Fragwürdige Praxis - Gefährliche Abfälle gehören in Sondermüllverbrennungsanlagen

Der Bundesverband Deutscher Sonderabfallverbrennungs-Anlagen e.V. (BDSAV) warnt vor der Mitverbrennung gefährlicher Abfälle in Hausmüll-Verbrennungsanlagen (MVA). Eine vergleichbare Situation hat es bereits vor Jahren gegeben, bevor Mitte 2005 das Ablagerungsverbot für organische Abfälle endgültig vollzogen worden ist. Der Verband sieht die Anlagen seiner Mitglieder im Bestand bedroht.

Foto: M. Boeckh(09.05.2009) Wer „Ja“ zur Industriegesellschaft sagt, muss auch „Ja“ zu der geregelten Entsorgung gefährlicher Abfälle sagen. Diese Abfälle können ausschließlich in hierfür spezialisierten Sonderabfallverbrennungsanlagen sicher und umweltgerecht entsorgt werden. Neben diesem Beitrag zur Sicherung des Industriestandortes Deutschland bietet die Sonderabfallverbrennung mannigfaltige weitere Vorteile: Umweltgerechte Schadstoffsenke: Durch die Hochtemperaturverbrennung werden alle organischen Stoffe sicher zerstört. Die anorganischen Stoffe (besonders Schwermetalle) werden in festen Rückständen konzentriert und einer sicheren Entsorgung zugeführt...



Unternehmen, Behörden + Verbände: BDSAV, HIM
Autorenhinweis: Dr. Horst Suchomel, Geschäftsführer des BDSAV
Foto: M. Boeckh
 



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: Mai/Juni 2009 (Mai 2009)
Seiten: 2
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Dr. Horst Suchomel

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

bifa-Text Nr. 67: Umweltrisiken der Nanotechnologie: Sicherung der Kreislaufwirtschaft mit biologischen Testverfahren
© bifa Umweltinstitut GmbH (3/2016)
Es wurde vom bifa Umweltinstitut die Wirkung ausgewählter Nanomaterialien auf aerobe und anaerobe Abbauvorgänge in verschiedenen biologischen Testverfahren untersucht.

Sonderabfallverbrennung in Drehrohröfen
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (6/2009)
Der Begriff Sonderabfall wird im Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) [R9] nicht verwendet. Dennoch ist er in der deutschen Abfallwirtschaft gebräuchlich. Auch die noch im Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz in der Fassung vom 27. September 1994 verwendete Bezeichnung besonders überwachungsbedürftige Abfälle ist entfallen.

Neues aus der Rechtsprechung
© Rhombos Verlag (9/2008)
Bundesverwaltungsgericht zur Alternativenprüfung und Drittschutz von Grenz- und Kontrollwerten / EuGH zur Auslegung der AbfRRL

AUF EIN WORT
© Rhombos Verlag (9/2008)
Klärschlamm darf nicht auf den Boden

Pech und Schwefel
© Rhombos Verlag (6/2008)
Bei der Entsorgung teerhaltiger Asphalte setzen die Niederlande auf eine thermische Lösung

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...