Maßgeschneidertes Abluftmanagement für MBA’s

Trotz der Verschärfung der Emissionsgrenzwerte für MBAs (Mechanisch-Biologische Abfallaufbereitungsanlagen) durch die seit 2001 gültige 30. BImSchV sind MBAs eine attraktive Lösung zur Reduzierung des organischen Anteils im Müll.

Die MBA Neumünster behandelt seit Juni 2005 im Auftrag der Abfallwirtschaftsgemeinschaft Rendsburg-Eckernförde mbH (AWR) die Abfälle von ca. 700.000 Einwohnern des Landes Schleswig-Holstein: Abfälle der Landkreise Rendsburg-Eckernförde, Neumünster und Plön und im Rahmen vertraglicher Vereinbarungen außerdem Abfälle der Stadt Flensburg und des Kreises Nordfriesland. Die MBA Neumünster hat die Genehmigung für die Verarbeitung von 200.000 Mg/a Hausmüll, Sperrmüll, Hausmüll ähnlichen Gewerbeabfällen und zusätzlich für 160.000 Mg/a heizwertreiche Abfälle. Nach der Aufbereitung gehen die heizwertreichen Fraktionen in die thermische Verwertung der Stadtwerke Neumünster.



Copyright: © Wasteconsult International
Quelle: MBT 2007 (Mai 2007)
Seiten: 14
Preis inkl. MwSt.: € 7,00
Autor: Dipl.-Ing. Ralf Bisdorf
Dipl.-Ing. Thomas Pfliegensdörfer

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Customized Exhaust Gas Treatment for MBT
© Wasteconsult International (5/2007)
Although the strong legislation 30. BImSchV imitating emissions created by MBT since 2001 effecting high costs, the MBT technology is still an attractive solution to minimize the organic content in waste.

Restabfallbehandlungsmethoden zur Herstellung von Ersatzbrennstoffen
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (6/2002)
Den seit langem zur Behandlung von Abfällen aus Haushaltungen und Gewerbe verwendeten verfahrenstechnischen Grundoperationen • Mechanische Aufbereitung und Fraktionierung, • Biologischer Abbau und • Verbrennen wird im Rahmen der gültigen Gesetzgebung zum Teil eine neue oder modifizierte Rolle zugewiesen. Eine intensivere Stoffstromteilung bewirkt eine im Vergleich zu früher stark ausgprägte Tendenz zur Kombination der Grundoperationen zu Verbundstrategien [3]. Auch eine erhebliche Verfeinerung der Anlagenkonzepte zur Stoffstromteilung und Zuordnung von Abfallfraktionen zu bestimmten Grundoperationen geht mit dieser Entwicklung einher. Dieser Weg ist seit einigen Jahren zu beobachten und pflanzt sich bei aktuellen und zukünftigen Abfallbehandlungsprojekten verstärkt fort.

bifa-Text Nr. 67: Umweltrisiken der Nanotechnologie: Sicherung der Kreislaufwirtschaft mit biologischen Testverfahren
© bifa Umweltinstitut GmbH (3/2016)
Es wurde vom bifa Umweltinstitut die Wirkung ausgewählter Nanomaterialien auf aerobe und anaerobe Abbauvorgänge in verschiedenen biologischen Testverfahren untersucht.

bifa-Text Nr. 65: Eigenverwertung von Bioabfällen - Eigenkompostierung, Eigendeponierung, illegale Eigenentsorgung
© bifa Umweltinstitut GmbH (12/2015)

Formulation and comparative evaluation of alternative MSW management plans for Greece
© Aristotle University of Thessaloniki (6/2009)
This paper deals with the management of the domestic type of Municipal Solid Wastes (MSW) in Greece and aims at the analysis of existing Regional plans, the formulation and analysis of a new National plan and the comparative evaluation of the above alternatives. The Regional plans use numerous Integrated Waste Management Facilities (IWMF) and biological drying as the principal method of waste pre-treatment.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...