Immer auf der Höhe - MVA-Kransystem für den Dauereinsatz

In einer Kopenhagener Müllverbrennungsanlage wurden zwei Krane so umgerüstet, dass sie mittels intelligenter Systemsteuerung rund um die Uhr betrieben werden können. Durch den Einsatz eines Scanners zur Höhenmessung wurde zudem die Umschlagleistung deutlich erhöht.

Foto: Demag Cranes & Components(26.11.08) Amagerforbrænding ist ein Unternehmen der Abfallverwertung. Als Eigentümer fungiert ein Zweckverband aus fünf Kommunen, darunter der südliche Bereich der Hauptstadt Kopenhagen. Das Unternehmen ist gleichzeitig für die Fernwärmeversorgung zuständig, womit eine einheitliche Betreiberschaft für Abfallentsorgung und Energieversorgung gewährleistet wird. Das Einzugsgebiet umfasst 500.000 Einwohner. Hier sammelt Amagerforbrænding jährlich rund 430.000 Tonnen Abfall ein, die in den Öfen der Müllverbrennungsanlage landen und Energie für den Einzugsbereich erzeugen...


Unternehmen, Behörden + Verbände: Demag Cranes & Components GmbH
Autorenhinweis: Christoph Kreutzenbeck, Demag GmbH
Foto: Demag Cranes & Components



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: November/Dezember 2008 (November 2008)
Seiten: 3
Preis: € 0,00
Autor: Christoph Kreutzenbeck

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

bifa-Text Nr. 57: Die Abfallwirtschaft im Jahr 2030 - Eine Szenarioanalyse nicht nur für Bayern
© bifa Umweltinstitut GmbH (5/2012)
In einer neuen Studie des bifa Umweltinstituts werden mögliche Entwicklungen der regionalen, nationalen und internationalen Rahmenbedingungen für die bayerische Abfallwirtschaft im Jahr 2030 dargestellt sowie deren Auswirkungen auf die Abfallwirtschaftsstrukturen und auf die Ökoeffizienz. Das Projekt wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit durchgeführt. Die Ergebnisse bieten auch anderen Behörden, Unternehmen und Verbänden in Deutschland eine Basis für die eigene Positionierung und Strategieentwicklung.

Schonend zu höherer Leistung - Optimierung der MVA-Wirtschaftlichkeit nur bei maximaler Verfügbarkeit
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2009)
Das wirtschaftliche Ergebnis thermischer Entsorgungsanlagen hängt in hohem Ausmaß von der Anlagenverfügbarkeit, also den jährlichen Betriebsstunden ab. Um eine maximale Jahresleistung zu erreichen, ist ein konstanter Betrieb bei optimalen Prozessparametern erfolgsentscheidend.

Saubere Leistung - Müllverbrennungsanlage RZR Herten II
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2009)
Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR), eine Tochter des Regionalverbandes Ruhr, ist mit ihrer neuen Abfallverbrennungsanlage RZR Herten II in Betrieb gegangen. Damit wurde eines der größten Investitionsprojekte im nördlichen Ruhrgebiet realisiert und die Entsorgung von Siedlungs- und Sonderabfällen auf eine noch stabilere Basis gestellt.

Internationales Klärschlamm-Symposium
© Rhombos Verlag (9/2008)
Experten diskutierten Wege zu einer verantwortungsvollen Klärschlammentsorgung

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Cleantech Experten
 
Dr.-Ing. Hagen Hilse
Martin Boeckh
Dr.-Ing. Rolf Albus
zu den jüngsten Änderungen
 

Werben in ASK
-
schlagwortsensibel