Heft 02 - 2009

- Wirtschaftliche Wasserversorgung fĂŒr weite Strecken
- Kabel- und Leitungstiefbau
- Anwendung des Fluid Finders
- Optimierte Verlegung von KĂŒhlwasserleitungen


Optimierte Verlegung von KĂŒhlwasserleitungen fĂŒr neue Kohlekraftwerke
Hans Peter Karrenbauer
m Verbund mit 23 kommunalen Partnern baut die RWE Power AG, Essen, derzeit das Steinkohlekraftwerk Westfalen in Hamm fĂŒr rund zwei Milliarden Euro. Mit dem Bau der Blöcke Westfalen D und E entsteht das modernste Steinkohlekraftwerk der Welt (Abb. 1). Der elektrische Wirkungsgrad der neuen Anlage erreicht mit 46 Prozent das Optimum heutiger Technologie. So verbraucht das Kraftwerk bei gleicher Stromerzeugung rund 20 Prozent weniger Steinkohle und gibt deutlich weniger CO2 an die AtmosphĂ€re ab – ein wirksamer Beitrag zur Klimavorsorge.
Standardisierung der Schnittstellen zwischen erdverlegten Armaturen und Einbaugarnituren
Dipl.-Ing. Ines Milde-Reichert, Michael Neiner
Die Verbindung zwischen Absperrarmatur und Einbaugarnitur stellt die Betreiber von Gas- und Wasserrohrnetzen vor Probleme, da hier eine Vielzahl von Varianten existiert, den Anschluss herzustellen. Im Einzelnen unterscheiden sich die Varianten in Abmessungen und Form des Spindelvierkantes, Lage und Bohrungsdurchmesser der Spindel zur Aufnahme und Sicherung der Kuppelmuffe, Neigung des Spindelvierkantes, Anschlussmaß und Durchmesser der HĂŒlsrohrglocke.
Wirtschaftliche Wasserversorgung fĂŒr weite Strecken
Dipl.-Ing. Ute KlĂŒmper
Die Verlegeart des fĂŒr dieses Projekt gewĂ€hlten ProFuse Schutzmantelrohrs von Uponor musste je nach Bauabschnitt an die Gegebenheiten der vorhandenen Bodenklassen angepasst werden. Zu einem hĂ€ufigen Wechsel der Bodenbeschaffenheit kam zusĂ€tzlich die Anforderung einer Verlegung durch bebautes Gebiet hinzu. Der Zweckverband Naab-Donau-Regen fĂ€llte die Entscheidung fĂŒr den Einsatz des Schutzmantelrohrs ProFuse aufgrund seiner Eigenschaften, welche drei unterschiedliche Verlegearten in diesem Projekt möglich machten.
Kabel- und Leitungstiefbau: erfolgreich durch Qualifikation und Innovation
Manfred Aßmann
RegelmĂ€ĂŸig umfasst der Begriff Leitungstiefbau eine systemĂŒbergreifende Abwicklung von Kabel-, Rohr- und Tiefbauarbeiten. Die besondere Herausforderung liegt in der Identifizierung von Synergiepotenzialen, welche bei den spartenĂŒbergreifenden TĂ€tigkeiten zu finden sind. Es sind somit alle Beteiligten gefordert, sich dieser Aufgabe zu stellen und sich als kompetenter Partner fĂŒr Arbeiten am Strom-, Gas- und Wasserversorgungsnetz einschließlich der Tiefbauarbeiten zu erweisen. Die Basis fĂŒr eine hochwertige AusfĂŒhrung der Arbeiten bilden QualitĂ€tsstandards durch GĂŒteschutz, Qualifikationskriterien und Zertifizierungsregeln.
Geothermie in Köln – das Siedlungsprojekt „Niehler WohnArt“
, Dipl.-Ing. Martin Röbers, Dipl.-Ing. Andreas Baumeister, Hubertus Hoffmann, Dr. Josef Hemling
Als grĂ¶ĂŸte Wohnungsbaugesellschaft in Köln hĂ€lt die GAG Immobilien AG ĂŒber 40.000 Wohnungen im Stadtgebiet. Etwa jeder zehnte Kölner lebt in einer dieser Wohnungen. Neben dem KerngeschĂ€ft der Immobilienverwaltung ist die Gesellschaft auch in den GeschĂ€ftsfeldern Privatisierung („Mieter-werden-EigentĂŒmer“) und BautrĂ€gergeschĂ€ft tĂ€tig. Der Wohnungsbestand der GAG befindet sich dabei in einem stĂ€ndigen Wandel durch Modernisierung oder Abriss und Neubau.
Anwendung des Fluid Finders bei der horizontspezifischen Grundwassererschließung
Professor Dr. habil. Christoph Treskatis, Dr. Hella RĂŒskamp
Bohrungen in der Wassererschließung werden bisher aus technischen und wirtschaftlichen GrĂŒnden bis zur projektierten Endteufe niedergebracht. Dabei werden die horizontspezifischen WasserqualitĂ€ten in der Regel nicht erkannt und fĂŒhren zu einer Fehlinterpretation der Bohrergebnisse. Mit Hilfe der Fluid Finder-Technologie konnte anhand mehrerer PraxiseinsĂ€tze nachgewiesen werden, dass bei wechselnden WasserqualitĂ€ten in einer Schichtenfolge ohne zusĂ€tzlichen Bohraufwand horizontspezifische Informationen gewonnen werden, die den Erfolg einer Wassererschließung sicherstellen.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die jĂŒngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
UmsĂ€tze werden im VerhĂ€ltnis 30 zu 70 (70% fĂŒr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...