RABA Erfurt-Ost – Mechanisch-biologische Abfallbehandlung mit energetischer Verwertung der heizwertreichen Fraktion –

Bericht zur Errichtung und den Betrieb der Restabfallbehandlungsanlage (RABA) am Standort Erfurt-Ost.

Die Thüringer UmweltService GmbH (TUS) ist ein Tochterunternehmen der SWE Stadtwerke Erfurt GmbH. Im Auftrag der Landeshauptstadt Erfurt plant die TUS die Errichtung und den Betrieb einer Restabfallbehandlungsanlage (RABA) am Standort Erfurt-Ost. Die TUS als Trägerin des Bauvorhabens hat 2004 beim Thüringer Landesverwaltungsamt (TLVwA) einen Genehmigungsantrag auf Errichtung und Betrieb einer Restabfallbehandlungsanlage für die Landeshauptstadt Erfurt eingereicht. Es ist geplant, den Restabfall der Stadt Weimar und des Kreises Weimarer Land in der Anlage mit zu verwerten. Insgesamt ist die Behandlung und Verwertung des Restabfalles von etwa 350.000 Einwohnern vorgesehen. Die Inbetriebnahme der Gesamtanlage ist für die zweite Jahreshälfte 2006 geplant.



Copyright: © TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft
Quelle: Optimierung der
Abfallverbrennung 2 (2005) (März 2005)
Seiten: 10
Preis: € 0,00
Autor: Dipl.-Ing. Thomas Büchner
Dr.-Ing. Manfred Napp
Marco Schmidt

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

Die ATAB: Backbone für die Zukunft? Premium
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (5/2011)
Die ATAB hat zusammen mit der bayerischen Staatsregierung im Jahr 2010 erste Untersuchungen zur Hebung von Synergieeffekten bei der Integration von Bioabfallvergärungsanlagen in ein Abfallheizkraftwerk durchgeführt.

Vom Kompostwerk zur Vergärungsanlage - Vorgaben des Auftraggebers
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (5/2011)
Das VIVO KU stand 2008 vor der Entscheidung, ob die seit einiger Zeit abgeschriebene und von massiven Korrosionserscheinungen befallene Technik des bestehenden Kompostwerks lediglich erneuert oder eine grundsätzliche Verfahrensumstellung auf Bioabfallvergärung vorgenommen werden soll.

Heating value of residues and waste derived fuels from different waste treatment methods
© Wasteconsult International (5/2011)
Prevention of waste production at source, recycling of packaging waste and processing the organics are the main parts of the Hellenic waste management strategy. In the meanwhile recycling of packaging wastes may be compatible with incineration within integrated waste management systems.

Processing and energy recovery of high calorific M(B)T fractions in Germany
© Wasteconsult International (5/2011)
In Germany, there are currently existing 46 MBT-Plants and about 20 up to 30 MTPlants operating a total capacity of around 8 million tons. Most of the plants meanwhile possess about almost 6 years operating experience and became an important part of Germany's waste industry.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...