Evolution of carbon and total nitrogen during vermicomposting of putrescible waste using various types of vermibeding (chestnut leaves, vermiculite, soil and vermicompost)

In our study we focused our work on the treatment of putrescible waste by vermicomposting in the presence of Eisenia fetida. Furthermore, we have used 4 types of vermibeding for earthworms: dead chestnut leaves, vermiculite, soil, and commercial vermicompost. During this experiment we followed changes in total carbon and total nitrogen. We have also made the counting of the number of individuals of Esenia fetida. In different developemental stages.

The results showed that the total carbon decreased significantly during the process in all treatments. The lowest values of the total carbone were recorded in treatments with the vermiculite as vermibeding and the highest levels at the leaves, at the end of the experiment. For total nitrogen we observed a significant variation between different litters. Thus the total nitrogen content decreased in treatments with soil and vermiculite as vermibedings, but increased in treatments with the vermicompost and leaves as vermibedings. The counting of the individuals of Eisenia fetida showed that the number of adults decreased significantly over time and in all treatments. But with higher production of cocoons in treatment with vermicompost as vermibeding. The highest number of hatchlings was observed in treatment with vermiculite as vermibeding, and the number of juveniles was higher in the treatments with the vermicompost and vermiculite as vermibedings. The sub adults’ numbers were similar in all treatments. Thus, our results showed interactions between the growth of earthworms and the type of vermibedings used in treatment of waste. Thus the treatments with vermibedings with low C / N like vermiculite and soil showed a better metabolic capacity for wastes by earthworms, than the treatments used vermicompost and the leaves with high C / N as vermibedings.



Copyright: © European Compost Network ECN e.V.
Quelle: Orbit 2014 (Juni 2014)
Seiten: 0
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Hassina Ghiti
G. Ouahrani

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Jahresrück- und -ausblick
© Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (12/2023)
Auch zum Jahresende 2023 möchten wir auf das Jahr zurückblicken und einen Ausblick auf die bevorstehenden Aufgaben der BGK und der Bioabfallbranche geben.

BGK-Methode Biotonnenkontrolle
© Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (12/2023)
Die BGK hat ein Methodenpapier zur Biotonnenkontrolle herausgegeben. Die Methode soll die Durchführung von Kontrollen vereinheitlichen und Ergebnisse aus unterschiedlichen Gebietskörperschaften vergleichbarer machen.

Mikrokunststoffe in Komposten und Gärprodukten
© Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (12/2023)
Mikrokunststoffen (MKS) in der Umwelt wird eine hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit geschenkt. Hierbei bestehen im Hinblick auf die Belastung und Gefährdung terrestrischer Ökosysteme durch MKS erhebliche Wissenslücken.

Gezielte Fremdstoffentfrachtung für Ökoqualität
© Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (12/2023)
Seit 2006 sind die Komposte des Kompost-werks Würzburg FiBL gelistet. 2016 folgte dann die Zulassung für Bioland/Naturland-Flächen und GQ-Bayern (geprüfte Qualität Bayern), so dass die zertifizierten Komposte in den Ökolandbau und auf konventionellen Flächen nach GQ-Bayern vermarktet werden können.

Der Weg zur sauberen Biotonne
© Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (9/2023)
Der AWB hat sich an keiner Verbundkampagne beteiligt, sondern eigenständig eine für Oldenburg passende Strategie entwickelt, in die er die städtischen Gegebenheiten einbe-zogen hat.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...