Heft 10 - 2010

- Betonbauwerke in der Trinkwasserspeicherung
- Zumischung von Wasserstoff zum Erdgas
- ...


Integrität von PE-Gas/-Wasserleitungen der ersten Generation
Ir. (Dipl.-Ing.) Frans L. Scholten, Prof. Dr.-Ing. Mannes Wolters, Dr. Mirko Wenzel, Dr. J√ľrgen W√ľst, Dipl.-Wirtsch.-Ing. J√ľrgen Heinemann
Ein vom DVGW initiiertes Forschungsvorhaben hat sich mit den im Zeitraum von 1960 bis 1976/77 als Hausanschluss- und Versorgungsleitungen verlegten Gas- und Wasserrohren aus Polyethylen der ersten Generation befasst. Im Mittelpunkt stand dabei die Fragestellung, inwiefern die zum damaligen Zeitpunkt vorhergesagte Nutzungsdauer von 50 Jahren bestätigt werden kann und ob die Leitungen gegebenenfalls auch länger betrieben werden können.
Praktische Planung und Auslegung einer Förderanlage nach dem neuen DVGW-Arbeitsblatt W 610
Dr.-Ing. Peter Janknecht, Prof. Dipl.-Ing. Klaus-Joachim Prien
Pumpensysteme z√§hlen bekannterma√üen zu den gr√∂√üten Energieverbrauchern in der Wasser - versorgung, sodass die rasanten Energiepreisentwicklungen des vergangenen Jahrzehnts sich sowohl bei ihrer Planung und Gestaltung als auch im Betrieb in besonderer Weise niederschlagen. In dem neuen DVGW-Arbeitsblatt W 610 werden die theoretischen Grundlagen der Auslegung von Pumpen anlagen sowie die f√ľr Planung, Bau und Betrieb relevanten Aspekte dargestellt.
Betonbauwerke in der Trinkwasserspeicherung
Prof. Dr.-Ing. Manfred Breitbach
Instandhaltungs- und Auskleidungsprinzipien nach dem DVGW-Regelwerk
Qualitätsanforderungen bei Neubauten von Wasserbehältern
Dipl.-Ing. Hendrik Rösch, Dipl.-Ing. Gabriele Franke
Beim Neubau von Wasserbeh√§ltern kommt es immer wieder zu Problemen infolge von Planungs- oder Ausf√ľhrungsfehlern. Diese Fehler f√ľhren dann zu einem mangelbehafteten Wasserbeh√§lter, der auf Grund von Undichtigkeiten oder Verkeimungen nicht betrieben werden kann. In diesen F√§llen ist schon vor der Erstinbetriebnahme eine aufw√§ndige Instandsetzung erforderlich. Die Kosten f√ľr die Instandsetzung eines neu errichteten Wasserbeh√§lters lassen sich jedoch durch eine genaue Planung, Ausschreibung und Bau√ľberwachung sowie durch die Beauftragung fachkundiger Bauunternehmen vermeiden.
Mangelnde Messrichtigkeit von √ľberdimensionierten Haus-Wasserz√§hlern in Wohngeb√§uden
Dipl.-Ing. Georg Hofmann, Dr.-Ing Andreas M√ľller, Dipl.-Ing. Hartmut Groth, Dipl.-Ing. Reinhard Jungbauer
In drei Wohngeb√§uden wurden nicht dem Verbrauch angepasste Mehrstrahlfl√ľgelradz√§hler der Gr√∂√üe Qn 6 durch zus√§tzlich installierte Referenzz√§hler √ľberpr√ľft. Die unter Mitwirkung der zust√§ndigen Eich√§mter festgestellten Messabweichungen waren durchweg positiv, also zu Lasten der Verbraucher. Gleichzeitig durchgef√ľhrte elektronische Messdatenerfassungen zeigten, dass in allen F√§llen w√§hrend der Messzeitr√§ume die gesetzlich zul√§ssigen Messabweichungen infolge der √úberdimensionierungen zum Teil sogar deutlich √ľberschritten wurden.
Berliner Parlamentsbauten ‚Äď Betrieb, Monitoring und Regenerierungen N2-beaufschlagter K√§ltespeicherbrunnen
Dr. Markus Wolfgramm, Dipl.-Geol. Kerstin Rauppach, M.A. Päivi Puronpää-Schäfer
In diesem Artikel werden die zehnj√§hrigen Erfahrungen im Betrieb der stickstoffbeaufschlagten K√§ltespeicherbrunnen vorgestellt, die auf einem intensiven Monitoring beruhen. Einen Schwerpunkt bilden die dabei durchgef√ľhrten Regenerierarbeiten.
Erdgasspeicher ‚Äď ein wichtiger Baustein f√ľr die Versorgungssicherheit in Europa
Reinhard R√ľmler, Daniel Schubert, Robert Senger, Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stefan Tenner
Auf Grund seiner hohen Bedeutung f√ľr den Energiemix wird dauerhaft sowohl auf der nationalen Ebene der EU-Mitgliedstaaten als auch direkt auf EU-Ebene √ľber M√∂glichkeiten diskutiert, wie eine sichere Versorgung mit Erdgas heute und in der Zukunft gew√§hrleistet werden kann. Eine der M√∂glichkeiten, die immer wieder diskutiert werden, ist ein weiterer Ausbau der Erdgasspeicherkapazit√§ten in Europa.
Kennzahl zur Bewertung der Nachhaltigkeit der Rehabilitation von Trinkwasserrohrnetzen
Dipl.-Ing. Horst Schlicht, Dipl.-Ing. Bernd Heyen
Ohne Kenntnis der unternehmensspezifischen Versorgungsqualit√§t kann weder aus der mittelfristigen, der aktuellen noch aus der Kombination beider Rehabilitationsraten eine Bewertung der Nachhaltigkeit einer Rehabilitationsstrategie getroffen werden. Daran kranken auch die gegenw√§rtigen Benchmarking-Projekte in der Wasserversorgung. Auf Basis der Anforderungen des DVGW-Regelwerkes f√ľr eine gute Versorgungsqualit√§t mit niedrigen Schadensraten und geringen Wasserverlusten wird eine Nachhaltigkeitskennzahl entwickelt, mit der eine belastbare Aussage zur nachhaltigen Sicherung der Substanz der Wasserverteilungsanlagen und auch der Versorgungsqualit√§t getroffen werden kann.
Zumischung von Wasserstoff zum Erdgas
M. Eng. Jens H√ľttenrauch, Dipl.-Ing. (FH) Gert M√ľller-Syring
Der deutliche Ausbau von Windenergie erfordert neben einem zielgerichteten Ausbau der Stromnetze neue M√∂glichkeiten zur Speicherung von volatil verf√ľgbarer Elektroenergie. Eine M√∂glichkeit daf√ľr ist die Einspeisung von elektrolytisch erzeugtem Wasserstoff in das Erdgasnetz. Im Auftrag des BBpro F√∂rdervereins Biokraftstoffe Brandenburg-Berlin hat die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH f√ľr das Kompetenznetzwerk Mineral√∂lwirtschaft/Biokraftstoffe Brandenburg den Einfluss von Wasserstoff auf das bestehende Erdgasnetz untersucht und stellt mit diesem Artikel einen Auszug der Ergebnisse vor [1].
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...