Heft 01 - 2010

- Korrosionsschutz von erdverlegten Gasleitungen ‚Äď ein √úberblick
- Kostenstruktur der Trinkwasserbereitstellung
- Trinkwasserdesinfektion mit Chlor
- ...


Erneuerung von Gas- und Wasserrohrleitungen im Rohreinzugsverfahren
Dipl.-Ing. Rafael R√ľdel
Die Erneuerung von Trinkwasserleitungen im Reliningverfahren gewinnt zunehmend an Bedeutung. Seit Februar 2009 ist das Reliningverfahren auch f√ľr handels√ľbliche Stahl- und Gussrohre als anerkannte Regel der Technik Bestandteil des DVGW-Regelwerkes. Die GELSENWASSER AG verf√ľgt bereits seit Anfang der 1990er-Jahre √ľber umfassende Erfahrungen mit diesem Verfahren und ist im Besitz eines Patentes f√ľr den nationalen und europ√§ischen Raum.
Korrosionsschutz von erdverlegten Gasleitungen ‚Äď ein √úberblick
Dr. Hanns-Georg Schöneich
Dieser Beitrag gibt Hinweise auf die Korrosionsarten, die erdverlegte Rohrleitungen betreffen k√∂nnen, und erl√§utert die erforderlichen Schutzma√ünahmen. F√ľr die Anwendung der jeweiligen Korrosionsschutztechnik werden die g√ľltigen technischen Regeln und wichtige Artikel aus der Fachliteratur angegeben.
Dynamik bei Messdienstleistungen in den Sparten Strom und Gas:Wie können sich die Akteure neu positionieren?
Agnes Przybylski
Die Bedeutung einer Effizienzsteigerung bei Messdienstleistungen nimmt zu: Eine Vielzahl von neuen Tarifprodukten und erweiterten Dienstleistungen, komplexer werdende Markt- und Vertragskonstellationen sowie die √Ėffnung des Marktes f√ľr Mess- und Z√§hlwesen erm√∂glichen eine dynamische Marktentwicklung. Messdienstleister sind nun per Gesetz zu eigenst√§ndigen Marktakteuren erkl√§rt worden. Zudem steigt die Nachfrage nach elektronischen und intelligenten Z√§hlern und die automatisierte Auslesung r√ľckt in den Vordergrund, konventionelle Ableseprozesse stehen damit auf dem Pr√ľfstand. Energieversorger und Dienstleister sind im eigenen Interesse aufgefordert, die (Abrechnungs-)Prozesse und den Technologieeinsatz bei Messdienstleistungen zu pr√ľfen und an die aktuellen Entwicklungen anzupassen.
Vergleich ausgew√§hlter Materialcharakteristiken von Glaskugeln und Filterkiesen f√ľr den Einsatz in Trinkwasserbrunnen
Professor Dr. habil. Christoph Treskatis, Dipl.-Ing. Michael Danhof, Dipl.-Ing. Michael Dressler, Dipl.-Ing. Frank Herrmann
Im Rahmen eines aktuell laufenden F&E-Vorhabens, gef√∂rdert vom Bundesministerium f√ľr Wirtschaft und Technologie auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, wurden ausgew√§hlte brunnenbauspezifische Materialcharakteristiken von Glaskugeln und Filterkiesen ermittelt. Die ersten Ergebnisse dieser aktuell bei den Vorhabenstr√§gern durchgef√ľhrten Labortests werden nachfolgend vorgestellt.
2. Kolloquium der Trinkwasserspeicherung: Praxisnaher Austausch √ľber Trinkwasserbeh√§lter
Dipl.-Ing. Corinna Scholz
Knapp 130 Teilnehmer trafen sich am 28. Oktober zum 2. Kolloquium der Trinkwasserspeicherung in Koblenz, zu dem die Fachvereinigung S.I.T.W. geladen hatte. In mehreren Vortr√§gen erl√§uterten renommierte Spezialisten √ľber ausgew√§hlte Kapitel des Regelwerks und berichteten √ľber ihre praktischen Erfahrungen.
Kostenstruktur der Trinkwasserbereitstellung
Thomas Abel, Britta Ammerm√ľller, Dipl.-Wirt.-Ing. Marcel F√§lsch, Prof. Dr.-Ing. Robert Holl√§nder
Regionale Unterschiede anhand von Indikatoren erklären
Zehn Jahre √∂ffentlich-private Partnerschaft bei den Berliner Wasserbetrieben ‚Äď eine Zwischenbilanz
Dr. Mark Oelmann
Im Jahr 2009 besteht die öffentlich-private Partnerschaft bei den Berliner Wasserbetrieben zehn Jahre. Wie erfolgreich war diese Zusammenarbeit?
Trinkwasserdesinfektion mit Chlor
Dr. rer. nat. Wido Schmidt, Dipl.-Chem. Gabriele N√ľske, Dipl.-Chem. Michaela Fischer
Untersuchung von markt√ľblichen Elektrolyseanlagen zur Herstellung chlorhaltiger Desinfektionsmittel aus Sole im Wasserwerk
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...