Experimental Optimisation of Static Composting Reactors

This study focuses on investigations for process optimisation of static dynamic reactors of the mechanical-biological waste treatment. This contains the process as self and the increase of the transparency of the whole control system. To achieve this, measurement equipment for temperature, gas composition and pressure was developed.

It has been proved very resistant and practically in the special environmental conditions. For the first time ever it was possible to observe the procedures in a real waste composting tunnel with a very high accuracy by means of a measuring grid. By raising the measuring height of the installed three temperature lances, a resounding success for a much smoother and more homogeneous control was achieved. In the tunnel the appearance of wall effects due to undesired separation effects by the filling with a bandconveyor was detected. By the closure of vent holes in these areas, the effect was prevented and thus success for the process visible. A flow tube was designed and applied to determine the pressure drop and the settlement of the composting material. The results were faced to the density and the water content. The special relevance of water content for cooling the bed was noted, the water absorptive capacity was investigated and compression tests were performed.



Copyright: © Wasteconsult international
Quelle: Waste-to-Resource 2011 (Mai 2011)
Seiten: 11
Preis: € 5,50
Autor: Dipl.-Ing. Kay Weichelt

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

bifa-Text Nr. 67: Umweltrisiken der Nanotechnologie: Sicherung der Kreislaufwirtschaft mit biologischen Testverfahren
© bifa Umweltinstitut GmbH (3/2016)
Es wurde vom bifa Umweltinstitut die Wirkung ausgewählter Nanomaterialien auf aerobe und anaerobe Abbauvorgänge in verschiedenen biologischen Testverfahren untersucht.

Charakterisierung von Belägen an embranwänden von Dampferzeugern durch Wärmestromdichtemessung
© Veranstaltergemeinschaft Bilitewski-Faulstich-Urban (3/2010)
Aufgrund der energiepolitischen Rahmenbedingungen nimmt die nergetische Nutzung von Biomasse in Deutschland weiterhin zu. Um den Nutzen einer solchen Technologie zu erhöhen und dauerhaft konkurrenzfähige Lösungen im Vergleich zu anderen Energiebereitstellungsarten zu finden, ist eine weitere Erhöhung der Energieeffizienz und Verfügbarkeit von Biomassekraftwerken, aber auch bei Anlagen zur thermischen Abfallverwertung, notwendig, weshalb noch immer ein großes Entwicklungspotenzial bei der Vermeidung von Korrosionen und der Abreinigung von Belägen an den Dampferzeugerwänden besteht.

Effect of temperature and aeration rate on co-composting efficiency of olive mill wastewater with olive stone wooden residues
© Aristotle University of Thessaloniki (6/2009)
Co-composting of the solid residues and wastewater from the olive oil production process was examined as a potential bioremediation treatment for these wastes. Experimental results from a laboratory pilot plant were reported.

Praxiserfahrungen beim Einsatz von biologisch abbaubaren Bioabfallsammelbeuteln
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (5/2017)
Die Verwendung von Biogutsammelbeuteln aus biologisch abbaubaren Werkstoffen (BAW-Beutel1) in Privathaushalten wird von vielen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern (örE) und Anlagenbetreibern sehr kontrovers diskutiert. In einem Praxisversuch wurde daher das Abbauverhalten von BAW-Beuteln in der gesamten Prozesskette von vier verschiedenen Biogutvergärungsanlagen in Deutschland untersucht. Hierbei handelt es sich um je zwei diskontinuierliche Batchverfahren sowie um zwei Pfropfenstromverfahren. Bei jeder Anlage wurden die anlagenspezifische Aufbereitung sowie die spezifische Aerobisierung/Intensivrotte und Nachrotte berücksichtigt. Am Ende der Nachrotte und der anlagenüblichen Behandlungsdauer konnte bei keiner der Anlagen mehr BAW-Material in den Stichproben nachgewiesen werden, sodass das Material vollständig abgebaut war.

Effect of operating Parameters during compost stability Respiration activity tests
© European Compost Network ECN e.V. (6/2012)
The goal of this work was to assess the effect of various operating parameters (sample size, temperature, air flowrate)during static and dynamic respiration activity tests that are used to assess compost stability. The material used in allexperiments was a MSW compost derived from a commingled MSW composting facility in Athens, Greece. Thefacility receives raw commingled MSW that go through several pre-processing steps, an active in-vessel compostingstep of 18 hr and 6 weeks and a final curing period of 5-6 weeks. Further Authors: D. Kanellos - Democritus University of Thrace C. Kletsas - Democritus University of Thrace

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...
Schenck Process GmbH
Automatisierte Müllentsorgung
Modernes Selbstbedienkonzept
Höchste Wiegegenauigkeit

Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum Bürger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy

Wissen Teilen?
Kommunales Netzwerk ForumZ
Teilen von Wissen und Erfahrung,
Benchmarks, Entscheidungshilfen