GWF Gas Erdgas 01-02/2010


Die Regulierung des Gasmarktes als transeuropäische Realität; forciert von Unternehmen, behindert von Regulatoren
Marc Hall
Die Regulierung des europ√§ischen Gasmarktes ist Realit√§t. Durch das Zusammenspiel zwischen nationalen Importeuren, Weiterverteilerkunden und Produzenten sowie dem Wettbewerb mit anderen Energietr√§gern ist ein Markt mit ‚ÄěLeitplanken‚Äú entstanden. Die b√ľrokratische Regulierung sattelte auf die Marktregulierung auf.
Wärme zum Wohnen: 10 Heizsysteme im Vergleich
Detlef Mirsch
Hausbesitzer stehen bei der Wahl des Heizsystems vor einer Entscheidung mit weitreichenden Folgen. Der Vergleich der marktg√§ngigen Systeme gestaltet sich schwierig. In dieser Situation ist die aktuelle ‚Äě√Ėkoeffi zienz-Analyse 2009 ‚Äď Moderne Heizsysteme im Vergleich‚Äú eine wertvolle Entscheidungshilfe. Auftraggeber ist die WINGAS GmbH & Co. KG, durchgef√ľhrt wurde die Analyse von der BASF SE. Die DEKRA Umwelt GmbH erstellte ein Peer Review in Anlehnung an die DIN EN ISO 14040 ff f√ľr √∂kologische Bewertungen.
Daten√ľbertragung und -verarbeitung f√ľr die Gasmengenprognose
Christian Schneider
Das Grundmodell der Ausgleichsleistungen und Bilanzierungsregeln im deutschen Gasmarkt ‚ÄěGABi Gas‚Äú sieht die Bilanzkreissaldierung und -abrechnung vor.
Smart Metering: eine Herausforderung an die Standardisierungen
Jörg Feuchtmeier
Die Richtlinie 2006/32/EG der Europ√§ischen Union (EU) √ľber Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen und deren Umsetzung in nationales Recht treiben die entsprechenden Bem√ľhungen der Mitgliedstaaten an.
Erdgas-Heiztechnologie ‚ÄěGasw√§rmepumpe‚Äú
Dipl.-Ing. Werner Weßing
Aktuelle Trends, Verfahren, Pr√ľfstandsdaten, Gasw√§rmepumpen
Praxiserfahrungen mit neuentwickelten Gaswärmepumpen in Deutschland
Dr.-Ing. Rolf Albus
Der Einsatz regenerativer Energien ist im W√§rmemarkt mittlerweile nicht mehr weg zu denken. Dies ist nicht nur Resultat der aktuellen Gesetzgebung, vielmehr hat auch ein gestiegenes Umweltbewusstsein der Bev√∂lkerung zu dieser breiten Akzeptanz gef√ľhrt. Gasw√§rmepumpen erm√∂glichen die effiziente Einbindung regenerativer Energien und erf√ľllen dabei wesentliche politische Rahmenbedingungen.
Wo steht die PEM Brennstoffzelle heute? ‚Äď √úber 13.000 h Betriebserfahrung mit einer PEM Brennstoffzelle in Deutschland
Uwe Dietze, Dipl.-Ing. Martin Kramer
Im Dezember 2007 wurde bei RWE am Standort Duisburg die erste Brennstoffzelle vom Typ Hyteon CHP- 500 in Europa in Betrieb genommen. Bis September 2009 konnte die Anlage inzwischen √ľber 13.000 Stunden erfolgreich betrieben und getestet werden.
Master-Studiengang Netzingenieur an der FH M√ľnster ‚Äď erstes sparten√ľbergreifendes Hochschulstudium in der Netzwirtschaft in Deutschland
Prof. Dr.-Ing. Thomas Schmidt
Der Fachbereich Energie ¬∑ Geb√§ude ¬∑ Umwelt der Fachhochschule M√ľnster wird ab dem n√§chsten Sommersemester 2010 als erste Hochschule in Deutschland ein √ľber die Sparten Strom, Gas und Wasser √ľbergreifendes Masterstudium Netzingenieur Versorgungswirtschaft anbieten.
24. Weltgaskongress der IGU im R√ľckblick
Dipl.-Chem. Uwe Klaas
In der Zeit vom 5. bis 9. Oktober 2009 fand in Buenos Aires der 24. Weltgaskongress der Internationalen Gasunion (IGU) statt. Parallel dazu fand ebenfalls im Ausstellungsgel√§nde ‚ÄěEl Rural‚Äú, sonst Ort der gr√∂√üten Landwirtschaftsausstellungen Lateinamerikas, die Weltgasausstellung statt.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...