EWG fördert heißes Wasser

Kurz vor Weihnachten wurde der Einbau der Geothermie-Tauchkreiselpumpe an der Förderbohrung abgeschlossen.

Kurz vor Weihnachten wurde der Einbau der Tauchkreiselpumpe an der Förderbohrung TH2, die sich südlich am Hüterweg befindet, abgeschlossen.

Die 18 m lange Pumpe hängt ca. 340 Meter tief im Bohrloch und fördert 100 Liter Thermalwasser pro Sekunde. Sie ist für den Laien ein dünnes, langes Metallrohr: Eine Geothermie-Tauchkreiselpumpe ist auf engstem Raum vollgepackt mit modernster Technik und für viele Jahre Arbeit unter extremen Bedingungen konzipiert. Das Thermalwasser steht aufgrund des natürlichen Drucks nur bis rund 110 Meter unter die Erdoberfläche an. Die fehlende Höhe wird mit Hilfe der Tauchkreiselpumpe überwunden.

Die Pumpe wurde zu einem Anlauftest kurz eingeschaltet. Das dabei geförderte Thermalwasser wurde in einen unterirdischen Sicherheitsbehälter geleitet.
Die Pumpe befindet sich unter einem garagengroßen Gebäude auf dem Bohrplatz. In diesem ist auch die Förderleitung bis zur Erdoberfläche untergebracht. In einem weiteren Gebäude ist die Stromversorgung für die Förderpumpe eingebaut. Mit dem Test der Förderpumpe ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Versorgung mit dem 74 ° C heißem Thermalwasser aus der Geothermieheizzentrale geschafft. In der Geothermieheizzentrale laufen die Arbeiten weiter auf Hochtouren. Seit Mitte Dezember beliefert die EWG ihre Kunden mit Wärme aus einem Ölkessel in der Heizzentrale und konnte dadurch die eingesetzten mobilen Heizcontainer wieder abschalten. Die Versorgung der Kunden mit regenerativer Wärme aus Geothermie beginnt im Februar.

Parallel zum technischen Innenausbau der Heizzentrale ist die Bestückung des Daches mit Photoltaikmodulen erfolgt. Mit der Inbetriebnahme zum 31.12.2010 erhält die Sonne für Garching GmbH noch die erhöhte Einspeisevergütung des vergangenen Jahres. Mit der Bestückung des Daches der Heizzentrale mit Photvoltaikmodulen sind alle Dächer im Rahmen des Bürgerbeteiligungsmodelles „Sonne für Garching“ nun belegt.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung

Energie-Wende-Garching GmbH & Co. KG
Geschäftsführer Dr. Christian Wiegard
Ingolstädter Landstr. 89
85748 Garching
Telefon: 08165-97579-44
Telefax: 08165-97579-47

Stadtverwaltung Garching
Frau Annette Knott
Rathausplatz 3
85748 Garching
Telefon: 089-320 89-149
Telefax: 089-320 89-282
 




Kommentare:



 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?