Wasser und Abfall 03/2011

- Mobile Baggergut-Entwässerung mit geotextilen Schläuchen
- Beurteilung des Einsatzes mobiler Elemente im Hochwasserschutz
- ...


√Ėkologische Durchg√§ngigkeit der Bundeswasserstra√üen
Dr. Dorothe Herpertz, Barbara Schäfer, Dr. Birgit Esser
Neue Wege nicht nur f√ľr Fische
Abwasser und Niederschlagswasserbeseitigung ‚Äď das neue WHG 2010
Ref. jur. Kristina Lauer
Mit dem neuen WHG wird erstmals bundeseinheitlich die Pflicht zur schadlosen Beseitigung von Niederschlagswasser geregelt, das nun grunds√§tzlich ohne Vermischung mit Schmutzwasser zu beseitigen ist. Abweichende landesrechtliche Regelungen sind nicht m√∂glich, weil es sich um eine anlagenbezogene Bundesregelung handelt, die ausdr√ľcklich abweichungsfest ist.
Ergebnisse der Untersuchung von Oberflächengewässern auf prioritäre und flussgebietsspezifische Schadstoffe
Dr. Dieter Steffen
Zur Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie sind Untersuchungen auf priorit√§re und flussgebietsspezifische Schadstoffe durchzuf√ľhren, um den chemischen und chemisch-√∂kologischen Zusand der Gew√§sser zu ermitteln. Die nieders√§chsischen Untersuchungen werden vorgestellt.
Mobile Baggergut-Entwässerung mit geotextilen Schläuchen
Dr.-Ing. Stefan Cantré, Hilmar Schulz
Im nieders√§chsischen Verden an der Aller wurde das erste gro√üma√üst√§bliche Pilotprojekt mit der Entw√§sserung von Baggergut mit geotextilen Schl√§uchen durchgef√ľhrt und wissenschaftlich begleitet. Dabei kam erstmals die Kombination dreier innovativer und mobiler Technologien zum Einsatz.
Urban Mining ‚Äď Wertstoffgewinnung aus Abfalldeponien
Hon. Prof. Dr.-Ing. Matthias Franke, Prof. Dr. Mario Mocker, Dipl.-Ing. Ingrid Löh
Die Bedeutung anthropogen geschaffener Lagerst√§tten nimmt angesichts knapper und teurer werdender Rohstoffe zu. Neben deponiertem Hausm√ľll werden Metalle in H√ľttenschlacken und Phosphor in Kl√§rschl√§mmen zunehmend interessant. Mit steigenden Rohstoffpreisen verbessert sich die Wirtschaftlichkeit von Deponier√ľckbauprojekten.
Beurteilung des Einsatzes mobiler Elemente im Hochwasserschutz
Dipl.-Ing. Birgit Lohmeyer
Beim Einsatz mobiler Elemente zum Hochwasserschutz sind neben der Standsicherheit vor allem Fragen der Logistik und Einsatzplanung zu ber√ľcksichtigen. √Ėrtliche Bedingungen k√∂nnen bei der Beurteilung der Machbarkeit eines mobilen bzw. teilweise mobilen Hochwasserschutzes Ausschlusskriterien sein. Entscheidungshilfen wurden vom Bayerischen Landesamt f√ľr Umwelt zusammengestellt.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...