Regenwasserbewirtschaftung in Neubaugebieten, Praxisbeispiele

Darstellung des naturnahen Umgangs mit Regenwasser in Neubaugebieten anhand des Baugebietes „Dürrwiesen-Altenplos“ im oberfränkischen Heinersreuth.

Durch Nutzung und Bebauung der Landflächen wird der natürliche Wasserkreislauf nachhaltig verändert. Hochwasser, aber auch Grundwasserabsenkungen sind die bekannten Folgen. Die Notwendigkeit einer naturnahen Regenwasser-Bewirtschaftung als Beitrag zur Vermeidung dieser Auswirkungen ist aus Sicht der Wasserwirtschaft und der Landespflege unstrittig. Als Alternative zur Ableitung in die Kanalisation wird in den letzten Jahren immer häufiger die Rückhaltung, Versickerung und Nutzung von Regenwasser im Haushalt und Garten diskutiert. Ein wichtiges Ziel ist dabei das Gleichgewicht des natürlichen Wasserkreislaufes und die Förderung der Grundwasserneubildung. Daneben sollen auch kommunale Kläranlagen entlastet werden.
In verschiedenen Bundesländern sind Verordnungen erlassen worden, wie z.B. die Niederschlags-Freistellungsverordnung (NWfrei) in Bayern. Ein Anreiz für den Bürger wird häufig auch über eine Reduzierung der Abwassergebühren gegeben. Der Umgang mit Regenwasser in Baugebieten verursacht bei den Betroffenen einen erheblichen Erläuterungsbedarf. Der vorliegende Beitrag soll anhand des Baugebietes „Dürrwiesen-Altenplos“ im oberfränkischen Heinersreuth den naturnahen Umgang mit Regenwasser in Neubaugebieten exemplarisch darstellen.



Copyright: © TU München - Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft
Quelle: 2003 - Regenwasserbewirtschaftung (Februar 2003)
Seiten: 14
Preis inkl. MwSt.: € 7,00
Autor: V. Budzinski

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Ökonomische Aspekte einer zukunftsfähigen Regenwasserbewirtschaftung im Emschergebiet
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (12/2004)
Das Abwassersystem der Emscherregion wird momentan grundlegend umgestaltet.Die Abwasserableitung zu den Kläranlagen geschieht zukünftig über unterirdische Kanäle; die heute noch als offene Abwasserläufe fungierenden Gewässer werden, wenn sie vom Abwasser befreit sind, möglichst naturnah umgestaltet.

Saubere Leistung - Branchenbild der deutschen Wasserwirtschaft 2008
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2008)
Die Unternehmen der deutschen Wasserwirtschaft - Versorger wie Entsorger - haben ihre Leistungen in den letzten Jahren noch einmal steigern können. Weniger als sieben Prozent Wasserverluste und eine fast vollständige Behandlung der kommunalen Abwässer in Kläranlagen mit zusätzlicher Nährstoff-Elimination sind das Ergebnis.

Wasser im Ringtausch - Energie und Düngemittel aus Abwasser
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2008)
Neue Wege gehen Wasser und Abwasser in Knittlingen bei Pforzheim: Das Abwasser des Neubaugebiets ‚Am Römerweg’ wird zusammen mit Küchenabfällen semi-dezentral mit Anaerobtechnik gereinigt und gleichzeitig Biogas und Dünger als Wertstoffe gewonnen.

Versickerungspolitik in der Stadt München
© TU München - Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft (2/2003)
Drei aktuelle Beispiele aus dem Münchner Stadtgebiet zur Regenwasserbewirtschaftung.

Integrale Sanierungs-Strategie für Abwasser-Pumpwerke
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (3/2016)
Anlässlich einer Bestandsaufnahme der elektrischen Anlagen und der Fernwirktechnik an den Pumpstationen der Ammerseewerke gKU, die für die Ring- und Ortskanäle des Ammersee-Westufers sowie für die dazugehörige Kläranlage zuständig sind, entschieden die Verantwortlichen, dass auch in anderen Bereichen der Pumpwerke eine systematische Überprüfung stattfinden sollte. Dabei galt es, Handlungsbedarfe rechtzeitig zu erkennen sowie deren Art und Umfang einzuschätzen und zu priorisieren. Die mit dieser Aufgabe betraute Ingenieurgesellschaft entwickelte zu diesem Zweck in Anlehnung an das DWA-Merkblatt M 149-3 die Integrale Sanierungs-Strategie (ISS), die zusätzliche Bewertungskriterien wie Energieverbrauch sowie die Maschinen- und Betriebstechnik mit einschließt und eine ganzheitliche, objektive Bewertung aller Abwasser-Pumpwerke ermöglicht.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...