Auf gutem Weg zu besseren Zielen: Recyclingverfahren zur Verwertung von LCD-Abfällen müssen weiter entwickelt werden

In etwa zehn Jahren muss die Entsorgungswirtschaft weltweit mit kontinuierlich ansteigenden Mengen an Flachbildschirmabfall rechnen. Ältere Modelle enthalten Quecksilber, während neuere Modell ab dem Jahr 2009 quecksilberfrei sind. Das Recycling von Flachbildschirmen ist komplex. Eine Direktive der EU fordert ein möglichst vollständiges Recycling.

Foto: Nickelhütte Aue GmbH(19.09.2011) Bei neuen technologisch komplexen Produkten wie LCD-Flachbildschirme müssen auch für das Ende der Lebensdauer umweltgerechte Entsorgungswege entwickelt werden. Bei einer Internet- Recherche erhält man bei dem Stichwort ‚LCD Recycling’ über 12 Mio. Nachweise, in denen sich alte, längst überholte Daten mit falschen und unvollständigen Informationen neben korrekten Darstellungen mischen. Das macht es schwer, sich ein genaues und richtiges Bild des Themas ‚LCD-Entsorgung und Recycling’ zu machen. LCD ist die Abkürzung für ‚Liquid Crystal Display’, zu Deutsch ‚Flüssigkristall-Anzeige’. Flüssigkristalle (LC) sind flüssige chemische Substanzen, die sich physikalisch wie Kristalle verhalten. Bei Anlegen eines elektrischen Feldes orientieren sich die Moleküle in eine bestimmte Richtung...


Unternehmen, Behörden + Verbände: Merck KgaA, Nickelhütte Aue
Autorenhinweis: Dr. Hanshelmut Itzel, Management+Consulting GmbH Ludwigshafen/Rhn.
Foto: Nickelhütte Aue GmbH



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: August/September 2011 (September 2011)
Seiten: 4
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Dr. Hanshelmut Itzel

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Sammlung und Verwertung von Elektroaltgeräten- Mengen, Kosten, Konsequenzen
© ASK-EU (7/2022)
ForumZ Benchmark

Benchmarks zu abfallwirtschaftlichen Gesamtkosten- Impulsgeber in kommunalen Organisationen
© ASK-EU (7/2022)
- Müllgebührenvergleich vs. Benchmark - Daten, Zahlen, Fakten Benchmark - Inhalt Benchmark Gesamtkosten - Ergebnisse Benchmark Gesamtkosten - Sonderauswertung Benchmark - Nutzen Benchmark - Ausblick Benchmark

Entwicklung eines innovativen Multimetallseparators zur Aufbereitung von Post-Consumer Elektronikschrott
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
Die Aufbereitung von Post-Consumer Elektronikschrott ist stark technikgetrieben. In den Recyclingbetrieben werden nach der Zerkleinerung des Schrotts u. a. Sortiergeräte eingesetzt, die mit Hilfe optischer Signale oder Röntgenstrahlung die Materialien hinreichend genau detektieren und ausschleusen.

CRx = n*Cx/ (Sx-n ... + Sx-1 + Sx) = > 45 %? Welche Sammelquote für Batterien und Akkumulatoren ist realistisch?
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
Die EU-Quotenvorgabe für die getrennte Sammlung von Batterien liegt seit 2016 bei 45 %, jeweils bezogen auf die durchschnittlich während der letzten 3 Jahre in Verkehr gesetzten Massen. Für die Jahre 2017 und 2018 konnte diese Quote in Österreich – trotz ausgebauter Sammelinfrastruktur – gerade noch erreicht werden.

Modulare Sortierprozesse und künstliche Intelligenz als Mittel zum Recycling von Elektro(nik)-Altgeräten
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
Durch die zunehmende Verkürzung von Produktlebenszyklen findet eine beschleu-nigte Änderung der Stoffstromzusammensetzungen bei einer Zunahme der Material-vielfalt statt. Ein Beispiel hierfür stellen Elektro(nik)altgeräte als einer der europaweit am schnellsten wachsenden Abfall-Stoffströme dar (European Commission 2020). Um den wirtschaftlichen Einsatz individueller Sortierprozesse bei Entsorgern zu erlauben, ist Eine Verringerung des Aufwandes nötig. Hier setzt der Einsatz künstlicher Intelligenz an, der es erlauben soll, Sensoren auf bestimmte Inputströme zu „trainieren“. Wie in eigenen Versuchen gezeigt werden konnte, ist durch den Einsatz künstlicher Intelligenz darüber hinaus eine Steigerung der Sortiergenauigkeit, insbesondere bei komplexen Materialzusammensetzungen, möglich, was die genauere Differenzierung der Komponenten für eine weitere Verarbeitung erlaubt.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...