Wasserwirtschaft 05 / 2010

- Land and Water Governance ‚Äď (k)ein Thema f√ľr Deutschland?
- Simulation der Hydraulik von Kontrollarmaturen in Wasserversorgungsnetzen
- ...


Land and Water Governance ‚Äď (k)ein Thema f√ľr Deutschland?
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Holger Magel, Dipl.-Ing. Christiane Groß
Vor dem Hintergrund des Klimawandels und demografischer Ver√§nderungen werden boden- und wasserbezogene Nutzungs- bzw. Standortkonflikte zunehmen. Es zeigt sich immer deutlicher, dass diese nur mit Hilfe einer gemeinsamen Betrachtung und Behandlung von Land und Wasser bew√§ltigbar sind. Die Forderungen gehen international aber l√§ngst √ľber integrierte Managementmodelle hinaus. Es wird √ľber die Notwendigkeit einer kombinierten ‚ÄěLand and Water Governance‚Äú diskutiert ‚Äď einer Governance, die sich gleichzeitig und ganzheitlich auf Land-, Wasser-, Eigentums- und Nutzungsfragen bezieht. In Deutschland fehlen derzeit entsprechende Diskussionen ‚Äď Besteht dazu keine Notwendigkeit oder gibt es Nachholbedarf?
Reaktivierung von Altstandorten in Rumänien
Gabi Schock
Auf der Basis der in Deutschland und Westeuropa gesammelten Erfahrungen mit der Fl√§chenreaktivierung wurde f√ľr die staatlichen und privatwirtschaftlichen Akteure in Rum√§nien, die mit dieser Thematik befasst sind, ein Leitfaden erarbeitet, der sie bei der qualifizierten Wahrnehmung ihrer Aufgaben unterst√ľtzt und f√ľr die Antragstellung von EU-F√∂rdergeldern wichtige Informationen gibt. Der Artikel beschreibt ferner die Situation in Rum√§nien und benennt die relevanten Personen und Institutionen.
Beitrag der Landwirtschaft zu diffusen Phosphateinträgen in die Hydrosphäre
Prof. Dr. Rolf Nieder, Dipl.-Geoökol. Hans-Peter Dauck, Dr. Werner Köster
In Deutschland und in vielen anderen Industriestaaten werden seit Beginn der Nachkriegszeit durch D√ľngung gr√∂√üere Mengen an Phosphor (P) zugef√ľhrt als mit den Ernteprodukten abgefahren. Dies sollte der Sicherung eines hohen Ertragsniveaus dienen. Infolge dieser √úberversorgung wurden landwirtschaftlich genutzte B√∂den, Gew√§sser und Gew√§ssersedimente mit Phosphaten angereichert. Der vorliegende Beitrag verschafft eine √úbersicht √ľber die langfristige Entwicklung des Phosphor√ľberhanges in der Landwirtschaft Deutschlands und seine Folgen f√ľr B√∂den und Hydrosph√§re.
Lawineneinsto√ü in einen Speichersee ‚Äď Vergleich numerisches und physikalisches Modell
Dipl.-Ing. Dr. Roman Gabl, Dipl.-Ing. Gerhard Kapeller, Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Aufleger
Im Hinblick auf eine vollst√§ndige Risikoanalyse von Stauanlagen ist insbesondere im Alpenraum das Gef√§hrdungspotenzial von durch Lawineneinst√∂√üe induzierten Impulswellen zu pr√ľfen. Um eine √úbersp√ľlung des Dammk√∂rpers verhindern zu k√∂nnen, muss der kritische Absenkwasserspiegel bekannt sein. An Hand einer beispielhaften Wehranlage und dem dazugeh√∂rigen Speicher wurden f√ľr diesen Beitrag die physikalischen Modelluntersuchungen numerisch nachgebildet und verglichen. Ziel der Untersuchung war es unter anderem, den Nachweis der Gleichwertigkeit der beiden unterschiedlichen Untersuchungsmethoden zu erbringen.
Innovation Dreikammerwasserschloss ‚Äď Untersuchungen, Einsatzbereich und Einsparungspotenzial
Dipl.-Ing. Dr. techn. Markus Larcher
Das in diesem Beitrag pr√§sentierte Dreikammerwasserschloss (3KWS) mit getrennten und durchstr√∂mten Unterkammern ist eine v√∂llig neuartige Konfiguration f√ľr unterwasserseitige Triebwassersysteme von Pumpspeicheranlagen. Durch eine gewollte Trennung und nachherige Zusammenf√ľhrung der Wassers√§ule im Wasserschlosssystem k√∂nnen mit diesem Typus erhebliche Einsparungen an erforderlichen Ausbruchsvolumina und in weiterer Folge Errichtungskosten gegen√ľber herk√∂mmlichen Systemen erzielt werden. Vorgestellt werden die wesentlichen Ergebnisse, welche mittels einer hybriden Modellierung des Systems erarbeitet wurden.
Simulation der Hydraulik von Kontrollarmaturen in Wasserversorgungsnetzen
Dr.-Ing. Sami Ates
F√ľr die hydraulische Simulation der komplexen Wasserversorgungssysteme mit Kontrollarmaturen wird ein mathematisches Modell mit seinem numerischen L√∂sungsalgorithmus dargestellt, der das iterative Maschenverfahren von Newton-Raphson in einer spezifischen Form in Verbindung mit Hardy-Cross-Verfahren verwendet. Das Softwareprogramm wurde f√ľr das Pilotprojekt Erfurt an der Universit√§t Karlsruhe entwickelt und implementiert. Der L√∂sungsansatz wird durch fehlende Kontrollanlagen des Durchflusses (PSV, FCV) und des √úberdruckes (PFV, PBV) sowie deren Kombinationen mit anderen Kontrollarmaturen erg√§nzt.
Neues aus der Automatisierungsbranche
Ellen-Christine Reiff, Dipl.-Ing. Dietrich Homburg
Man geht heute davon aus, dass sich das weltweite Wissen je nach Sachgebiet in Zyklen von zwei bis f√ľnf Jahren verdoppelt. Wo hier die Automatisierungsbranche einzuordnen ist, dar√ľber l√§sst sich diskutieren. Sicher ist jedoch, dass die technische Entwicklung nicht stehen bleibt, und jeder, der auf dem aktuellen Wissenstand sein will, sich √ľber die neusten Entwicklungen und Trends informieren muss.
Komponenten, Sicherheit und intelligentes Management
Dipl. Chem. Andreas Zeiff, Dipl.-Ing. Dietrich Homburg
Bei den Fachpressetagen 2010 des Redaktionsb√ľros Stutensee berichteten Fachleute aus dem Bereich der Verfahrenstechnik √ľber Trends und Neuerungen der Branche. Die Vortr√§ge behandelten diesmal vor allem die n√∂tige Philosophie f√ľr interne und externe Sicherheit sowie den Bereich der Kostensenkung durch Handlingsvorteile und intelligentes Management. Die Vortr√§ge spannten den Bogen von Komponentenauswahl √ľber die Vorgehensweise bei Neubauten bis hin zur Nachr√ľstung bestehender Anlagen.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...