Damit Biomasse nicht in die Luft geht: Neues Konzept verspricht Schutz gegen Staubexplosionen Premium
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2018)
Bei Holzverarbeitungsprozessen kommt es besonders häufig zu gefährlichen Staubexplosionen. Die Auswirkungen können erheblich sein. Anlagenbetreiber müssen sich daher gegen die Explosionsgefahr schützen. Das Sicherheits-Integritätslevel SIL kann auch bei mechanischem Explosionsschutz zur Anwendung kommen.

Plastik ist kein Bio: Kunststoffverpackungen und PlastiktĂĽten haben im Bioabfall nichts zu suchen Premium
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2018)
Mikroplastik ist allgegenwärtig – nicht nur in der Umwelt, sondern auch in der öffentlichen Diskussion. Ins Zwielicht geraten ist auch die Bioabfallverwertung, denn immer wieder geschieht es, dass abgelaufene Lebensmittel aus Handel und Gewerbe mitsamt ihrer Verpackung im Fermenter landen oder Verbraucher ihren Bioabfall in Plastiktüten entsorgen. Eine Bundesratsinitiative hat sich des Problems angenommen.

Recyclingquoten mit Hightech-Anlagen erhöhen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Nachdem der Verwertungsweg nach China für verunreinigte Wertstoffe versperrt ist, bietet die Steinert-Gruppe, Spezialist für Magnet- und Sensortechnologie, zukunftsweisende Sortierlösungen.

Echtzeit-Analytik von Inhaltsstoffen: NIR-Technik eignet sich zur Qualitätssicherung von Ersatzbrennstoffen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Um relevante Qualitätsparameter wie Brennwert, Asche- und Chlorgehalt für Ersatzbrennstoffe zu ermitteln, hat das Institut für Infrastruktur, Wasser, Ressourcen, Umwelt (IWARU) der FH Münster in Kooperation mit dem Unternehmen Tomra Sorting die bei der Abfallaufbereitung zur Stoffseparation etablierte Nahinfrarottechnik weiterentwickelt. Durch eine intelligente Verknüpfung von detektierten und datenbankbasierten Informationen können brennstoffrelevante Parameter in Echtzeit bestimmt werden.

Smartes Recycling: Bei Trennverfahren sind auch selbstlernende Lösungen möglich
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2018)
Doppstadt zeigt neue Recycling-Verfahren und Maschinen, die von Minimallösungen für kleine und mittlere Unternehmen bis hin zur High-Performance reichen.

Auch fĂĽr geringen Input: Die Trockenfermentation von Biomasse gelingt auch auf kleinstem Raum
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2018)
Mit ihrem Trockenfermentationssystem ‚Bekon Mini’ präsentiert Bekon ein effizientes und wirtschaftliches Konzept zur Energiegewinnung aus biogenen Reststoffen. In Enger, NRW, wurde die vorhandene Kompostierungs- und Umladestation der Firma Kompotec Kompostierungsanlagen GmbH um eine neue Vergärungsanlage dieses Modells erweitert. Die schrittweise Inbetriebnahme ist bereits erfolgt.

Vorschau auf die IE expo China 2018: Chinesischer Biogasmarkt im Kommen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2018)
Eine gute Gelegenheit, sich dem chinesischen Biogasmarkt zu präsentieren, ist die IE expo China. Die nächste Auflage von Asiens größter Umwelttechnologiemesse findet vom 3. bis 5. Mai 2018 in Shanghai statt. Unter den bisherigen Ausstellerunternehmen ist auch der deutsche Anlagenbauer EnviTec Biogas, der an der Messe schon zum fünften Mal teilnimmt.

Wiederaufbau der Biomasseanlage Essenheim nach Brand – Rückblick und Ausblick
© Witzenhausen-Institut fĂĽr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2017)
Die Arbeiten verursacht durch ein Großbrandereignis sind sehr vielschichtig und er-strecken sich mitunter über einen langen Zeitraum. Einmal sind dies Arbeiten im Bereich der Brandbekämpfung und die Anstrengungen zur Schadensminimierung. Beim Wiederaufbau nach Brand ergeben sich ebenso hohe Anforderungen an den Rück-bau der brandgeschädigten Anlagenteile, die Entsorgung der Brandrückstände sowie die eigentliche Wiedererrichtung von Gebäuden und Technik.

Von der Entsorgung zur Versorgung: Paradigmenwechsel bei der Biogutverarbeitung erfordert Kooperation von allen Beteiligten
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2017)
Die seit 2015 geltende Pflicht zur flächendeckenden Getrenntsammlung von Biogut sorgt vielerorts für steigende Biogutmengen und einen Zubau von Behandlungskapazitäten. Allerdings sind Biogut und die daraus hergestellten Komposte oft verunreinigt. Alle Akteure stehen vor der Herausforderung, bei stark schwankenden Inputqualitäten eine gleichmäßige und hohe Qualität ihrer Produkte sicherzustellen.

Ganz auf Za(c)k: SensorgestĂĽtzte Sortierung fĂĽr sauberen Kompost
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2017)
Auf dem Gelände des Biomasse-Kompetenzzentrums der ‚Zentralen Abfallwirtschaft Kaiserslautern (ZAK)’ ging eine mehrstufige, sensorgestütze Sortieranlage für Bioabfall in Betrieb. Mit hohem technologischem Aufwand wird das bereinigt, was der Konsument leichtfertig verursacht: eine Fremdstoffentfrachtung, ohne die die vorgeschriebene Kompostqualität nicht erreicht werden kann.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

LeichtweiĂź-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig