Instandhaltung und Sanierung von MVA-Kesseln

Die zurzeit in Europa betriebenen Verbrennungsanlagen für Siedlungs- und Gewerbeabfälle unterscheiden sich erheblich hinsichtlich ihrer zweckkonformen technischen Ausrüstung.

Die Anforderungen an diese Anlagen betreffen die Eignung für bestimmte Abfallmengen, die Art des Abfalls und thermodynamische Parameter. Aus diesem Grund sind die Randbedingungen, unter denen eine Instandhaltungsstrategie anzusetzen ist und Erneuerungen sinnvoll sind, sorgfältig zu prüfen, wobei es zu sehr unterschiedlichen Lösungen im Einzelfall kommen kann. Die Lösungen werden grundsätzlich in einem Spannungsbereich zwischen wirtschaftlicher Machbarkeit, immissionsrechtlichen Erfordernissen und betrieblicher Sicherheit aufgesucht. Auch für die Konzeption von Neuanlagen kommt es auf dieser Basis zu wertvollen Erkenntnissen, da der Stand des Wissens und der Technik auf diesem Wege häufig deutlich fortschreitet.



Copyright: © TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft
Quelle: Optimierung der
Abfallverbrennung 2 (2005) (März 2005)
Seiten: 10
Preis inkl. MwSt.: € 0,00
Autor: Professor Dr. Udo Hellwig

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

bifa-Text Nr. 62: Ökoeffizienzanalyse von Photovoltaikmodulen
© bifa Umweltinstitut GmbH (11/2013)
Die Studie vom bifa Umweltinstitut zeichnet ein zukunftsgerichtetes Bild der ökologischen und ökonomischen Wirkungen von Photovoltaik (PV)-Systemen entlang des gesamten Lebenszyklus. Bewertet wurden die Herstellung der PV-Systeme, deren Betrieb in verschiedenen Anwendungsfällen sowie unterschiedliche Recyclingszenarien. Untersucht wurden Wafer- sowie Dünnschicht-Technologien. Die Bewertung erfolgt nicht nur als Momentaufnahme, sondern beschreibt auch die Potenziale mittelfristiger Entwicklungen. Die Studie wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz realisiert und durch eine Vielzahl von in der Photovoltaik-Branche tätigen Unternehmen unterstützt.

Waste picking in Deutschland: Gefahr oder Chance?
© ANS e.V. HAWK (1/2011)
Der informelle Sektor spielt eine entscheidende Rolle in der Abfallwirtschaft. Speziell in Europa greifen meist osteuropäische Gesellschaftsgruppen aus überwiegend niedrigen Einkommensschichten eine nicht zu vernachlässigende Menge an Gütern in Ländern mit "hochentwickeltem" abfallwirtschaftlichem Standard ab.

Charakterisierung von Abfällen aus dem Handelskettenbereich
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2010)
In Österreich werden hausmüllähnliche Gewerbeabfälle je nach der gesetzlichen Lage jedes Bundeslandes entweder gemeinsam mit der kommunalen Systemmüllabfuhr oder getrennt behandelt. Tatsache ist, dass kaum Datenmaterial zur umfassenden stofflichen und chemisch-physikalischen Charakterisierung von Restmüll und Biomüll einzelner Branchen existiert.

“Future is not an extrapolation of the past” (CK Prahalad) – The way to global resource management
© Wasteconsult International (6/2010)
Based on own Prognos analyses the article shows the so far achieved recovery rates for selected waste streams within the 27 EU member states as well as the still existing resource potential - a potential that can also contribute significantly to climate protection. Looking back from the future the article describes the major challenges of our time and for our future and develops visions for a global resource management system.

Abfallwirtschaft und Ressourceneffizienz in Deutschland und Europa – Politische Ziele, Quotenvorgaben und Markt –
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (5/2010)
Die Steigerung der Ressourceneffizienz ist eine prioritäre Strategie zur Erreichung umwelt- und wirtschaftpolitischer Ziele auf europäischer und nationaler Ebene. In der derzeit im Prozess der nationalen Umsetzung befindlichen europäischen Abfallrahmenrichtlinie (WFD) ist die Verbesserung der Effizienz der Ressourcennutzung als ein wichtiger Ansatz zur Erreichung abfallpolitischer Ziele benannt. Gleichzeitig enthält die WFD Detailregelungen zu Abfallerfassungssystemen und zur Verwertung einzelner Abfälle, die u.a. die Ressourceneffizienz besonders befördern sollen.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...