Die dritte Auflage der WHO Leitlinien für Trinkwasserqualität

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlicht 2004 die dritte, überarbeitete Ausgabe ihrer Leitlinien für Trinkwasserqualität.

Sie präsentieren eine umfassende Bewertung mikrobiologischer, chemischer und radiologischer Gesundheitsrisiken im Trinkwasser, inklusive aktualisierter gesundheitsbasierter Leitwerte. Ihr neues zentrales Element ist das sogenannte „Rahmenkonzept für Sicheres Trinkwasser“. Seine drei Hauptkomponenten sind die Ableitung gesundheitsbasierter Ziele, die Einführung von „Water Safety Plans“ – ein auf einer Risikobewertung basierendes Qualitätsmanagementsystem – sowie eine unabhängige Überwachung. Mit diesem Rahmenkonzept verschieben die Leitlinien ihren Fokus von der Endproduktkontrolle zu einem mehr prozessorientierten Ansatz. Diskussionen über den möglichen zusätzlichen Nutzen dieses Konzepts im Kontext der zu erwartenden Revision der EG-Trinkwasserrichtlinie haben bereits begonnen.

Schlagworte: WHO, Leitlinien, Trinkwasserqualität, Water Safety Plan, EG-Trinkwasserrichtlinie, gesundheitsbasierte Ziele



Copyright: © DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Quelle: GWF 13 / 2004 (Dezember 2004)
Seiten: 7
Preis: € 7,00
Autor: Dipl.-Ing. Oliver Schmoll
Professor Dr. Ulrich Müller-Wegener

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

RIONET – Einsatzmöglichkeiten der Gewässergütemodellierung für das Flussgebietsmanagement
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (3/2005)
Die EU-WRRL fordert die Betrachtung und Bewirtschaftung von Fließgewässern auf der Ebene von Flusseinzugsgebieten. Entsprechende Maßnahmenpläne zur Erreichung eines guten ökologischen Zustands sind bis zum Jahr 2009 aufzustellen.

Erfahrungen mit der Umsetzung der neuen Trinkwasserverordnung 2001
© DIV Deutscher Industrieverlag GmbH (12/2004)
Die neue EU-Richtlinie 98/83/EG, die Trinkwasser als Wasser für den menschlichen Gebrauch definiert, wurde zum 01.01.2003 mit der neuen TrinkwV2001 in nationales Recht umgesetzt.

Integrated management system based on the EFQM model Systematic corporate management
© Vulkan-Verlag GmbH (11/2004)
Europipe GmbH, of Ratingen, Germany, produces large-caliber linepipes in high-strength steels, primarily for the construction of gas, oil and water pipelines for high-pressure operation.

Die Realisierung eines integralen Pipeline (Integrität) Management Systems bedeutet mehr als nur „Integrität“
© Vulkan-Verlag GmbH (3/2004)
Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die Geschichte vom PiMS und über die neuen Entwicklungen innerhalb Gastransport Services in Bezug auf die Realisierung eines integralen Pipeline (Integrität) Management Systems.

Qualitätssicherung von HFI-Rohren
© Vulkan-Verlag GmbH (3/2004)
Zur Sicherherstellung einer gleich bleibend hohen Qualität bei der Herstellung längsnahtgeschweißter Rohre nach dem HFI-Verfahren ist ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem unabdingbar.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...