Vom Rhein an den Landwehrkanal - BDE und ENTSORGA ziehen nach Berlin in drei angemietete Büro-Etagen

Köln ade: Der BDE orientiert sich räumlich dicht zum politischen Geschehen. Ab September arbeitet der Verband von Berlin aus. Einige Teile – zugeordnete Organisationen – bleiben am Rhein. Aber auch sie haben einen neuen Sitz im Kölner Ortsteil Gremberghoven.

30.08.2002 Tempelhofer Ufer 37 in 10963 Berlin, so lautet vom 1. September an die neue Anschrift des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungswirtschaft e.V. - BDE. Damit wird ein Jahr nach dem Umzugsbeschluss von Weimar der Wille der Mitgliederversammlung vollzogen...

Unternehmen, Behörden + Verbände: Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft e.V. (BDE), ENTSORGA gGmbH, Bundesgütegemeinschaft Sekundärbrennstoffe e.V. (BGS), Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (BGK), Entsorgergemeinschaft der Deutschen Entsorgungswirtschaft e.V. (EdDE), Zertifizierungsstelle Qualitäts- und Umweltgutachter GmbH (ZQMS)
Autorenhinweis: fehlt



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: Juli/August 2002 (Juli 2002)
Seiten: 1
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor:

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Neues aus der Rechtsprechung
© Rhombos Verlag (9/2008)
Bundesverwaltungsgericht zur Alternativenprüfung und Drittschutz von Grenz- und Kontrollwerten / EuGH zur Auslegung der AbfRRL

Die TRGS 517
© Rhombos Verlag (9/2008)
Bericht zur Fachtagung vom 13. Juni 2008

Organisierte Dauer-Krise - Müll-Chaos in Neapel
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2008)
Seit über zehn Jahren hangelt sich Süditalien von einer Abfall-Krise zur nächsten, von einem Notfall-Plan zum nächsten. Ohne Erfolg. Jetzt drängt die EU-Kommission auf eine rasche Lösung.

Suche nach Freiräumen - Im Gespräch mit den Vätern des ENTSORGA-Magazins:
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2007)
Das ENTSORGA-Magazin wird mit dieser Ausgabe 25 Jahre alt. Aus diesem Anlass traf sich die Redaktion des ENTSORGA-Magazins mit den drei „Vätern“ des Magazins, die selbst die Entsorgungswirtschaft der letzten zweieinhalb Jahrzehnte beeinflusst haben wie sonst niemand in der Branche. Der Blick zurück ging nicht ohne Zorn aber dennoch mit gesundem Optimismus für die nächsten 25 Jahre. Wir sprachen mit Gustav Dieter Edelhoff, Norbert Rethmann und Rudolf Trum.

Neue Strategie - EU nimmt neuen Anlauf zur Kreislaufwirtschaft
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2006)
Die Brüsseler Umweltpolitiker wollen Schluss machen mit der wenig transparenten und wenig umweltverträglichen Abfallentsorgung. Eine neue Recyclingstrategie sieht vor, dass sich die EU bis 2015 zu einer Gesellschaft mit Kreislaufwirtschaft wandelt, die möglichst viel Müll vermeidet und Abfälle als Ressource nutzt.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...