Qualitätsanforderungen an Ersatzbrennstoffe für die Verwertung

Wie kann die Lücke zwischen verfügbarer und technologisch notwendiger Ersatzbrennstoffqualität geschlossen werden?

Durch die Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzgebung hat die Verwertung der hochkalorischen Fraktion von Restabfällen und anderen Abfällen einen neuen Stellenwert erhalten. Mit wenig Überraschung konnte festgestellt werden, dass die Aufbereitung von Hausmüll, Sperrmüll, hausmüllähnlichen Gewerbeabfällen, Resten aus der Wertstoffsortierung sowie produktionsspezifischen Abfällen aus Gewerbe und Industrie sowie der vehemente Ausbau von mechanisch-biologischen Aufbereitungsanlagen alleine noch nicht die abschließende Lösung der Abfallproblematik in Deutschland darstellt. Die bestehenden Kapazitäten zur thermischen Behandlung oder Verwertung der heute unter dem Begriff Ersatzbrennstoff zusammengefassten Mengen reichen bei weitem nicht aus und führen zu umfangreichen Aktivitäten bei der Entwicklung neuer Verbrennungskapazitäten. Die Verwertung in Zement- und Kohlekraftwerken ist aus technologischen und produktspezifischen Gründen absehbar begrenzt und die Kapazitäten bestehender Abfallverbrennungsanlagen sind ausgeschöpft.



Copyright: © TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft
Quelle: Energie aus Abfall 1 (2006) (Dezember 2006)
Seiten: 18
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Gerhard Lohe

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Development of local municipal solid waste management in the Western Transdanubia region of Hungary
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
Hungarian municipal solid wastes (MSW) management has developed tremendously over the past 15 years. More than 3,000 landfills and dumps had been closed, just to mention one improvement. However, still, lots of work is necessary to accomplish the EU’s ambitious aim of decreasing landfilling and increasing recycling and composting.

Preparation of biological waste and municipal solid waste using the VMpress
© Wasteconsult International (5/2011)
Municipal waste has always been considered a problem, something that no one wants to see, something to be removed and hidden as soon as possible. However, the mixed fraction of municipal solid waste (MSW), the materials that remain after separate collection of the recyclable components of urban waste, still contains large quantities of energy.

New findings regarding the analysis of chlorine in wastederived fuels
© Wasteconsult International (5/2011)
We are aware of the current strong interest in the energetic utilisation of waste-derived fuels (WDF). Rising energy costs are also boosting the substitution of fossil fuels with WDF.

Neue Erkenntnisse zur Chloranalytik von Ersatzbrennstoffen
© Wasteconsult International (5/2011)
Bei der Qualitätssicherung von Ersatzbrennstoffen ist der Chlorgehalt von besonderem Interesse. Grundsätzlich lassen sich die Chlorverbindungen in organische wie z. B. PVC und anorganische Formen unterscheiden, welche sich im thermischen Prozess unterschiedlich freisetzen.

Heating value of residues and waste derived fuels from different waste treatment methods
© Wasteconsult International (5/2011)
Prevention of waste production at source, recycling of packaging waste and processing the organics are the main parts of the Hellenic waste management strategy. In the meanwhile recycling of packaging wastes may be compatible with incineration within integrated waste management systems.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...