Kluft zwischen Rhetorik und Realität
© Rhombos Verlag (6/2018)
Nach mehr als zwanzig Jahren stecken die Abfallvermeidung und die Vorbereitung zur Wiederverwendung noch in den Kinderschuhen.

Von der Abfallwirtschaft zur Ressourcenwirtschaft ‚Äď Herausforderungen und L√∂sungsm√∂glichkeiten am Beispiel einer Gro√üstadt
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2018)
Abfallvermeidung, Wiederverwendung und Getrenntsammlung sind die zentralen Themen Hamburger Abfallwirtschaft.

Neue Anforderung an Quoten ‚Äď M√∂glichkeiten und Grenzen moderner LVP-Sortieranlagen
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2018)
der folgende Beitrag anlässlich des Kasseler Abfall- und Ressourcenforums beschäftigt sich mit Daten und Fakten der LVP-Sortieranlangen des Hauses Lobbe. Dabei ist festzustellen, dass große und leistungsfähige LVP-Sortieranlagen auf aktuellem Stand der Technik grundsätzlich dazu in der Lage sind, die ab dem 01.01.2019 gesetzlich geforderte Recyclingquote von > 50 % zu erreichen.

Kreislaufwirtschaft zwischen Anspruch und Wirklichkeit
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2018)
Die Weichen f√ľr mehr Recycling sind gestellt. Gab es fr√ľher noch einen heftigen Meinungskampf zwischen Verbrennern und Recyclern, so ist dieser Streit inzwischen von der Politik eindeutig entschieden worden.

Recycling-Quoten in Deutschland ‚Äď Schaffen wir die europ√§ischen Recyclingziele?
© Witzenhausen-Institut f√ľr Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2018)
F√ľr das Abfallpaket der EU-Kommission wurde im Trilogverfahren zwischen EU Kommission, Parlament und Rat in Br√ľssel im Dezember 2017 eine Einigung erreicht.F√ľr die Recyclingquoten werden f√ľr die Jahre 2025 und 2030 erst 60 % und dann 65 % festgelegt und die Berechnungsmethode modifiziert.

Short wave infrared hyperspectral imaging based procedures for quality control of recycled aggregates from end-of-life concrete
© I.A.R. - Institut f√ľr Aufbereitung und Recycling an der RWTH Aachen (3/2018)
Recycling of demolition waste (DW) can contribute to secure ample supplies of concrete aggregates for high-value "green concrete" production, limiting the non-renewable resources exploitation that cause several environmental (i.e. land loss, impacts and pressures due to quarry activities, etc.) and economical (i.e. costs linked to transport, waste of materials still usable, etc.) drawbacks (Lotfi et al., 2014; Di Maria et al., 2016; Vefago and Avellanda, 2013).

Non-ferrous scrap metals classification by hyperspectral and multi-energy X-ray transmission imaging
© I.A.R. - Institut f√ľr Aufbereitung und Recycling an der RWTH Aachen (3/2018)
The European environmental initiative on raw materials has recently promoted the efforts in recycling and recovery of metal alloys. Extraction of purified higher-value alloy streams from non-ferrous metal waste turned out to be a challenging task due to the diversity of alloys and the resemblance in their physical properties.

R√ľckblick auf 12. Eco Expo Asia in Hong Kong: Umweltgerechte Ver- und Entsorgung einer Megacity
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2018)
Vom neuen Hyundai IONIQ Elektroauto √ľber Urban Farming bis zur Nano Bubble-Technik f√ľr Wasserh√§hne reichte das breite Spektrum umweltfreundlicher Produkte und Technologien auf der Eco Expo Asia. In zehn Produktzonen stellten 340 Aussteller vom 26.-29. Oktober 2017 ihre Entwicklungen f√ľr Energieeffizienz, Transport, Abfallbehandlung und -recycling, Wasseraufbereitung und Qualit√§tsmanagement vor. Unter den 14 internationalen Gemeinschaftsst√§nden war erstmals auch ein von Bayern International organisierter Pavillon mit dem Schwerpunkt Wasserqualit√§ts-Management vertreten.

Maßnahmen zur Abfallvermeidung im Landkreis Miesbach
© Bayerisches Landesamt f√ľr Umwelt (5/2017)
Projekte im Landkreis Miesbach 2016/17 1. Betrieb eines Flohmarktes auf dem Gel√§nde des Wertstoffzentrums 2. Aktion Gebraucht und Gut in Zusammenarbeit mit der Diakonie Oberbayern, den Oberland Werkst√§tten, BRK 3. Abfallvermeidungsprojekt mit weiterf√ľhrenden Schulen 4. Umstellung des Reklamationsverfahrens auf papierlos seit 1.1.2016

L√∂sung der Stadt F√ľrth zur Vermeidung von Papierabf√§llen und zur effizienten Gestaltung der Stadtrats- und Gremienarbeit
© Bayerisches Landesamt f√ľr Umwelt (5/2017)
Einf√ľhrung von Tablets f√ľr die Gremienarbeit in der Stadt F√ľrth Meilensteine des Projektes: vom Beschluss √ľber die Testphase bis hin zum Echteinsatz

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum B√ľrger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy

Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig

ecovio¬ģ -
Erster Kunststoff der
BASF auf Basis nach-
wachsender Rohstoffe

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll