Effect of urban sewage sludge compost on soil bacterial biodiversity and enzymatic activities.

The present work will focus in the study of general biodiversity changes, including general bacterial community profiles, and it is part of a project aiming to understand changes in edaphologic parameters, bacterial communities, and heavy metal contents effected by the addition of sewage sludge compost to two different agricultural soils from the
region of Andalusia, Spain.

In order to assess any changes in the soil microbiota when the soil was amended with sewage sludge compost, a set of 18 microcosms containing the equivalent to zero, 35 or 140 tons of compost per soil hectare was prepared for each soil. A representative microcosm of each compost proportion was incubated at room temperature (20-25ºC), 5 and 35 ºC, for periods of 45 and 90 days. After these periods of time, the soils and their compost mixtures were studied for their contents on coliforms and bacteriophages of Escherichia coli as recommended by the APHA (2001); enzymatic activities: general microbial activity measured by the dehydrogenase assay; activity in relation to phosphate availability measured by acid phosphatase and alkaline phosphatase; release of ion sulphate by arylsulphatase and detoxification of cyanide by rhodanase; their contents in culturable bacteria and their bacterial community profiles were also studied. The bacterial community profiles were assessed by temperature gel gradient electrophoresis (TGGE) of the PCR products aiming the hipervariable region V3 of the gene encoding the 16S rRNA subunit. The preliminary results show that the soils bacterial biodiversities are apparently not affected by the addition of different sewage sludge compost concentrations, but the communities are qualitatively enhanced by the highest compost concentration with little community alterations as general findings. The enhancement on the communities is generally correlated with the increasing of the enzymatic activities in the soil-compost mixtures. Gathering all this positive results and bearing in mind the safety of the compost used and the safety of the mixtures compost-soil it can be suggested that the results obtained in this work point to a safe and productive possibility for the use of ssc in agriculture.
 
Keywords: sludge, compost, biodiversity, enzymes.



Copyright: © European Compost Network ECN e.V.
Quelle: Orbit 2008 (Oktober 2008)
Seiten: 10
Preis inkl. MwSt.: € 9,00
Autor: Dr. Jesús J. González-López
Marina Rodríguez-Díaz
Eloy Robles
Antonio Luis Pérez-Lomas
Carmen Cortés-Lorenzo

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Kompostierung von Küchen- und Speiseabfällen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2011)
Die Vogteier Kompost GmbH gehört zusammen mit 25 weiteren GmbH zur TUPAG-Holding-AG in Mühlhausen/Thüringen, einer mittelständischen Unternehmensgruppe, die auf den Gebieten Nahrungsgüter und Nahrungsmittel, Kreislaufwirtschaft und Biotechnik, Technik und Logistik sowie Bau und Garten tätig ist.

Erzeugung und energetische Verwertung von Biobrennstoffen
© IWARU, FH Münster (2/2011)
Zur Erzeugung von Biobrennstoffen stehen Ausgangsmaterialien verschiedener Herkunft und Güte zur Verfügung. Zur Kategorisierung der unterschiedlichen Einsatzmaterialien bietet sich folgende Einteilung an: - Nachwachsende Rohstoffe (Waldholz, Energiepflanzen) - Reste und Nebenprodukte (Restholz, Stroh, Gülle, Nebenprodukte der Lebensmittelindustrie etc.) - Abfälle (Altholz, Klärschlamm, Bioabfall, Hausmüll etc.) Nachwachsende Rohstoffe fallen in der Regel sortenrein an und werden meist gezielt für die energetische Nutzung angebaut und konfektioniert. Entsprechend kostenintensiv ist die Bereitstellung. Nachwachsende Rohstoffe werden aufgrund der gezielten Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz bereits in großem Umfang energetisch genutzt. Die Grenzen der inländischen Bereitstellung dieser Rohstoffe sind absehbar.

Stoffliche und energetische Bioabfallverwertung in Hamburg
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2010)
Jede Branche steht heute vor der Herausforderung, den Auswirkungen des anthropogen verursachten Klimawandels zu begegnen und mögliche Maßnahmen zur Verminderung zu ergreifen. Zugleich sind die vorhandenen Ressourcen aufgrund ihrer Endlichkeit nur im nicht vermeidbaren Maße zu verbrauchen und für im Kreislauf befindliche Ressourcen sind die Möglichkeiten der Wiederverwertung zu optimieren und auszuschöpfen.

Entscheidungs- und Planungsprozesse zur Nachrüstung von Kompostieranlagen mittels anaerober Vorschaltanlagen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2009)
Wie viele andere Gebietskörperschaften, die in der ersten Hälfte der 90er Jahre in abfallwirtschaftliche Anlagen investiert haben, steht auch der Landkreis Miesbach vor dem Problem, dass die Anlagentechnik in die Jahre gekommen ist und den technischen Fortschritt nicht mehr berücksichtigt.

Monetäre Bewertung von Komposten und Gärprodukten
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2009)
Etwa die Hälfte aller erzeugten Komposte und nahezu alle Gärprodukte finden ihren Absatz in der Landwirtschaft. Bei einer monetären Bewertung von Komposten oder Gärprodukten ist die Zufuhr von Pflanzennährstoffen zur Düngung und von organischer Substanz zur Erhaltung von Bodenfruchtbarkeit und Humusreproduktion zu berücksichtigen.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...