Optimierte Brunnenbewirtschaftung

In Deutschland wird der wesentliche Anteil der Trinkwasserbereitstellung mit Hilfe von Brunnen geleistet.

Dieser Möglichkeit der Trinkwassergewinnung kommt damit nach wir vor eine ganz zentrale Bedeutung in der Wasserwirtschaft zu. Allerdings haben sich die Akzente verschoben, bedingt durch den nachhaltigen Rückgang des Trinkwasserbedarfs. So ist im Verlauf der letzten 10 bis 15 Jahre der Sektor des Brunnenneubaus kontinuierlich geschrumpft und der Fokus der Wassergewinnung hat sich stärker auf die Werterhaltung bestehender Brunnen orientiert. Damit sind Begriffe wie Wartung und Instandhaltung, Regenerierung und Sanierung verknüpft, d.h. Erhalt des Brunnens und seiner Leistung am vorgegebenen Standort.



Copyright: © DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Quelle: GWF 13 / 2004 (Dezember 2004)
Seiten: 5
Preis: € 5,00
Autor: Dr.-Ing. Hubert Berger

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Umwelt- und kostenrelevante Auswirkungen einer zentralen Enthärtung
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (5/2005)
Die mit einer zentralen Enthärtung von Trinkwasser verbundenen ökologischen und ökonomischen Vor- und Nachteile wurden systematisch untersucht und bewertet. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, ob eine zentrale Enthärtung von Trinkwässern mit vergleichsweise hoher Härte sinnvoll ist.

Energetisches Optimierungspotential bei Abfallverbrennungsanlagen
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (3/2005)
In der Vergangenheit wurden Verbrennungsanlagen dafür ausgelegt, den anfallenden Abfall zu verbrennen. Hierfür wurden verschiedene Systeme eingesetzt. Eine der ersten Verbrennungsanlagen in Deutschland war die MVA Stellinger Moor in Hamburg.

Neuer Glanz für 100-jährigen Trinkwasserbehälter - Sanierung eines Stampfbetonbehälters in Bielefeld
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (3/2005)
In Bielefeld-Brackwede wurde im Jahre 1902/1903 ein Trinkwasserbehälter aus Stampfbeton gebaut. Zur Abdichtung an der Innenfläche wurde er mit einer Zementmörtelauskleidung und anschließend mit einem Glattstrich versehen.

Die dritte Auflage der WHO Leitlinien für Trinkwasserqualität
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (12/2004)
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlicht 2004 die dritte, überarbeitete Ausgabe ihrer Leitlinien für Trinkwasserqualität.

Zur zukünftigen Entwicklung der EG-Trinkwasserrichtlinie
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (12/2004)
Die Anhänge der Richtlinie des Rates 98/83/EG vom 3. November 1998 über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (EG-Trinkwasserrichtlinie) sollen gemäß Artikel 11 der Richtlinie mindestens alle 5 Jahre unter Berücksichtigung des wissenschaftlichen und technischen Fortschritts auf Änderungsbedarf geprüft werden.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...