R√ľckgewinnung von Wertmetallen aus Stahlwerksschlacken im InduCarb-Reaktor
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Stahlwerksschlacken aus dem LD-Konverter enthalten zum Zeitpunkt ihrer Entstehung gro√üe Mengen an wertvollen Metallen in oxidischer Form. Darunter sind vor allem Eisen-, Mangan- und Chromoxide. Eine reduzierende Behandlung kann diese Oxide in ihre metallische Form √ľberf√ľhren und eine Legierung erzeugen, welche in der Stahlherstellung verwendet werden kann.

Edelstahl Recycling ‚Äď Urban Mining Potentialanalyse f√ľr die Schweiz
© Lehrstuhl f√ľr Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversit√§t Leoben (11/2018)
Die Potentialanalyse zur R√ľckgewinnung von Edelstahl aus ausgew√§hlten Abf√§llen stellt eine fundierte Zusammenfassung verschiedenster relevanter Bereiche sowohl im funktionellen wie auch nicht-funktionellen Recycling dar.

Mit ‚Leichtigkeit’ in die Offensive
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
In der Baubranche spricht man schon seit Jahren von der magischen Zahl ‚Äě5.000‚Äú und meint dabei das Eigengewicht der Sattelkipper. Jetzt geht Meiller mit der Ziffer ‚Äě4.360‚Äú Kilogramm in die Offensive.

Hei√üe Abgase als Energiequelle: W√§rmer√ľckgewinnung aus Rauchgas deckt Grundlast vollst√§ndig ab
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Ver√§nderungen oder Erweiterungen im Energiebedarfsprofil von Industriebetrieben sind auch f√ľr erfahrene Ingenieurdienstleister eine gro√üe Herausforderung. Das Ingenieurb√ľro Gammel Engineering aus Abensberg hat sich auf die Planung und Realisierung einer individuellen zukunftsorientierten Energieversorgung in Unternehmen spezialisiert. Ein Beispiel hierf√ľr ist eine Anlage zur W√§rmer√ľckgewinnung f√ľr das BMW Group Werk Landshut.

Zuverl√§ssige Zerkleinerung: Hammerm√ľhle verkugelt Buntmetalle auch bei engen Platzverh√§ltnissen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Durch steigende Rohstoffpreise nimmt das Recycling von Metallen einen immer höheren Stellenwert ein. Buntmetalle werden beispielsweise zur Wiederaufbereitung verkugelt, bevor sie weiterverarbeitet werden. Doch zahlreiche Zerkleinerungsanlagen waren bisher nur auf sehr große Durchsatzmengen ausgelegt und benötigten entsprechend viel Platz. Aber es geht auch eine Nummer kleiner.

Schatzgrube Elektro-Auto: Projekt untersucht Recycling von Leistungselektronik aus Elektrofahrzeugen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2018)
Elektrofahrzeuge werden k√ľnftig zunehmend am Stra√üenverkehr teilnehmen. Daher ist absehbar, dass zeitversetzt auch mehr E-Mobile recycelt werden m√ľssen. Hierbei liegt das Augenmerk besonders auf der Leistungselektronik, denn diese enth√§lt zum Teil wertvolle Metalle, die weltweit nicht unbeschr√§nkt zur Verf√ľgung stehen. Diese sollten in spezialisierten Elektronikrecyclinganlagen zur√ľckgewonnen werden.

Deponiebewirtschaftung in Baden-W√ľrttemberg
© Universit√§t Stuttgart - ISWA (3/2018)
Seit Jahrzehnten sorgen die Stadt- und Landkreise f√ľr eine funktionierende Deponiebewirtschaftung in Baden-W√ľrttemberg. Auch vor dem Hintergrund, dass die Anzahl der Deponien der Deponieklassen I und II in Baden-W√ľrttemberg nach 2005 deutlich reduziert wurde und das nicht verwertbare mineralische Abfallaufkommen, trotz verst√§rkter Bem√ľhungen neue Recyclingwege und -verfahren zu erschlie√üen, √ľber die letzten Jahre hinweg u. a. auch konjunkturbedingt nahezu unver√§ndert hoch bleibt.

Application of Optical Sensor-Based Sorting for Preconcentration of Seafloor Massive Sulphides
© I.A.R. - Institut f√ľr Aufbereitung und Recycling an der RWTH Aachen (3/2018)
Due to an increasing demand for valuable and critical metals and decreasing onshore resources, the development of deep-sea mining strategies became more important during the last decade. Both polymetallic nodules and seafloor massive sulphide (SMS) deposits have been identified as potential metal resources for the future.

Nutzbar mit Einschränkungen: Forschungsprojekt untersucht die Nutzung von Deponieabfällen als Rohstoff- und Energiequelle
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2017)
Seit dem Jahr 1975 sind in Deutschland insgesamt 2,5 Mrd. Tonnen Siedlungsabfall deponiert worden. Durch die steigende Rohstoff-Nachfrage werden zunehmend die Möglichkeiten zur Nutzung der Rohstoffe, die diese Deponien enthalten, betrachtet. Im Rahmen eines bei der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen angesiedelten Forschungsvorhabens wurde unter anderem die Gewinnung und energetische Verwertung von Ersatzbrennstoffen aus Deponat untersucht und großtechnisch erprobt.

Weniger Schnittstellen: PET-Flake-Sortieranlage komplett aus einer Hand
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2017)
Zur Drinktec 2017, die vom 11.09. bis zum 15.09.2017 in M√ľnchen stattfindet, pr√§sentiert sich die Sesotec GmbH in Halle A4, Stand 306, erstmals als Anbieter von kompletten Sortierstationen f√ľr das PET-Flake- Recycling. Zielkunden sind Recyclingunternehmen, die auf der Suche nach einer profitablen L√∂sung zum PET-Flake-Recycling sind und alle Komponenten ‚Äď von Windsichter bis Sortierger√§t ‚Äď aus einer Hand haben m√∂chten. Messehighlight ist das √ľberarbeitete Multi-Sensor-Sortiersystem Flake Purifier+.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?