Experience with Continuous Dry Digestion Using the Example of the Digestion Plant in Hoppstädten (from the view of the supplier and the operator)

STRABAG Umweltanlagen GmbH improved the concept of the digester environment practice-oriented by planning, construction, commissioning and operational support of many digestion plants with different input materials. The continuous dry digestion is explained in detail with the help of the plant in Hoppstädten. The experiences made are summarized from the view of the supplier and the operator.

Veolia Umweltservice GmbH, Hamburg, is one of the leading waste management companies in Germany and a global leader in the recovered paper sector. It is one of the few service providers to cover all areas of waste management (solid, liquid, commercial, hazardous and non-hazardous waste) throughout Germany. Business activities include marketing of secondary raw materials and all kinds of services ranging from recycling and waste management logistics, pipe and sewer maintenance, building services management and industrial cleaning to street cleaning. Veolia Umweltservice works for private, commercial and industrial customers and also operates on a municipal level. Veolia Umweltservice provides closed cycles for recyclable materials, develops holistic, customer-orientated solutions and stands for responsible, sustainable business practices which benefit the environment. In 2010, Veolia Umweltservice generated sales revenues of € 1.1 billion and employs around 10,000 staff. Veolia Umweltservice operates around 200 service and plant sites in Germany, 60 of which are sorting and recycling plants. As a wholly-owned subsidiary of the French parent group Veolia Environnement, Veolia Umweltservice is part of the world’s market leader for environmental services, which in 2010 generated sales revenues of over € 34.8 billion with around 317,000 employees.
 
Veolia Umweltservice West GmbH
- is one of the four national companies of Veolia Umweltservice.
- presently implemented another fermentation process in one of our composting plants.
- handled in six plants 150 thousand tons biological waste per year, which one of the plants has a fermentation process.
- One anaerobic plant is located in Hoppstädten-Weiersbach.



Copyright: © Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung ASA e.V.
Quelle: 9. Recyclingtage 2012 (September 2012)
Seiten: 7
Preis: € 3,50
Autor: Dipl.-Ing. Torsten Baumann
Frank Schwarz

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Charakterisierung von belüftetem Deponiematerial betreffend Verwertbarkeit und Ablagerfähigkeit
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2018)
Als ein Teil der Erfolgskontrolle nach dreijähriger Belüftung eines Deponieabschnitts der Kreismülldeponie Konstanz wurde eine umfangreiche Probenahme- und Analysenkampagne durchgeführt. Ziel war darzustellen, mit welchem Aufwand sich von dem behandelten Deponiegut Wertstoffe abtrennen lassen, in welchem Zustand sich diese befinden und ob der Sortierrest sich ohne weitere Vorbehandlung auf einer MBA-Deponie ablagern ließe.

Perspektiven der mechanischen, mechanisch-biologischen und der stoffstromspezifischen Abfallbehandlung
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2018)
Die aktuellen Veränderungen der europäischen und nationalen Energie- und Umweltpolitik sowie der demografische Wandel werden sich langfristig direkt oder indirekt auf die Abfallströme, deren Zusammensetzungen, Mengen und Verwertungswege auswirken.

Internationale Entwicklungen bei der mechanischen, mechanisch-biologischen und stoffstromspezifischen Abfallbehandlung
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2018)
Die mechanisch-biologische Abfallbehandlung (MBA) hat sich in den letzten 15 Jahren als wichtige Säule in der Kreislaufwirtschaft Deutschlands etabliert.

Fremdstoffe im Biogut – zur Bedeutung von mechanischer Vorbehandlung
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2018)
Aktuell werden in einem vom BMWi geförderten Vorhaben in Großversuchen die Einflüsse der mechanischen Vorbehandlung von Biogut (Zerkleinerung, Siebklassierung, Sortierung) auf den anaeroben Folgeprozess untersucht.

Siebüberläufe aus der biologischen Behandlung – Anforderungen, Markt und Perspektiven
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2018)
Für die Versorgung von Biomasse(heiz)kraftwerken, welche auf Grundlage der Erneuerbaren- Energien-Gesetze (EEG) elektrischen Strom produzieren, kommen neben den klassischen Energieträgern Holz und Altholz auch andere biogene Abfälle und Energieträger in Betracht.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...