Verschenktes Geld: Lebenszyklus-Analyse für Abwasserpumpen lohnt sich

Die Praxis zeigt immer wieder, wie hoch das Energiesparpotential bei vor Jahren installierten Pumpen ist. Relativ einfach nachzuprüfen ist das durch eine Analyse der Lebenszykluskosten. Hierbei hat sich eine spezielle Gerätetechnik zur Abwasser-Volumenstrom-Messung bewährt.

Foto: Grundfos (22.11.2011) Das Gebot zur steten Optimierung der Kostensituation beantworten immer mehr Unternehmen der Abwasserwirtschaft durch eine regelmäßige Analyse der Lebenszykluskosten der installierten Technik. Denn erst diese LCC-Analyse liefert belastbare Fakten hinsichtlich des Energieverbrauchs und der Gesamtkosten einzelner Anlagenkomponenten wie der Pumpen.
Speziell bei älteren Anlagen ist eine Prüfung der Förderströme sinnvoll. So lässt sich zuverlässig ermitteln, ob Pumpenleistung und Installation optimal aufeinander abgestimmt sind, ob eine kleinere, aber dafür geregelte Pumpe besser geeignet wäre oder durch veränderte Einstellungen Betriebskosten gesenkt werden können. Planer und Betreiber können im Vorfeld wesentlich dazu beitragen, dass der spätere Serviceaufwand für ein Pumpensystem im Rahmen bleibt – die Wartungs- und Instandhaltungskosten machen einen nicht unwesentlichen Teil der Lebenszykluskosten aus. Und auch die Energieeffizienz eines Pumpensystems hängt natürlich von der korrekten Auslegung ab...
Unternehmen, Behörden + Verbände: Grundfos GmbH, Dürr AG, CO2online gGmbH
Autorenhinweis: Rainer Stierle, Vertriebsdirektor Wasserwirtschaft, Grundfos GmbH, Heinz-Wilhelm Simon, Berlin
Foto: Grundfos



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: November/Dezember 2011 (November 2011)
Seiten: 2
Preis: € 0,00
Autor: Rainer Stierle
Heinz-Wilhelm Simon

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Motores eléctricos: cómo ahorrar energía en una estación depuradora de aguas residuales
© Editorial OMNIMEDIA S.L. (5/2013)
Los motores eléctricos WEG tipo W22 aportan ahorros energéticos en el funcionamiento de un centenar de bombas y soplantes –algunas de hasta 160 kW– en una importante estación depuradora de aguas residuales (EDAR) que la empresa pública de aguas Canal de Isabel II acaba de poner en servicio. Esta nueva EDAR ha sido construida por el Grupo Sacyr Vallehermoso e incorpora motores eléctricos suministrados por la fi lial española de WEG.

Der Fortschritt liegt im Detail - Moderne Pumpentechnik ist der Schlüssel zur Energieeinsparung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2010)
Sicher, wartungsarm und möglichst stromsparend – so soll sie sein, die ideale Pumpe. In München wurde einmal mehr der Stand der Technik vorgestellt. Kein Hersteller, der nicht die Sparsamkeit seiner Pumpe betonte. Das Spektrum war so vielfältig wie noch nie.

An exceptional material: State-of-the-art wastewater treatment
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2010)
Bioworks Verfahrenstechnik GmbH (Germany), a pioneering specialist in biological wastewater treatment, produces floating micro-bubble aeration systems. Their new ‘ ‘Oxiworks’ aerator required the very best in materials to meet market standards. At the same time, the treatment specialists were keen to team up with a supplier capable of offering exceptional technical expertise. In Simona and its Simona PP-H AlphaPlus, Bioworks found both a reliable partner and a best-in-class product solution.

Mai-Fest für den Umweltschutz - IFAT 2008 in München
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2008)
Internationaler und größer - die IFAT 2008. Zur weltweit bedeutendsten Messe für Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling werden vom 5. bis 9. Mai in München mehr als 100.000 Besucher erwartet. Für sie gibt es mit rund 2.500 Ausstellern ein noch breiteres Angebot als vor drei Jahren.

Saubere Leistung - Branchenbild der deutschen Wasserwirtschaft 2008
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2008)
Die Unternehmen der deutschen Wasserwirtschaft - Versorger wie Entsorger - haben ihre Leistungen in den letzten Jahren noch einmal steigern können. Weniger als sieben Prozent Wasserverluste und eine fast vollständige Behandlung der kommunalen Abwässer in Kläranlagen mit zusätzlicher Nährstoff-Elimination sind das Ergebnis.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...