Wasser und Abfall 01-02/2004


Sanierung von Hausanschlüssen – Überwachung und Qualit√§tssicherung
Dipl.-Ing. René Puhl
Sanierungsmaßnahmen an privaten Entwässerungsleitungen verlangen ein anderes Vorgehen als im öffentlichen Bereich der Kanalisation. Die abweichende Charakteristik der Netze und besondere Zuständigkeiten erfordern ein auf den Einzelfall abgestimmtes Vorgehen.
„Wir müssen unseren Kommunen sichere Entsorgungswege aufzeigen!“
Minister a. D. Ulrich M√ľller
Interview mit MdL Ulrich Müller, Minister für Umwelt und Verkehr des Landes Baden-Württemberg
Anforderungen an Grundleitungen und Hausanschlusskanäle
Dipl.-Ing. Christof Mainz
Über die gesetzliche Pflicht zur Untersuchung von Hausanschlüssen besteht bei vielen Grundstücksbesitzern noch vielfach Unkenntnis.
Stand und Perspektiven der Verg√§rung von Bioabf√§llen und Restmüll
Dipl.-Ing. Helmut Essler
BWK-Bundeskongress am 12. September 2003 in Karlsruhe
Begrenzung des Eintrages von Schadstoffen bei der Düngung landwirtschaftlicher Nutzfl√§chen
Dipl.-Ing. Oliver Hakemann
Ein effizienter vorsorgender Bodenschutz kann am besten durch Schadstoffbilanzierungen und nicht über feststehende Konzentrationsgrenzwerte für landwirtschaftlich eingesetzte Düngemittel erreicht werden.
Gewässerunterhaltung der Tagebaurestseen nach Ende der Bergaufsicht
Reinhart Piens
Nach Beendigung des Abbaus von Braunkohle im brandenburgisch- sächsischen Braunkohlenrevier werden dort durch aufsteigendes Grundwasser in den früheren Tagebaulöchern zahlreiche Seen entstehen.
Wasserhaushalt und Methanoxidationspotenziale in standortangepassten Oberflächenabdichtungssystemen
Dr.-Ing. Karsten Hupe, Dr.-Ing. Kai-Uwe Heyer, Dipl.-Ing. Jan-Folke Becker, Prof. Dr.-Ing. Rainer Stegmann
Untersuchungen in Versuchsfeldern auf der Altdeponie Kuhstedt
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...