OTT ADC – modernste Strömungsmesstechnik für die Durchflussmessung nach dem klassischen Lotrechtenverfahren

Der Bericht informiert über den OTT ADC, ein mobiles, akustisches Strömungsmessgerät für die Messung von Punktgeschwindigkeiten und Durchflüssen in offenen Gerinnen.

Seit über 200 Jahren wird das Lotrechtenverfahren zur Durchflussmessung in offenen Gerinnen angewendet. Es gehört neben den Schwimmermessungen zu den ältesten hydrometrischen Messmethoden. Detaillierte Beschreibungen findet man in der hydrologischen Fachliteratur und in einschlägigen Regelwerken. Die Messung der Fließgeschwindigkeit erfolgt dabei nach wie vor überwiegend mit hydrometrischen Flügeln. Flügelmessungen haben ihre natürlichen, durch das mechanische Prinzip bedingten Einsatzgrenzen (z. B. Anlaufgeschwindigkeit der Schaufel, keine Erkennung von Rückströmung usw.). Mit dem Einzug alternativer physikalischer Messprinzipien (magnetisch-induktiv, akustisch) konnten diese Grenzen in den zurückliegenden Jahren schrittweise überwunden werden. OTT Messtechnik als traditioneller Hersteller hydrometrischer Messinstrumente hat die Zeichen der Zeit erkannt und mit der Entwicklung des OTT ADC einmal mehr sein kreatives Potenzial in den Dienst der Hydrometrie gestellt. Der OTT ADC (Acoustic Digital Current Meter) ist ein akustisches Strömungsmessgerät für die Messung von Punktgeschwindigkeiten in offenen Gerinnen.



Copyright: © Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Quelle: Wasser Wirtschaft 01 / 2008 (Januar 2008)
Seiten: 3
Preis inkl. MwSt.: € 10,90
Autor: Dipl.-Ing. Stefan Siedschlag

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Entwicklung eines 1-D-Feststofftransportmodells für den Niederrhein
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (1/2008)
Seit Ende der Zwanziger Jahre werden unter dem Rhein befindliche Steinkohlevorkommen abgebaut. Dadurch kam und kommt es im Bereich zwischen Rh-km 775 und 810 zu teilweise erheblichen Absenkungen der Flusssohle und der Vorländer.

Planning and Design of Kemah Arch Dam in a Very Strong Seismic Region
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2016)
The Kemah arch dam is situated in Turkey close to the Eurasian Seismic Zone, where the peak ground acceleration of a 2 500-year earthquake reaches to a value of 0.70g. In this paper, the planning and design of the arch dam are reported besides presentation of main features of the project. Based on the results of geological and geotechnical investigation including the karstic foundation, shape of the arch dam was optimized using the time-history approach to cope with the extraordinary seismic loading, and the stresses in the arch dam and foundation were analysed in each time step. Based on the determined tensile and compressive stresses, the required concrete classes were accordingly defined.

Indikatoren für den Betrieb von Talsperren unter Verwendung von Drought Indices
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2016)
Talsperren besitzen wasserwirtschaftliche Betriebspläne, die in Abhängigkeit verschiedener Systemzustände Handlungsanweisungen für deren Steuerung darstellen. Die zum Einsatz kommenden Systemzustände können als Indikatoren bezeichnen werden, mit deren Hilfe das Wassermanagement einer Talsperre beschrieben wird. Eine Herausforderung ist es, Indikatoren zum rechtzeitigen Erkennen von Trockensituationen zu finden. Für diesen Zweck wurden Drought Indices entwickelt, die vornehmlich in der Landwirtschaft oder zum Erkennen und Einleiten von Kontingentierungen verwendet werden. Ihr Einsatz im wasserwirtschaftlichen Betrieb von Talsperren wurde untersucht und bewertet. Es hat sich gezeigt, dass sie als transparente Werkzeuge benutzt werden können, um operationell Sondersituationen zu erkennen, diese zu kommunizieren und entsprechende Vorsorge einzuleiten.

Bewertung sommertrockener Bäche des Tieflandes auf Basis des Makrozoobenthos
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (8/2013)
Für temporäre Fließgewässer wie die sommertrockenen Bäche gibt es bundesweit noch kein biologisches Bewertungsverfahren zur Erfassung des ökologischen Zustands. Innerhalb des Projektes dynaklim wurde ein solches Bewertungssystem entwickelt.

Die neuen Umweltqualitätsnormen nach dem Vorschlag der Kommission für eine Richtlinie zur Änderung der Richtlinien 2000/60/EG und 2008/105/EG in Bezug auf prioritäre Stoffe im Bereich der Wasserpolitik
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (3/2013)
Zu den vordringlichen Zielen der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie1 (WRRL) gehört das Erreichen eines guten chemischen und ökologischen Zustands von Oberflächengewässern und Grundwasserkörpern. Die Richtlinie wird von den Mitgliedstaaten auf der Ebene der Flussgebietseinheiten umgesetzt. Dazu waren die Mitgliedstaaten verpflichtet, bis 2009 Bewirtschaftungspläne für ihre Einzugsgebiete sowie Maßnahmenprogramme für jede Gebietseinheit zu verabschieden. Die Vorgaben der WRRL wurden in Deutschland legislativ durch die Siebte Novelle zum Wasserhaushaltsgesetz und durch Änderung der Landeswassergesetze umgesetzt. Um das Ziel eines guten chemischen Zustands zu erreichen, müssen Wasserkörper die Umweltqualitätsnormen2 (UQN) einhalten, die auf EU-Ebene als sog. prioritäre und prioritär gefährliche Stoffe festgelegt worden sind3.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...