Soil N2O emissions from recovered organic waste applications in Versailles plain (France)

Within the framework of the French Gessol3 programme (Prostock project) we sought to characterize the emissions of nitrous oxide (N2O) from organic wastes used on the Versailles plain in relation with the main soil types of this area (221 km2). Four different soils with various textures were chosen (WRB classification): - (1) a haplic luvisol (2) a
calcaric cambisol - (3) a stagnic cambisol and - (4) a cambisol.

Further Authors:
A. Djerrah - UMR 1091 INRA/ AgroParisTech « Environnement et Grandes Cultures » F-78850 Thiverval Grignon, France
J. C. Gueudet - UMR 1091 INRA/ AgroParisTech « Environnement et Grandes Cultures » F-78850 Thiverval Grignon, France
J. N. Rampon - UMR 1091 INRA/ AgroParisTech « Environnement et Grandes Cultures » F-78850 Thiverval Grignon, France
C. Labat - UMR 1091 INRA/ AgroParisTech « Environnement et Grandes Cultures » F-78850 Thiverval Grignon, France
E. Vaudour - UMR 1091 INRA/ AgroParisTech « Environnement et Grandes Cultures » F-78850 Thiverval Grignon, France

Four organic waste products were also chosen: a composted green waste (G), a composted green waste mixed with an urban sludge (GS), a dehydrated sludge of a sewage treatment plant (DS), and horse manure (HM). These four products had various nitrogen and carbon contents. Their CT/NT ratios varied between 6 and 38. The four soil types were first sieved and sub-samples were prepared by homogeneously adding the various waste products and repacked in cylinders of 15 cm diameter and 10 cm height to provide an equivalent of 4 t Corg ha-1 of input. Two additional soil treatments were prepared in the same way for control: one consisted of the soil with no organic waste (only water addition) called SC and the other with an addition of an UAN solution (half urea- half ammo nitrate) to provide an equivalent of 117 kg N ha-1 called NC. By addition of water, the soils were maintained to their maximum water holding capacities. The soil cylinders were placed for 15 min in an incubator to measure the rate of gas production. N2O and CO2 emissions were measured for thirteen days. In parallel to the soil core flux measurements, soil samples were prepared under the same conditions to measure soil mineral nitrogen content variations. Using the membrane press of Richards after the flux experiment, intact soil cores (cylinder of 5 cm in diameter and 2.5 cm height) were taken from the flux cylinders to characterize hydraulic potentials in relation with soil water contents.



Copyright: © European Compost Network ECN e.V.
Quelle: Orbit 2012 (Juni 2012)
Seiten: 8
Preis inkl. MwSt.: € 8,00
Autor: Patricia Laville
Joel Michelin
Sabine Houot

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Development of local municipal solid waste management in the Western Transdanubia region of Hungary
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
Hungarian municipal solid wastes (MSW) management has developed tremendously over the past 15 years. More than 3,000 landfills and dumps had been closed, just to mention one improvement. However, still, lots of work is necessary to accomplish the EU’s ambitious aim of decreasing landfilling and increasing recycling and composting.

Qualitätsanforderungen an Komposte und Gärprodukte im Hinblick auf die aktuelle Kunststoffdiskussion
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Die breite Diskussion über Ursachen und Folgen der Meeresverschmutzung mit Kunststoffen hat auch landbasierte Einträge von Kunststoffen in den Fokus der Wissenschaft sowie des öffentlichen Interesses gerückt. Mittelbar sind hiervon die Qualitätsanforderungen an Komposte und Gärprodukte betroffen

Können Fremdstoffe bei der Biogutbehandlung wirksam entfernt werden?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Fremdstoffe, insbesondere Fragmente von Folien und Glas, sind wesentliche Hemmnisse für die Vermarktung von Komposten aus Biogut. Deshalb ist auf den Behandlungsanlagen ein gezieltes Fremdstoffmanagement notwendig, dessen Erfolg im Wesentlichen von der technischen Ausstattung und dem praktischen Betrieb der Anlage bestimmt wird.

Synergien durch Anlagenkombinationen auf Biogasanlagen
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2018)
Getrennt gesammelte Bioabfälle sind ein wertvoller Sekundärrohstoff und sollten möglichst energetisch als auch stofflich verwertet werden. Fehlwürfe bei der Sammlung bedingen sowohl eine aufwändige als auch kostenintensive Abfallaufbereitung in Hinblick auf Investitions- und Instandhaltungskosten vor der Vergärung bzw. nach der Kompostierung.

Gütegesicherte Biogut- und Grüngutkomposte im Ökolandbau - Anvorderungen, Herstellung und Vermarktung
© Universität Stuttgart - ISWA (6/2018)
Das HUMUSWERK Main-Spessart hat sich das Ziel gesetzt, den größtmöglichen Anteil seiner Biogutkomposte mit Premiumqualität in die Ökolandwirtschaft zu vermarkten. Diese benötigt Komposte für einige Betriebsformen, insbesondere den viehlosen Acker- und Marktfruchtbau, dringend. Auch angesichts der Auswirkungen durch die neue Düngeverordnung zeigt sich im Ökolandbau ein Markt mit großem Potenzial.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...