Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

DGAW-Positionspapier zur Neuregelung der freiwilligen RĂŒcknahme im Referentenentwurf zur Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes
© DGAW - Deutsche Gesellschaft fĂŒr Abfallwirtschaft e.V. (06.09.2019)
Im vergangenen Jahr wurde die Abfallrahmenrichtlinie geĂ€ndert, um die Kreislaufwirtschaft in Europa zu fördern. Zur Umsetzung der neuen EU-Regelungen hat das BMU nunmehr einen Referentenentwurf vorgelegt. Dieser enthĂ€lt ĂŒber die unionsrechtlich gebotenen Änderungen des KrWG hinaus eine durch die novellierte Abfallrahmenrichtlinie nicht veranlasste VerschĂ€rfung der gesetzlichen Voraussetzungen fĂŒr die freiwillige RĂŒcknahme in Wahrnehmung der Produktverantwortung.

VDI setzt sich fĂŒr Verwertung von KunststoffabfĂ€llen in SchwellenlĂ€ndern ein
© VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. (05.09.2019)
Die zunehmende Verbreitung von KunststoffabfĂ€llen und Mikroplastik in FlĂŒssen und Meeren ist zu einer globalen Herausforderung geworden und erfordert umgehendes Handeln der industrialisierten Welt. Der VDI setzt sich daher aktiv fĂŒr einen Technologietransfer im Bereich der Kunststoffabfallverwertung in SchwellenlĂ€nder ein.

BMU und Abfallwirtschaft einig ĂŒber Erreichen der Klimaziele 2030
© Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (03.09.2019)
Abfallwirtschaft will Treibhausgase aus Deponien senken

Neues Forschungsprojekt fĂŒr innovative Recyclingverfahren von Elektroschrott gestartet
© ASK-EU (03.09.2019)
Elektroschrott enthĂ€lt viele Wertstoffe, die fĂŒr eine Wiederverwertung zurĂŒckgewonnen werden sollten. Dazu zĂ€hlen hochwertige Metalle wie Gold, Kupfer, Tantal und Selten-Erd-Elemente, aber auch hochwertige Kunststoffe.

Berufskraftfahrer in neue Positivliste aufgenommen – BDE begrĂŒĂŸt erleichterte Anwerbung benötigter Fahrer
© ASK-EU (02.09.2019)
Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. hat die Aufnahme der Berufsgruppe Berufskraftfahrer in die Positivliste der Bundesagentur fĂŒr Arbeit als richtigen und notwendigen Schritt bezeichnet.

ZSVR veröffentlicht den ersten Mindeststandard zur Bemessung der RecyclingfÀhigkeit von Verpackungen
© bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung (02.09.2019)
Verpackungen mĂŒssen recyclinggerechter und umweltfreundlicher werden. Die im Verpackungsgesetz definierten Recyclingquoten sind ansonsten nicht zu erreichen.

AWM-Kampagne „Plastik raus aus der Biotonne“ startet in Sendling
© ASK-EU (29.08.2019)
Der AWM startet am Montag, den 2. September im Rahmen der stadtweiten Bioabfallkampagne "Plastik raus aus der Biotonne" wieder mit der mobilen Bio-Eimerausgabe, diesmal in Gebieten von Sendling ĂŒber die Schwanthaler- und Theresienhöhe bis zum Hauptbahnhof.

Forschung fĂŒr mehr Recycling in der deutschen Industrie
© ASK-EU (29.08.2019)
Mehr Recycling ist nicht nur bei Kunststoffen, sondern auch bei vielen anderen Produkten und Materialien erforderlich, um die weltweite Übernutzung von Ressourcen zu bremsen. Das gilt fĂŒr Metalle in ElektrogerĂ€ten oder Industrieanlagen ebenso wie fĂŒr Sand oder Kies in Baustoffen. Forschungsinstitute der Zuse-Gemeinschaft arbeiten fĂŒr SchlĂŒsselbranchen erfolgreich am sparsameren Umgang mit wertvollen Rohstoffen.

Kreislaufwirtschaftsgesetz: Neue kommunale Klagebefugnis richtet sich gegen gewerbliche Sammlungen
© bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung (27.08.2019)
Schon im Vorfeld der Beratungen zur Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes stĂ¶ĂŸt eine geplante Neuregelung auf Kritik des bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung.

bvse plĂ€diert fĂŒr Investitionsanreize
© bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung (22.08.2019)
Als "ermutigend" bezeichnete Eric Rehbock, HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer des bvse-Bundesverband SekundĂ€rrohstoffe und Entsorgung, die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Danach stiegen 2017 die Investitionen im Bereich Abfallwirtschaft im Vergleich zu 2016 um 5,8 % auf 1,6 Milliarden Euro. Die Unternehmen mit dem wirtschaftlichen Schwerpunkt Sammlung, Behandlung und Beseitigung von AbfĂ€llen sowie RĂŒckgewinnen investierten im Jahr 2017 1,2 Milliarden Euro. Das ist ein Anteil von 14,8 % an den gesamten Umweltschutzinvestitionen der Deutschen Wirtschaft und eine Steigerung gegenĂŒber 2016 um 4,5 %.Nach Auffassung des bvse zeigen die neuesten Daten des Statistischen Bundesamtes, dass die Recycling- und Entsorgungsbranche "sich nicht vornehm zurĂŒckhĂ€lt, sondern ins Risiko geht und investiert".

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?