Erkundung von Schadstofffahnen in urbanen Bereichen

Von über 300.000 altlastenverdächtigen Standorten in Deutschland geht eine erhebliche Gefahr für das Grundwasser aus. Viele dieser Standorte befinden sich in städtischen Bereichen. Das Arbeiten in diesen Gebieten und die Erkundung der Schadstofffahne selbst erfordern eine genaue Vorbereitung und spezifische Herangehensweise. Dieser Aspekt ist auch für die Frage von Bedeutung, ob natürlicher Rückhalt und Abbau von Schadstoffen (Natural Attenuation) eine ökologische und ökonomische Alternative zu konventionellen Maßnahmen ist.

In Deutschland sind laut Umweltbundesamt (Stand 2000) über 300.000 altlastenverdächtige Standorte erfasst. Von diesen Altlasten können erhebliche Gefahren, insbesondere für das Grundwasser, ausgehen. Der hohe Kostenaufwand einer Sanierung mit herkömmlichen Methoden und der Wiedernutzbarmachung dieser Standorte verlangt nach der Schaffung von Alternativen mit Referenzlösungen. Diese Referenzlösungen sollen aufzeigen, wie die Natural Attenuation-Prozesse.



Copyright: © wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Quelle: 12 - 2005 (Dezember 2005)
Seiten: 8
Preis inkl. MwSt.: € 4,00 Kostenlos für Premium Mitglieder
Autor: Dipl.-Ing. Rainer Blumöhr
Dipl.-Geol. Sven Hoffmann
Brunnenbauermeisterin Kerstin Fischer
Dr. Robert Kringel

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Übergang zu neuen Trinkwassertarifen Auswirkungen auf die Kosten für Privathaushalte
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2015)
Die Einführung neuer Trinkwassertarifmodelle wird derzeit intensiv diskutiert. Eine Tarifumstellung führt zur Veränderung der Kosten für den einzelnen Verbraucher. Die Auswirkungen einer Tarifumstellung auf innerkommunale Zahlungsströme und die Kosten für Privathaushalte in Abhängigkeit des Tarifmodells werden anhand ausgewählter Siedlungsstrukturen analysiert und diskutiert.

Erweiterter Einsatzbereich für duktile Gussrohre durch neues Beschichtungssystem
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2015)
Der sichere Transport unserer wertvollsten Ressource – dem Wasser – und damit verbunden die Versorgung mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser ist zweifelsfrei eine der großen Herausforderungen der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft.

Sanierungsbedarf bei (Trinkwasser-) Quellwasserfassungsanlagen: Ursachen - Risikoanalyse - Minimierungsstrategien
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2014)
Die Nutzung von Quellwasser ist eine ressourcenschonende und energieeffiziente Art der Trinkwassergewinnung. Die Bauwerkssubstanz ist bei vielen Fassungen mehrere Dekaden alt und wurde, im Gegensatz zu Bohrbrunnen, kaum grundlegend verändert oder instand gehalten. In der Praxis ergeben sich Sanierungsbedürfnisse, nachdem sich herausgestellt hat, dass die meisten Qualitätsminderungen des Quellwassers durch undichte oder defekte Bauwerke und deren unmittelbares Umfeld ausgelöst werden. Oft reichen Teilsanierungen und einfache Aufbereitungsverfahren aus, um das Quellwasser für die Trinkwasserversorgung weiter wirtschaftlich nutzen zu können.

Economic aspects of the delineation of well head protection areas under conditions of uncertainty
© Aristotle University of Thessaloniki (6/2009)
The determination of wellhead protection areas is a matter of major importance especially for wells supplying water for domestic use, since it allows water resources managers and local authorities to impose measures over the development of agricultural or industrial activities that could somehow affect the quality of groundwater.

Beurteilung von Grundwasserbelastungen im Umfeld von Deponien – Fallbeispiele aus der Gutachterpraxis
© Bayerisches Landesamt für Umwelt (10/2008)
Deponien sollen so geplant, errichtet und betrieben werden, dass durch die Wirkung mehrerer unabhängiger Barrieren die Freisetzung und Ausbreitung von Schadstoffen nach dem Stand der Technik verhindert wird (TASi Nr. 10.1). Dennoch kommt es immer wieder vor, dass im Umfeld von Deponien – und insbesondere im Umfeld von Altablagerungen – Grundwasserbelastungen festgestellt werden.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...