Maßanzug für den Kanal: Staukanal und Pumpwerk aus GFK für den Medienring in Frankfurt/Oder

Der GFK-Rohrhersteller Amitech hat sich auf Staukanäle und groß dimensionierte Sonderbauwerke spezialisiert. In Frankfurt an der Oder wurden ein Staukanal DN 2400 mit 180 Kubikmetern Fassungsvermögen zusammen mit einem hoch komplexen Pumpenschacht DN 3000 verlegt.

Foto: Amitech(17.10.2011) Staukanäle und groß dimensionierte Sonderbauwerke aus GFK-Wickelrohr haben sich in den letzten Jahren zu einem Aushängeschild in der Produktpalette des GFK-Rohrherstellers Amitech Germany, Mochau, entwickelt. Bei der Modernisierung des Abwasser-Pumpwerks Lehmweg in Frankfurt/Oder kam beides zusammen: Die Rohrleitungs- und Anlagenbau Königs Wusterhausen GmbH & Co KG verlegte im Juni 2011im Auftrage der Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft (FWA) nicht nur einen gewaltigen Staukanal DN 2400 mit 180 Kubikmeter Fassungsvermögen, sondern auch einen konstruktiv hoch komplexen Pumpenschacht DN 3000. Ort des Geschehens war der „Medienring“ in Frankfurt/Oder – keineswegs eine Vereinigung brandenburgischer Zeitungsverleger, wie der Begriff intuitiv vermuten lässt, sondern die Hauptschlagader der Frankfurter Abwasserentsorgung. Dieser rund 13 Kilometer langen Druckleitung wird über 15 Pumpwerke das Schmutzwasser der einzelnen Ortsteile und Gewerbegebiete zugeführt. Über den Medienring gelangt das Abwasser schließlich in die am Oderufer gelegene Kläranlage...


Unternehmen, Behörden + Verbände: Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft (FWA), Amitech Germany GmbH, Rohrleitungs- und Anlagenbau Königs Wusterhausen GmbH & Co KG
Autorenhinweis: Thomas Schulz, Amitech Germany GmbH, First Solar
Foto: Amitech



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: Oktober 2011 (Oktober 2011)
Seiten: 2
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Thomas Schulz

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Flutung – grabenlose Sanierung von Rohrleitungen durch außenliegende Silikatpackungen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (2/2016)
Fachleute schätzen, dass zwischen 60 und 80 % der Grundstücksentwässerungsanlagen in Deutschland undicht sind. Das erzeugt nicht nur Probleme hinsichtlich der Grundwasserhygiene und der Ökologie, sondern treibt durch die Fremdwasserproblematik auch die Kläranlagen an ihre Grenzen. Was aber tun mit kleinen verzweigten Netzen, die nicht selten unter Bodenplatten von Häusern oder unter Verkehrsflächen liegen? Vielleicht eine Lösung: Flutung. Aufgezeigt werden die Chancen und Grenzen des Verfahrens.

Ei im Kopfstand: Kanalsanierung mittels Schlauchliner
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2010)
Während Eiprofile ganz normale Erscheinungen in Kanalisationssystemen sind, bleiben ‚Kopf stehende Eier’ eher exotisch. Selbst der Kopfstand ist jedoch kein Rezept gegen altersbedingten Verschleiß, wie ein Sanierungsfall in Saarlouis zeigte. Dort wurde ein solch ungewöhnlich gestaltetes, 97 Meter langes Beton-Bauwerk per Schlauchlining nach dem Insituform-Verfahren saniert.

Wohl dosierte UV-Strahlung: Kanalsanierung mittels Schlauchlining
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2010)
Dass Abwasser in großen Rohren die Kläranlage erreicht, ist normal. Eher selten ist jedoch,dass es eine Kläranlage in groß dimensionierten Leitungen wieder verlässt. Umso größer sind die Anforderungen, die an die Sanierung derartiger Vorflut-Kanäle gestellt werden.

Auch im Notfall gut gespült: Kanalreinigung mit kontinuierlicher Wasserrückgewinnung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2010)
Die Kaiser AG mit Hauptsitz in Liechtenstein und Tochterunternehmen in Österreich und der Slowakei hat zwei Kanalreinigungsfahrzeuge neu entwickelt, den CityCycler und den CityCleaner. Mit diesen beiden Fahrzeugen wird den speziellen Bedürfnissen europäischer Städt entsprochen, wo vielerorts Platzmangel herrscht.

Zemdrain® Formwork Liners in Wastewater Treatment Plants
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (8/2010)
Experts report on the performance of cast reinforced concrete surfaces after ten years of operation

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...