Bioconversion of organic wastes into organic manure by adopting different technologies

The bioconversion of wastes to useful products has tremendous potential in that it can help meet the increasing world demand for food and energy. Hence, the present study was carried out to make the vegetable wastes, hostel wastes, mushroom spent wastes and leaf litter compost adopting three different types of composting viz., Vermicomposting, Biodung vermicomposting and Chinese method of composting.

The earthworm used for the present study was Eisenia fetida. Control pits were also maintained without earthworms. The composts produced from the different method of composting were analysed for its Physicochemical and microbial properties. pH, electrical conductivity, porosity, water holding capacity and moisture content of the compost increased significantly in all types of composts. The N P K and S values were found to be enriched in all types of composts than the control and they were maximum in Biodung vermicompost (N – 2.53%, P – 1.27%, K – 1.47%, and Ca – 2.78%). The potassium and calcium contents were considerably increased from 0.20% to 1.58% and 1.19% to 2.33% respectively in the vermicompost produced by the earthworms in organic wastes. An uniform level of increase of Iron and decrease in the level of copper were recorded in the compost of all methods.
During composting the C:N ratio of the composts gets reduced to the extent of 12.49%, 11.54%, and 14.83% in vermicompost, Biodung vermicompost and Chinese compost respectively. Vermicompost and biodung vermicompost were found to possess more number of bacterial and fungal populations. After composting, the organic carbon was found to be decreased from its initial value in all the methods. The reduction of Organic carbon may be due to the respiration of earthworms and growth of microorganisms. The results revealed that the reduction of C:N ratio was also a function of composting. In the Chinese method, 27% of C:N ratio present on the first day of composting decreased to a level of 15 % at the end of composting. Similar trend was noticed in other methods of composting also. The C:N ratio is a measure of quality of soil organic matter as an energy source.
It is concluded that based on the physicochemical and microbial features all the three methods are found to be suitable for converting organic wastes into biocomposts. However, biodung vermicompost method was adjudged as best due to its nutrient value and physical structure. This information can be transferred to rural women who have no dearth of compostible organic leaf litter and other such organic animal wastes. Of the three technologies used for composting, Vermi and biodung vermi were found to show good quality parameters in terms of available nutrients. Vermicomposting for resource recovery and recycling of solid waste is one of the fastest growing sectors in waste management.



Copyright: © European Compost Network ECN e.V.
Quelle: Orbit 2008 (Oktober 2008)
Seiten: 7
Preis inkl. MwSt.: € 7,00
Autor: P. Mehalingam
A. Rajendran
M. Jayabalan

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Stand und Perspektiven der technischen Fremdstoffdetektion in Biotonnen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2022)
Die Anforderungen an die Qualität der getrennt erfassten Bioabfälle wurde durch die „kleine“ Novelle der Bioabfallverordnung (BioAbfV) weiter erhöht. Parallel zur geforderten Reduzierung der Fremdstoffanteile laufen die Bestrebungen die Sammelmengen weiter zu erhöhen und hierfür insbesondere die noch im Restabfall enthaltenen Organikmengen abzuschöpfen. Da hierfür eine weitere Ausdehnung der Getrenntsammlung über die Biotonne auch in verdichteten Bebauungsstrukturen mit erfahrungsgemäß höheren Störstoffanteilen erforderlich ist, kommt technischen Lösungen zur erforderlichen Qualitätssicherung zukünftig eine immer größere Bedeutung zu.

Praxistest Bio-Beutel – Kreislaufwirtschaft mit kompostierbaren Obst- und Gemüsebeuteln
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2022)
Gemeinsam mit neun Partnern hat C.A.R.M.E.N. e. V. von Dezember 2020 bis Februar 2022 das Modellprojekt „Praxistest Bio-Beutel – Kreislaufwirtschaft mit kompostierbaren Obst- und Gemüsebeuteln“ durchgeführt. Im Rahmen des Projekts stand den Bürgerinnen und Bürgern aus Straubing in den teilnehmenden Märkten der kompostierbare Bio-Beutel zur Verfügung. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft sollte der Bio-Beutel zum Verpacken und Frischhalten von losem Obst- und Gemüse, zum Sammeln von Bioabfällen und zur Entsorgung in der Biotonne verwendet werden. Bioabfall- und Kompostanalysen sowie Umfragen lieferten Erkenntnisse zur Qualität der kommunal gesammelten Bioabfälle und zur Akzeptanz der Verbraucherinnen und Verbraucher.

Optimierte Verwertung von Siebresten aus Biogutvergärungs- und -kompostierungsanlagen (Sieb-OPTI)
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Im Projekt Sieb-OPTI, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, wurden vor dem Hintergrund einer zunehmenden Fremdstoffproblematik auf Biogutbehandlungsanlagen mit steigenden Siebrestmengen sowie steigenden Kosten für die Entsorgung dieser Siebreste 275 Anlagenbetreiber zu dieser Thematik befragt. Daneben wurden Sortieranalysen von Siebresten auf vier Biogutbehandlungsanlagen durchgeführt, des Weiteren Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen innovativer Aufbereitungstechniken für Siebüberläufe sowie die Formulierung von Praxisempfehlungen auf Basis der Ergebnisse des Projekts.

Development of local municipal solid waste management in the Western Transdanubia region of Hungary
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
Hungarian municipal solid wastes (MSW) management has developed tremendously over the past 15 years. More than 3,000 landfills and dumps had been closed, just to mention one improvement. However, still, lots of work is necessary to accomplish the EU’s ambitious aim of decreasing landfilling and increasing recycling and composting.

Entwicklungen in Richtung Anlage der Zukunft
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2020)
Anlage der Zukunft ist stark von den zu erreichenden Zielen aus dem Kreislaufwirtschaftspaket abhängig, da die Abfallwirtschaft auch ein stark rechtlich getriebenes Thema ist.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...