GWF 02-03/2009

- Effizienzanalyse in der Wasserversorgung
- Umsetzung der TrinkwV und Blei
- Bev√∂lkerungsentwicklung in S√ľdhessen
- ...


Effizienzanalyse in der Wasserversorgung
Prof. Dr. Christian Von Hirschhausen, Dipl. Wi.-Ing. Matthias Walter, Michael Zschille
Internationale Erfahrungen und Schlussfolgerungen f√ľr Deutschland
Stand der Umsetzung der TrinkwV im Hinblick auf den Parameter Blei
Prof. Dr.-Ing. Stephan Köster, Sonja Doktor
Es gilt als allgemein anerkannt, dass an den Trinkwasserzapfstellen der zuk√ľnftige Bleigrenzwert von 10 őľg/L nur nach einem Austausch von in Altbauten noch vorhandener Bleileitungen sicher und dauerhaft unterschritten werden kann. Insbesondere Kostengr√ľnde und das Fehlen eines sp√ľrbaren gesetzlichen Handlungsdrucks geben jedoch zu der Besorgnis Anlass, dass im Jahr 2013 in Deutschland der notwendige Austausch alter Bleileitungen nicht abgeschlossen sein wird. Angesichts des noch verbleibenden 5-j√§hrigen Zeit fensters ist daher neuerlicher Handlungsbedarf gegeben, um Verst√∂√üe gegen das geltende Recht zu vermeiden.
Die Bev√∂lkerungsentwicklung in S√ľdhessen bis 2100
Dr. Hermann Mikat, Dipl.-Geol. Holger Wagner, Dr.-Ing. Ulrich Roth
Grundlage f√ľr eine langfristige Wasserbedarfsprognose im Rahmen eines Klimafolgen-Projektes
geoASYS ‚Äď ein System zur Dokumentation des Verlaufes von Grundst√ľcksentw√§sserungsanlagen
Dipl.-Ing. Arno Bauer, Prof. Dr.-Ing. Hansbert Heister, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reinhardt
Aufnahme und Dokumentation als Basis einer ganzheitlichen Betrachtung
Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse in Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Ass. jur. Kathrin Thum
Tagungsbericht
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...