim Ökodesign, setzt ein konsequentes Sammeln und Recyceln der Materialien voraus und benötigt schließlich aufgeklĂ€rte Verbraucher, die auf ein umfassendes Angebot an Recyclingprodukten aus der Industrie zurĂŒckgreifen können.

Es riecht wie neu: Recyclinganlage mit Geruchsentfernung in Betrieb genommen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2018)
Wird Verpackungsfolie mit einem hohen Anteil an Papieretiketten im Zuge des Recycling erhitzt, entsteht ein unangenehmer Geruch. Ein Unternehmen aus Österreich hat eine ‚Geruchsentfernungstechnologie‘ zur Herstellung von geruchsneutralem Rezyklat entwickelt.

Alles auf einen Klick: Software sorgt fĂŒr den Überblick beim Flottenmanagement
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2018)
Der modernen Elektronik ist es zu verdanken, dass Gabelstapler und LagertechnikgerĂ€te im Betrieb heute jede Menge Daten erfassen. Doch das ist nur die halbe Miete: Wer das Potential optimal nutzen möchte, muss die Informationen nicht nur lesen, sondern auch auswerten können. DafĂŒr steht jetzt eine modulare Flottenmanagement-Lösung zur VerfĂŒgung.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?