Überblick über die Recycling und Entsorgungsbranche

bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V

Inhalt
 
- Allgemeiner Teil
- Europa
- Abfälle, Abfallbehandlung
- Klimaschutz
- Altpapier
- Altglas
- Kunststoffe und Verpackungen 
- Erneuerbare Energien, Ersatzbrennstoffe
- Altholz
- Elektro(nik)-Altgeräte
- Stahlschrott
- Bau- und Abbruchabfälle
- Textilrecycling
- Sonderabfall



Copyright: © bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung
Quelle: Zahlen - Daten - Fakten (Juli 2013)
Seiten: 117
Preis: € 6,00
Autor:

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

bifa-Text Nr. 65: Eigenverwertung von Bioabfällen - Eigenkompostierung, Eigendeponierung, illegale Eigenentsorgung
© bifa Umweltinstitut GmbH (12/2015)

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

COMPARISON OF TOTAL WASTE FLOW FROM HOUSEHOLDS IN 35 SWEDISH MUNICIPALITIES
© IWWG International Waste Working Group (10/2007)
Since the Ordinance on Producer Responsibility for Packaging Materials was introduced in Sweden (SFS, 1993; SFS, 1994a; SFS, 1994b), the recycling efforts concerning household waste have been extended and intensified. A large number of different waste sorting programs have been developed locally. The responsibility for collection and recycling is divided between local authorities and producers, which has led to a shattered picture of the waste management strategies, and a rather complex task of evaluating the overall results.

Wie gelingt Kreislaufwirtschaft? Maßnahmen zur Erzielung optimaler Ergebnisse
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2019)
Durch das große Interesse am Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz rückt dieser Tage auch die deutsche Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Die Berichterstattung wird dabei kritischer: Vor allem vermeintlich irreführende Quoten und die Sinnhaftigkeit des Im- und Exports von Abfällen werden hinterfragt. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, wo derzeit noch Probleme bei der Schließung von Rohstoffkreisläufen liegen. Am Beispiel verschiedener nationaler und europäischer Umweltgesetze wird dargelegt, welche Steine derzeit noch auf dem Weg in Richtung einer echten Kreislaufwirtschaft liegen und welche Maßnahmen nötig sind, um diese Steine aus dem Weg zu räumen.

Sammlung von Wert- und Problemstoffen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Das Unternehmen - 1966 gegründet - Familiengeführtes Unternehmen - über 280 Mitarbeiter - 9000m² WErareal in Südlohn und Halberstadt

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?