Messwesen in der Gaswirtschaft

Als Primärenergieträger hat Erdgas eine große wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung. Auch im beispielsweise chemischen und medizinischen Bereich kommen Gase zum Einsatz. Korrekte und verlässliche Messungen der Gasmengen und Gasqualitäten sind daher eine wichtige Voraussetzung, um Betriebssicherheit, Abrechnungsgerechtigkeit und lauteren Handel sicherstellen zu können. Der folgende Beitrag befasst sich mit dem aktuellen gesetzlichen Messwesen und Instrumenten der metrologischen Rückführung in der Gaswirtschaft.

In Deutschland werden im Bereich des gesetzlichen Messwesens insbesondere die Vorgaben des Mess- und Eichgesetzes (MessEG), die seiner Verordnung (MessEV) sowie die der europäischen Messgeräterichtlinie (MID) angewendet. Zudem stellt das praktizierte System der Messwerterückführung auf das SI-Einheitensystem – über den Weg der Kalibrierung – auch außerhalb des gesetzlich geregelten Bereiches die Richtigkeit und Vergleichbarkeit der Messwerte sicher. So ist die Anwendung von eichrechtlich und metrologisch abgesicherter Messtechnik auch im Bereich der Gaswirtschaft akzeptierte und gelebte Praxis.

Eine funktionierende Erdgasversorgung sicherzustellen, gehört für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zu den zentralen Themen. Dem vom BMWi jährlich neu verfassten und der EU-Kommission vorzulegenden Monitoring-Bericht „Versorgungssicherheit bei Erdgas“ kann folgendes Zitat entnommen werden: „Für die nächsten Jahrzehnte wird Erdgas als Brückenenergie von fossilen zu erneuerbaren Energien einen wichtigen Beitrag leisten, denn es zeichnet sich als flexibler und vielfältiger Energieträger im Wärmemarkt, der Stromerzeugung und der Speicherung von Energie sowie durch die im Vergleich zu anderen fossilen Energieträgern geringeren CO2-Emissionen aus.“ Die im Rahmen der Energiewende zunehmende Einspeisung von Biogas oder von regenerativ erzeugtem Wasserstoff in die Erdgastransport- und-verteilnetze unterstreicht die hier angesprochene Flexibilität nochmals deutlich.



Copyright: © wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Quelle: Heft 08 - 2016 (August 2016)
Seiten: 10
Preis inkl. MwSt.: € 4,00
Autor: Dr.-Ing. Helmut Többen
Dr.-Ing. Rainer Kramer
Dr. Stefan M. Sarge

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Gastransportnetze als Partner der Energiewende - Herausforderungen und Potenziale
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2020)
Die Gastransportsysteme werden einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten. Zunächst ist der Einsatz von Gas anstelle anderer fossiler Brennstoffe eine schnell wirksame und effektive Maßnahme zur Verlangsamung des Anstiegs der CO₂-Emissionen. Eine Umstellung des Energieverbrauchs auf regenerativ erzeugten Strom erfordert einen Ausbau der Energietransportsysteme. Auch hier können die Gasnetze einen wichtigen Beitrag leisten, indem klimaneutral erzeugte Gase transportiert und verteilt werden.

Neue Erdgas-Pipeline EUGAL erhöht die Versorgungssicherheit und begleitet die Energiewende
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2018)
Das Erdgastransportnetz im Herzen Europas wird robuster und flexibler: Die Europäische Gas-Anbindungsleitung (EUGAL) stärkt verlässlich die deutsche und europäische Erdgasversorgung.

Erfahrungen mit neuartigen Brennwertgebern zur Bestimmung des Brennwertes in < 15 Sekunden
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2018)
Die Gasbeschaffenheiten in den deutschen Transport- und Verteilnetzen schwanken bereits erheblich, und die Dynamik der Gasbeschaffenheiten wird aus den verschiedensten Gründen weiter zunehmen. Ein Grund hierfür ist das Versiegen der traditionellen Quellen und die Zunahme der Einspeisung von Gas aus unkonventionellen Quellen, doch auch die Marktraumumstellung von L-Gas auf H-Gas trägt zu dieser Entwicklung bei. Diese Trends machen eine schnelle und zuverlässige Brennwertbestimmung erforderlich. An dieser Stelle will der folgende Beitrag einen Lösungsansatz liefern.

Integrität von Gashochdruckleitungen – Nachweis durch Einsatz geeigneter Molchtechnologien
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (1/2018)
Unter Berücksichtigung der Vorgaben des Energiewirtschaftsgesetzes [1], insbesondere §§ 1 und 49, spielt der zugleich technisch sichere und wirtschaftliche Betrieb von Erdgasinfrastrukturen eine große Rolle.

Underground Sun Storage: Ein Projekt zur Erforschung der Wasserstoffverträglichkeit von Erdgasporenspeichern
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (8/2017)
Die RAG als eines der größten und führenden Energiespeicherunternehmen Europas beschäftigt sich auch mit Speicherlösungen für das Energiesystem der Zukunft.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jüngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Umsätze werden im Verhältnis 30 zu 70 (70% für den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...