Über 44.500 Fachartikel, Nachrichten und Studien aus Wissenschaft und Praxis!

Suche über Fachwissen:


 


TOP-Artikel der Woche
 
Voraussetzungen zur Genehmigung von Anlagen zur Sickerwasserinfiltration und BelĂŒftung an Deponien
Wolfgang BrÀcker

FĂŒr die OberflĂ€chenabdichtung von Deponien der Klasse II sind gemĂ€ĂŸ Anhang 1 Nr. 2 Deponieverordnung grundsĂ€tzlich zwei Abdichtungskomponenten erforderlich. GemĂ€ĂŸ Fußnote 6 Tabelle 2 Anhang 1 DepV kann eine der beiden Abdichtungskomponenten durch eine Wasserhaushaltsschicht oder durch ein Dichtungskontrollsystem ersetzt werden. Bei Deponien, auf denen HausmĂŒll, hausmĂŒllĂ€hnliche GewerbeabfĂ€lle, KlĂ€rschlĂ€mme oder andere AbfĂ€lle mit hohem organischen Anteil abgelagert wurden, wird dies aber an die Bedingung geknĂŒpft, dass der Deponiebetreiber Maßnahmen nach § 25 Abs. 4 zur Beschleunigung biologischer Abbauprozesse und zur Verbesserung des Langzeitverhaltens nachweislich erfolgreich durchfĂŒhrt oder durchgefĂŒhrt hat. Dieser Prozess wird in der Fachliteratur regelmĂ€ĂŸig unter dem begriff „In-situ-Stabilisierung“ zusammengefasst.


 
Oldenbourg Industrieverlag GWF
GWF 01/2011
- Prognose zur Entwicklung des Spitzenwasserbedarfs unter dem Einfluss des Klimawandels
- Kanalbau mit QualitÀtssiegel
- ...

 
Lernen Sie den ASK - Wissenspool kennen!
Unsere Partner aus Wissenschaft und Praxis stellen fĂŒr Sie laufend neue, ausgewĂ€hlte Fachartikel - zu einem großen Teil exklusiv in ASK - bereit ...
 

 
 
Energiequelle BiomĂŒll
- Bundesweite Aktionswochen zur Biotonne vom 18. Mai bis 09. Juni 2019 - So einfach und wirkungsvoll kann Recycling sein: Landen KĂŒchen- und GartenabfĂ€lle immer in der Biotonne, werden daraus Energie und Rohstoffe gewonnen. Einerseits wird daraus Biogas gewonnen, etwa fĂŒr grĂŒnen Strom und WĂ€rme oder als Ersatz fĂŒr Erdgas und Diesel, andererseits wird in Kompostierungsanlagen daraus Kompost fĂŒr Landwirte und Gartenfreunde. Die „Aktion Biotonne Deutschland“ macht darauf aufmerksam und wirbt fĂŒr mehr Akzeptanz und Bereitschaft zum Sammeln von BioabfĂ€llen.

Netzwerk ZirkulÀre Wertschöpfung NRW
Am 14. Mai 2019 tagte zum ersten Mal der Beirat des Netzwerks ZirkulĂ€re Wertschöpfung NRW. Das Netzwerk bringt stoffstrombezogene Akteure entlang der jeweiligen Wertschöpfungskette zusammen, um zirkulĂ€re Wertschöpfungskonzepte fĂŒr das Land Nordrhein-Westfalen zu entwickeln. Dabei betrachtet das von :metabolon organisierte Netzwerk den Stoffkreislauf der zirkulĂ€ren Wertschöpfung aus abfallwirtschaftlicher Perspektive. In Veranstaltungen, die vom Netzwerk konzeptioniert und umgesetzt werden, sollen möglichst interdisziplinĂ€re Akteure aus VerbĂ€nden, Industrie, Politik und Forschung zusammenkommen. Das Netzwerk wird flankiert durch einen Beirat, der sowohl beratend, ideengebend als auch als Vermittler in die Kommunen und Unternehmen agiert. Ihm gehören neben dem Umwelt-, dem Wirtschafts- und dem Bauministerium NRW, Vertreter des VKU, DGAW, BDE, ITAD, BVSE, ASA, InvesD, BDI und der Verein Klimaschutz durch Abfallwirtschaft e.V. an.

Petersberger Klimadialog sendet Signal fĂŒr gemeinsame Fortschritte beim Klimaschutz
Der zehnte Petersberger Klimadialog ist am Dienstag mit einem Bekenntnis zu gemeinsamen Fortschritten beim Klimaschutz zu Ende gegangen. Nachdem in den Vorjahren das Verhandeln von Abkommen und Regelwerk im Vordergrund stand, ging es nun vor allem um die Umsetzung. Ziel ist, dass die Staatengemeinschaft beim Klimaschutz gemeinsam immer besser wird, um einen gefĂ€hrlichen Klimawandel abzuwenden. Die Vertreterinnen und Vertreter aus 35 Staaten Ă€ußerten die Erwartung, dass die Staatengemeinschaft bis zum Jahr 2020 ĂŒberarbeitete Klimaziele sowie Langfriststrategien bei den Vereinten Nationen einreichen.


 
Logo25.3.2019, Hotel Berlin, Berlin
Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz 
 

Logo24.5.2019, Schmelzwerk der Sarotti-Höfe, Mehringdamm 55, Berlin
DGAW-Mitgliederversammlung / Fachveranstaltung / Sommerfest 

Zur Mitgliederversammlung am Freitag, den 24. Mai 2019 laden wir Sie herzlich ein! Unter anderem sind folgendes Programmpunkte vorgesehen:

 

Logo27.5.2019, Yachthotel Chiemsee, Prien am Chiemsee
Jahresfachtagung der Landesgruppe Bayern 

VeranstaltungsankĂŒndigung: Jahresfachtagung der Landesgruppe Bayern des VKU Abfallwirtschaft und Stadtreinigung.

 

 
Studien
 

Bonn. "Zahlen, Daten, Fakten" aus der Recycling- und Entsorgungsbranche hat der Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung e.V. zusammengetragen und als BroschĂŒre herausgegeben.

Wer sich einen guten Überblick ĂŒber alle relevanten Stoffströme verschaffen will und einen schnellen Zugriff auf interessante allgemeine Daten, wie GrĂ¶ĂŸenstruktur der Unternehmen, Umsatzanteile oder BeschĂ€ftigungszahlen benötigt, fĂŒr den ist diese neue bvse-BroschĂŒre, die insgesamt 116 Seiten umfasst eine gute Informationsquelle.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Cleantech Experten
 
Viola Grabenhorst
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rommel
Dipl.-Ing. Regine Vogt
zu den jĂŒngsten Ă„nderungen
 

Werben in ASK
-
schlagwortsensibel