Release of VOCs and leachate during bio-drying process of MSW with high water content

Two treatments were conducted to investigate the release patterns of volatile organic compounds (VOCs) and leachate during the bio-drying of municipal solid waste (MSW) by intermittent and continuous passive ventilation. The results showed that butyraldehyde was the major contributor to the VOCs emission, and it’s maximum concentration was 254 ppm (v/v).

During the bio-drying process, aldehydes and ketones were mainly released in the first 3 days followed by ethanol, their releases kept no more than 5 days. The emissions of methyl mercaptane, thioethers and aromatics lasted for more than 10 days. About 6 L of water was released as leachate, and 3L of water was condensed from the air flow. Continuous ventilation induced 45% higher of VOCs emissions and 45% higher of ammonia releases than intermittent ventilation.



Copyright: © Wasteconsult International
Quelle: Waste-to-Resource 2011 (Mai 2011)
Seiten: 9
Preis inkl. MwSt.: € 4,50
Autor: Na Yang
Ning Qiang
Fan Lu
Prof.Dr. Liming Shao
Prof. Pinjing He

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Praxisorientierte Forschung auf dem Gebiet der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung
© ANS e.V. HAWK (9/2009)
Die Errichtung von mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlagen zählt in der Europäischen Union aus Gründen des Klimaschutzes zur nachhaltigen Abfallwirtschaft. Im Mittelpunkt steht dabei die Reduzierung der Treibhausgase aus den Hausmülldeponien, indem das Ablagern von unbehandelten Siedlungsabfällen verboten wurde. Strikte Anforderungen hierzu werden in Ausschreibungen meist generell abgefragt, somit liegen die Ausarbeitung der technischen Lösung, das verfahrenstechnische Konzept und das Risiko beim Anlagenbauunternehmen.

Anaerobic treatment of effluent from molasses based distillery industry
© Aristotle University of Thessaloniki (6/2009)
The Spent wash of molasses-based distilleries contains brown colour, odour and high COD are the major pollutants problem. A lab-scale anaerobic (combining sludge blanket and filter) reactor was operated in a continuous mode to study anaerobic biodegradation of distillery-spent wash.

Hydraulische Durchlässigkeit in MBA-Deponiekörpern
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2008)
Die Ablagerung von unbehandelten Abfällen ist seit Januar 2004 in Österreich und seit Juni 2005 in Deutschland verboten. Abzulagernde Abfälle müssen durch eine thermische Behandlung (MVA) oder durch eine mechanisch-biologische Abfallbehandlung (MBA) stabilisiert sein und bei der Deponierung die Stabilitätskriterien der Abfallablagerungsverordnung (AbfAblV) erfüllen.

Development of local municipal solid waste management in the Western Transdanubia region of Hungary
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
Hungarian municipal solid wastes (MSW) management has developed tremendously over the past 15 years. More than 3,000 landfills and dumps had been closed, just to mention one improvement. However, still, lots of work is necessary to accomplish the EU’s ambitious aim of decreasing landfilling and increasing recycling and composting.

Material vs. Energy Recovery – An Assessment Using Computational Tools NERUDA and JUSTINE
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2016)
The paper describes a continuing work on a unique approach of a Waste-to-Energy (WtE) Project assessment and related risk analysing. It is based on long time developed computational tools NERUDA and JUSTINE which support decision making in the field of waste Management.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...