Geographische Tourenoptimierung von Geoptima mit RouteSmart

Unter Tourenoptimierung verstehen wir in diesem Abschnitt die Anwendung mathe-matischer Verfahren aus der Optimierungstheorie (operations research) auf die Planungsaufgaben in der Abfallwirtschaft und Straßenreinigung. Die Voraussetzungen für einen sinnvollen Einsatz dieser Methoden sind eine hohe Anzahl von Leistungsorten, eine relativ geringe Fluktuation im Auftragsbestand, eine hohe Homogenität dieses Auftragsbestandes und die zyklische Leistung Erbringung.

Typische Anwendungsgebiete sind Sammeltouren für Restmüll, Bioabfall, PPK und LVP sowie die Straßen- und Gehwegreinigung (manuell und/ oder maschinell, auch kombiniert in der Gruppenarbeit).  In diesen Bereichen können unter Zuhilfenahme der geographischen Tourenoptimierung effektive Einsparungen im operativen Bereich nachgewiesen und erzielt werden. Eine solcherart berechnete Vorschlagsplanung übertrifft in der Regel auch sehr gute manuelle Planungen um 10 bis 15 %, in Einzelfällen kann das Einsparungspotenzial sogar wesentlich darüber liegen.
Demgegenüber ist der Einsparungseffekt der geographischen Tourenoptimierung für Hausrat, Sperrmüll oder Containerdienst u.E. nach nicht signifikant, eine integrierte, weitestgehend automatisierte Auftragsbearbeitung mit zeitnaher Kostenrechnung der Schlüssel zu optimierten Betriebsergebnissen in diesen Bereichen.
Demgegenüber ist der Einsparungseffekt der geographischen Tourenoptimierung für Hausrat, Sperrmüll oder Containerdienst u.E. nach nicht signifikant, eine integrierte, weitestgehend automatisierte Auftragsbearbeitung mit zeitnaher Kostenrechnung der Schlüssel zu optimierten Betriebsergebnissen in diesen Bereichen.
Nachfolgende Ausführungen geben einen Einblick in die Anwendung von RouteSmart, das in über 100 Unternehmen in der Abfallwirtschaft, bei Postgesellschaften und Zeitungsverlagen in den USA und in Europa eingesetzt wird.



Copyright: © TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft
Quelle: Reformbedarf in der Abfallwirtschaft (2001) (Dezember 2001)
Seiten: 8
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Dipl.-Ing. Georg Egger

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2008
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (6/2008)
Gebührenvergleich aller 86 örE in Bayern; Abfallgebühren in den einzelnen Bundesländern; Strategien der Zusammenarbeit von Privatwirtschaft und Kommunen - Handlungsfelder und Beispiele

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2006
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (2/2006)
Die Abfallgebühren für einen durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt wurden auf Basis der aktuellen Gebührensatzungen ermittelt. In Bayern wurden dabei erstmals die Abfallgebühren aller öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger aus 86 Landkreisen und kreisfreien Städten erfasst.

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2004
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (4/2004)
In einer bayernweiten Recherche wurden die aktuellen Gebühren für die kommunale Abfallentsorgung auf Basis der im Internet verfügbaren Gebührensatzungen der öffentlich- rechtlichen Entsorgungsträger ermittelt.

Ertragreiche Perspektiven
© Rhombos Verlag (6/2008)
Für die Aufbereitung von Biogas zu Erdgasqualität können praxiserprobte Technologien eingesetzt werden

Abfallwirtschaft in Deutschland nach dem 01.06.2005 – Konsequenzen für die Entsorgungswirtschaft aus Sicht der kommunalen Entsorgungswirtschaft
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2005)
Abfallwirtschaft hat sich in den vergangenen rund zehn Jahren grundlegend verändert. Angestoßen durch das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, die Verordnungen zum Umgang mit Abfällen und die europäische Gesetzgebung, aber auch allein bedingt durch die technischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Abfallbehandlung haben sich vor allem für die kommunale Abfallwirtschaft die Randbedingungen grundlegend geändert.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...