GWF 05/2010

- Konfliktherd Ressource Wasser: Teil 2
- Wie viel darf Wasser kosten? Ein historischer Abriss der Wasserpreispolitik in Frankfurt am Main im 19. Jahrhundert
- ...


Konfliktherd Ressource Wasser
Dr. Dipl.-Ing. Mag. Wolfgang K. Walter, Univ. Prof. Dr.-Ing. Wolfgang G√ľnthert
Teil 2: Beschreibung von Wasserkonflikten im historisch-geopolitisch sozio-√∂konomischen Umfeld ‚Äď Das GAP-Projekt (G√ľneydońüu Anadolu Projesi) in S√ľdostanatolien
Wie viel darf Wasser kosten? Ein historischer Abriss der Wasserpreispolitik in Frankfurt am Main im 19. Jahrhundert
M.A. Anna Leiss
Was ist ein angemessener Wasserpreis? Seit 2007 sehen sich hessische Wasseranbieter mit Kartellverfahren wegen √ľberh√∂hter Wasserpreise konfrontiert. Die Diskussion √ľber angemessene Wasserpreise ist jedoch keine aktuelle Debatte. Als die Stadt Frankfurt am Main im 19. Jahrhundert ihre moderne Wasserversorgung aufbaute, waren die Wasserpreise Grund f√ľr heftige Debatten im Stadtparlament. Das Ergebnis war au√üergew√∂hnlich und zeichnete den sozialen Weg Frankfurts in die Moderne ab.
Untersuchungen zur Korrosion an Bronzebauteilen in Anlagen der Wassergewinnung
Martin Werrel, Dipl.-Ing. M.S.T Jochen Leufen, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Friederike Deuerler, Klaus-Dieter Appel, Dr.-Ing. Peter Janknecht
Die vorliegende Arbeit pr√§sentiert Untersuchungsergebnisse zu einem Fall von starker Korrosion an Bauteilen aus verschiedenen Bronzelegierungen, die in Anlagen der Wassergewinnung zu massiven Leistungs- und Wirkungsgradeinbu√üen an neuen Pumpen gef√ľhrt hat.
Dynamische Anpassung an den Klimawandel in der Emscher-Lippe-Region
Jens Hasse, Dr.-Ing. Wolf Merkel, Dr.-Ing. Torsten Frehmann
Die Erarbeitung und Umsetzung von Anpassungsstrategien an die Auswirkungen des regionalen Klimawandels ‚Äď mit dieser Zielrichtung wurde das KLIMZUG-Programm des BMBF in sieben Regionen Deutschlands gestartet. Die offizielle Auftaktveranstaltung zum Regionalprojekt DynAKlim fand am 4. Dezember 2009 in Oberhausen statt. √úber 250 Teilnehmer zeigten ihr gro√ües Interesse an einer vorausschauenden Anpassung in der Emscher-Lippe-Region.
Tagungsbericht: Trierer Wasserwirtschaftsrechtstag, 10. März 2010
Heike Bauer
Das WHG 2010 ‚Äď Weichenstellung oder Interimsl√∂sung?
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...